Welche Übungen sind gut gegen Halswirbel/Rückenwirbelnschmerzen?

1 Antwort

Hallo! Also ich denke grundsätzlich solltest du, wenn du häufiger unter Problemen mit den Halswirbeln und Rückenschmerzen leidest, dies von einem Arzt abklären lassen. Es kann eine ganz banale Ursache dahinter stecken, z.B. lediglich eine Verspannung, z.B. bei viel Computerarbeit oder Arbeit in Zwangshaltungen oder leichte Blockierungen. Es kann aber auch etwas ernsteres sein, z.B. eine Bandscheibenvorwölbung oder ein -Vorfall. Wenn du dazu einen Orthopäden aufsuchen willst, solltest du darauf achten, dass er Wirbelsäulenspezialist ist. Normale Wald-und-Wiesen-Orthopäden haben da oft wenig Erfahrung mit (auch wenn sie das oft nicht zugeben wollen und trotzdem dran herumdoktorn).
Wenn dann alles abgeklärt ist, dann solltest du dir Krankengymnastik verordnen lassen und dir dann vom Physiotherapeuten ganz gezielt auf dich und dein Problem abgestimmte Übungen zeigen lassen. Diese kannst du dann zuhause regelmäßig machen. Wichtig ist, dass auch zwischendurch immer wieder kontrolliert wird, ob du die Übungen auch richtig machst, denn solltest du sie etwas falsch ausführen, kann das erneut zu Problemen führen und ist dann natürlich kontraproduktiv. Alles Gute für dich!

Bauchschmerzen vom Rücken?

Hallo. Ich leide seit längerer Zeit schon unter Schmerzen. Angefangen hat alles mit Nierenschmerzen, beim Arzt wurde dann eine Nierenbeckenentzündung festgestellt, welche aber ohne Probleme mit Antibiotika behandelt wurde. Seitdem habe ich aber immer mehr Schmerzen bekommen. Ich habe immer wieder Bauchkrämpfe und Übelkeit. Außerdem tun mir die Rippen, sowie die Rippenbögen sehr weh. Dazu kommen noch Schmerzen im ganzen Rückenbereich. Nachdem ich mit den Bauchschmerzen im Krankenhaus war, wurde ich komplett untersucht. Also Magen- und Darmspiegelung, CT, MRT. Aber alles ist gesund.Sie meinten zu mir dass diese ganzen Beschwerden auch nur vom Rücken kommen können und das ist jetzt auch meine letzte Hoffnung, weil ich langsam echt nicht mehr weiter weiß.Ich kann nicht mehr gescheit essen, weil mir immer schlecht wird und ich Bauchschmerzen bekomme. Jetzt wollte ich euch mal fragen, ob das auch wirklich stimmen kann? Also dass das alles vom Rücken kommt?Mein Orthopäde ist momentan leider im Urlaub, aber ich habe Dienstag einen Termin beim Physiotherapeuten. Kann es vielleicht irgendwie von einem eingeklemmten Nerv kommen oder einem verrutschten Wirbel?Oder sie meinten auch zu mir dass das alles eine psychische Ursache haben kann.Ich weiß dass diese Frage hier einen Arzt Besuch nicht ersetzen kann, aber ich wollte mich nur mal etwas informieren.Ich hoffe sehr auf Antworten!Liebe Grüße.

...zur Frage

Hervorstehenden Wirbel wegbekommen ? welche übungen ?

Hallo,

Weiß jemand wie ich ich einen hervorstehenden halswirbel wegbekommen kann ? welche übungen dafür gut wären ?

Das stört mich nämlich sehr !

Danke (:

...zur Frage

Könnten die magenkrämpfe von meiner LWS kommen?

Ich habe mir im Dezember die LWS verletzt, dornfortsatzfrakturen und die Wirbel gestaucht und gequetscht... Seit ein paar Tagen kann ich wieder relativ gerade stehen allerdings hab ich seitdem dauernd heftige magenkrämpfe, vorallem im Sitzen! Kann es vlt sein das dabei nerven eingeklemmt wurden und ich deshalb Krämpfe habe oder könnte es etwas anderes sein? Danke für eure antworten

...zur Frage

Ist es gefährlich, wenn ein Halswirbel verschoben ist?

Ich glaube das ist bei mir der Fall... Und stimmt es, dass einrenken einen Schlaganfall auslösen könnte?

...zur Frage

Untere Wirbelsäule schmerzt - wieso?

Und zwar habe ich seit Freitag schmerzen da wo der kreis im Bild zu sehen ist, freitag waren die schmerzen schlimmer, vorallem wenn ich mich gebückt habe waren die schmerzen stärker. seitdem tut es zwar nicht mehr ganz so weh, die schmerzen sind aber noch da , leider weiß ich nicht woher die kommen und was das ist. ich hoffe ihr könntn mir weiterhelfen

...zur Frage

HWS bereitet Probleme....?

Hallo,

Können folgende Symptome von der HWS kommen? Vorab, ich habe keine Schmerzen in der HWS, es knackt und knirscht lediglich bei manchen kopfbewegungen, besonderst im liegen. mrt hws ohne befund und im röntgenbild sieht man auch nichts... bin jedoch verspannt im schulter/nacken bereich

Symptome: ständige müdigkeit, schlappheit ; kalte/schweisige hände und füße; teilweise unrealitätsgefühl

ich muss dazu sagen, dass ich seit 6 wochen kein Trevilor (Antidepressivum) mehr nehme und evtl auch noch auf entzug sein könnte...

Man hat mir das Trevilor damals verschrieben, als ich vor schwindel fast nicht mehr laufen konnte, was aber wie es aussieht damals auch von der hws ausgelöst worden sein könnte. das ist jetzt 1 jahr her und ich habe meine haltung am pc geändert und auch übungen für den muskelaufbau der hws gemacht. der schwindel ist also nicht mehr da.

auch so ist alles ok bei mir laut arzt.

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?