Welche Tabletten kann der Dermatologe gegen (männlichen) Haarausfall verschreiben?

1 Antwort

Vermutlich östrogenhaltige, wenn als Nebenwirkung die Libido abnehmen kann. Das kannst Du auch mit Brennesselsamen (phytofit.de führt keimfähige, falls es in Deiner Apotheke nur erhitzte gibt) oder Hefe probieren. BS nimmt man 1 TL am Tag, Hefe ab und zu ein paar spielwürfelgroße Bröckchen.

Brennesselsamen hat also eine haarwuchsfördernde Wirkung? Kann es denn eigentlich sein, dass dann am ganzen Körper mehr Haare wachsen?

0
@profil

Nein, denn das würden männliche Hormone verursachen.

0
@Hooks

Oh schade, alles weg, hab zu lange gebraucht.... Nochmal:

Ich hab mir das gedacht wegen der zitierten Nebenwirkung. Lies mal in Peter Roseggers Walbauernbubgeschichten. Da hat ein Pferdehändler seinen alten Mähren Brennesselsamen unters Futter gemischt, 4 Tage lang vor dem Verkauf. So lange dauert es wohl bis zur Wirkung: glänzendes Fell und strahlende Augen. Probiers aus.

Oder Du hast ein Zuviel an Di-Hydro-Testosteron, DHT, (vielleicht durch reichlichen Genuß von Knoblauch, Kurkuma, Curry, Muskat, Ingwer...). Das kann auch Haarausfall verursachen.

Oder Dir fehlen Mineralstoffe. http://www.orthobionova.at/Bereich%201.htm medizinfuchs.de/preisvergleich/vitamin-b-komplex-ratiopharm-kapseln-60-st-ratiopharm-gmbh-pzn-4132750.html Da mußt Du einfach mal ausprobieren, woran es fehlt und was Dir hilft.

Kohl (Weißkohl) läßt die Lymphe besser fließen und hilft beim Transport von Nährstoffen und Müll - manchmal ist das die Ursache für Haarausfall.

Braunhirse oder HIrse allgemein soll helfen, sagte uns ein Kasache. In kasachstan gäbs keine Glatzen - er schob das auf die Braunhirse. Ich meine aber, daß die Kasachen auch viel Kohl essen.

So, das wars, was mir zum Thema einfiel. Hoffentlich ist was dabei, was Dir hilft.

0
@Hooks

Ja, Brennesselextrakt hilft wirklich gut bei Haarausfall. Das darin enthaltene pflanzliche Sitosterol reguliert den (von Hooks angesprochenen) DHT-Haushalt. Pflanzliches Sitosterol ist übrigens auch in Kürbiskernen enthalten. Bei Haarausfall kann es deshalb helfen, 3x täglich einen Esslöffel kaltgepresses Kürbiskernöl zu essen oder 3x täglich eine kleine Handvoll Kürbiskerne knabbern. Brennessel- und Kürbiskernextrakt sind in konzentrierter Form auch in Bimaxaan forte enthalten: https://www.amazon.de/Bimaxaan-Haarausfall-Haar-Aktiv-Kapseln-Fols%C3%A4ure/dp/B00B83NEWE

1
@NinaLina

Ja, das muß man dann aber wirklich gut abwägen. Je nach "Sorte" Hormon gibt es andersartige Wirkungen, wie z.B. Brustwachstum.

Statt DHT auszugleichen, würde ich es da lieber weglassen.

0

Haarausfall und Haare brechen auf einmal ab - was tun?

seit 6 monaten habe ich haarausfall, meine haare sind jetzt auch sehr viel dünner geworden. Mein Hautarzt hat Eisenmangel diagnostiziert. Ich habe eisentabletten verschrieben bekommen und mache immernoch eine Meso-Therapie. Die Mesotherapie hat mir zuerst auch sehr geholfen, mein Haarausfall wurde weniger , aber seit einem Monat verliere ich wieder mehr Haare trotz Meso-Therapie. Was mir auch aufgefallen ist, dass meine Haare seit 3 Wochen immer abrrechen, immer wenn ich meine Haare kämme oder mitd er Hand durch mein Haar gehe habe ich immer abebrochene haare in meiner hand, also so kleine strähnen immer, das war früher nie so! Ich färbe immer meinen Ansatz und das war auch nie so! Ich glätte meine haare auch nicht und föhne sie auch nicht!

Bin am verwzeifeln was sol ich nur tun? bald habe ich keine haare mehr auf dem kopf .(

...zur Frage

6 monate Haarausfall?

seit 6 monaten habe ich Haarausfall, meine Haare sind jetzt auch sehr viel dünner geworden. Mein Hautarzt hat Eisenmangel diagnostiziert. Ich habe eisentabletten verschrieben bekommen und mache immernoch eine Meso-Therapie. Die Mesotherapie hat mir zuerst auch sehr geholfen, mein Haarausfall wurde weniger , aber seit einem Monat verliere ich wieder mehr Haare trotz Meso-Therapie. Was mir auch aufgefallen ist, dass meine Haare seit 3 Wochen immer abrrechen, immer wenn ich meine Haare kämme oder mitd er hand durch mein Haar gehe habe ich immer abebrochene haare in meiner Hand, also so kleine strähnen immer, das war früher nie so! Ich färbe immer meinen Ansatz und das war auch nie so! Ich glätte meine haare auch nicht und föhne sie auch nicht!

Das sind meine aktuellen Blutergebnisse, kann damit aber nicht so viel anfangen. Kann einer von euch mir bitte die werte genauer erklären?

...zur Frage

Kopfhaut Pilz und das Kopfkissen?

Kann man den Pilz überhaupt loswerden wenn man nicht täglich das Kopfkissen wechselt? Ist das vielleicht (mit) ein Grund wieso man ihn einfach nicht loswird?

...zur Frage

Juckende Kopfhaut, Haarausfall

Ich habe seit Wochen eine extrem juckende Kopfhaut und Haarausfall. Schuppen allerdings fast keine.

Früher half mir immer Teebaumölshampoo, allerdings hat das anscheinend seine Wirkung verloren.

An den Haaren ist etwas weißes am Ende, vielleicht weiß jemand damit etwas anzufangen.

Hab ich vllt. einfach nur sehr trockene Haut, wie an der Stirn? Gibt es eine schnelle Hilfe aus der Apotheke?

Haare getönt hab ich vor 2 Wochen. Wenn das davon eine Allergie ist, geht das von alleine weg?

...zur Frage

Was hilft gegen kreisrunden Haarausfall?

Eine Freundin hat kreisrunden Haarausfall und nun hat sie erst einmal die Radikalkur gewählt: eine Glatze. Aber welche Möglichkeiten gibt es in der Therapie gegen diesen Haarausfall? Bekommen Männer und Frauen ihn gleichermaßen?

...zur Frage

Haarausfall von Seborrhoischen Ekzem. Was tun?

Kann mir jemand sagen was ich dagegen machen kann? Ich bin schon sowas von ratlos mittlerweile. Ich will einfach keine Glatze bekommen nur wegen diesem Ekzem und andere Gründe hat das nicht! Es sind nämlich nur diese Stellen vom Haarausfall betroffen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?