Welche Symthome kündigen eine Manie an wie kündigt sich sowas an?

2 Antworten

Ich glaube, wenn die Phase nur zwei Stunden dauert, würde man sie nicht als "Manie" bezeichnen. Jedenfalls nicht, wenn sie danach "lange Zeit weg ist".

Nein, eine klassiche Manie kommt nicht über Nacht. Auch nicht für zwei Stunden. Doch wenn sie in Zusammenhang mit Drogen oder Rauschmitteln auftritt dann schon! Denn das ist ein ganz anderer Fall! Da können Hinrstoffwechsel und Verschaltungen der Neurone grundlegend gestört sein und so eine Wesenbsveränderung bewirken!

Tinnitus durch Aspirin?

Hallo, ich habe vor gestern Abend etwas viel asperien wegen Zahnschmerzen genommen (dürften über einen Zeitraum von 2 Stunden ca. 8x 300 mg tabletten gewesen sein) miten in der Nacht bin ich dann wegen eines lauten Summen aufgewacht, nach etwas googlen und Packungsbeilage lesen ist mir aufgefallen das asperien als neben Wirkung ohrgereusche bzw. Einen Tinnitus auslösen kann, ich habe jetzt schon seid gestern andauernd dieses pfeifen im ohr, geht das nach ein paar Tagen weg?

Denn im Internet und auf der Packung stand nichts dazu wie lange das anhält: (

(Übrigens das erste Mal das ich sowas habe)

LG, und danke für die Antworten Schonmal

...zur Frage

Ist das schon eine ausgeprägte Essstörung?

Erst einmal zu mir - ich habe seit ein paar Jahren massive Probleme mit der Psyche (bipolare Störung, Borderline, leichte Schizophrenie, also keine richtige Schizophrenie, sonder eher eine Schizoaffektive Störung, aber das kommt in den seltensten Fällen vor, hauptsächlich tritt "nur" die Manie ohne Schizo auf). An Tabetten nehme ich eine ganze Palette verschiedenener Medis, darunter zwei Antidepressiva, paar Stimmungsstabilisatoren (Lithium etc.) und noch ein paar gegen speziell die Manien und Anspannungszuständen, immer wenn ich in der Klinik bin, auch Tavor (war bisher 6 mal stationär). Und nun sagt mir mein Umkreis, ich hätte eine massive Essstörung (wovon ich persönlich aber nicht ausgehe, ich stelle das bloß in Frage). Zu meiner jetzigen Situation. Ich bin 19 Jahre alt, 176 cm groß und wiege 56 Kilogramm (ganz ganz ganz leichtes Untergewicht, also nicht tragisch). Ich war noch nie in meinem Leben die große Esserin. Irgendwann, so vor zwei Jahren, kam es dazu, dass ich willentlich meine noch nicht verdaute Nahrung wieder erbrochen habe. Das habe ich eine zeitlang getan. Nun bin ich jedoch seit vier Monaten "kotzfrei". Meine Stimmung ist aber wiedermal massiv nach unten gerutscht. Schwere depressive und aggressiv Phase mit heftigen Stimmunsschwankungen und Anspannungszuständen, meint mein Psychiater. Und es kommt immer wieder mal vor (nichts ungewöhnliches), dass ich mal so zwei/drei Wochen am Stück nichts esse (Nulldiät). Zu Beginn habe ich das bloß erzwungen, weil ich unbedingt abnehmem möchte. Nun jedoch KANN ich nichts mehr essen. Ich habe einfach keinen Appetit mehr. Ich bekomme nichts in mich rein und erbreche sofort wieder (nicht absichtlich). Nicht einmal mehr meine Medikamente bekomme ich mehr runter und bin nun seit zwei Wochen Tablettenfrei. Dass ich immer mehr abnehmen, kommt mir ehrlich gesagt gerade recht. Ich finde es super, abzunehmen und möchte auch noch etwas mehr abnehmen. Jedoch spielt mein Kreislauf da nicht mehr mit. Mir ist schwindelig, ohne die Tabletten habe ich starke Stimmungseinbrüche und mein Körper ist einfach nur schlaff. Ich versuche ja schon, etwas zu essen, aber ich kann nicht mehr essen! Was meint ihr, was das ist?

Vielen Dank für's Durchlesen!

...zur Frage

wer hat Erfahrung mit BOWTECH

Hallo, ich habe Parkinson und hatte vor 3 Wochen einen kleinen Schlaganfall, von dem ich aber so weit nichts zurückbehalten habe. Da es mir aber seit dem nicht so gut geht , wisssen die Ärzte nicht ist es die Krankheit oder Nebenwirkungen von Tabletten. In der Selbsthilfe Gruppe war die BOWTECH Behandlung vorgestellt worden. Ich stellte mich als Versuchsperson zur Verfügung und kurz zu sagen es ging mir danach besser, was bis 1 Tag danach noch anhält. Ich konnte seit langem die Nacht gut Schlafen und konnte wunderbar aufstehen. Nun meine Frage wer hat damit Erfahrung gemacht. Im voraus Danke

Lothar

...zur Frage

Kleine Pickel neben der Lippe

bis vor ein paar stunden war da noch garnix ! vor 10 minuten bin ich so mit meiner hand über meinen mund gegangen und hab da sowas wie kleine pickel gefühlt. Morgen treffe ich mich mit meinem freund und es ist gut möglich dass es zu unserem ersten kuss kommt ! wie kriegt man sowas schnell wie möglich weg ??

...zur Frage

schimmelpilzallergie?

Hallo, Sei ca drei Wochen leide ich jedesmal wenn ich in meinem bereitschaftszimmer übernachte,gegen Morgen unter extremen juckreiz.Morgens habe ich am ganzen Körper einen stark juckenden Ausschlag,auch im gesicht selbst die Augen sind geschwollen.Ich schlafe dort schon so zwei jahre ohne Beschwerden. Die bettwäsche habe ich schon selbst mitgebracht,ohne besserung.Im Laufe des Vormittags lassen die Beschwerden wieder nach,der Ausschlag geht langsam zurück.Sonst kenne ich sowas nicht.Nun ist mir aufgefallen,das die Wände des Zimmers feucht wirken.Kann es eventuell ein Schimmelpilz sein?Warum habe ich dann aber erst jetzt die Beschwerden?Das Ganze belastet mich sehr da der Juckreiz danach noch etliche Stunden anhält und ich dann weiterarbeite.Was kommt sonst infrage?Vielen Dank für jede Hilfe oder Idee der ich zur Ursache nachgehen kann.

Tschau jendi

...zur Frage

Selbsthilfegruppe bei Depressionen hilfreich?

Wer hat Erfahrung damit? Ich leide seit Jahren immer wieder an Depressionen und Angststörungen. Leider kenne ich nur wenig andere Menschen mit dieser Erkrankung und es ist ja auch nicht so einfach darüber zu reden. So groß ist auch die Angst "abgestempelt" zu werden. Zumal ich alles versuche dies vor meinem Arbeitgeber und Kollegen zu verbergen. Es gibt in unserer kleinen Stadt eine Selbsthilfegruppe, ich überlege mir mich dieser anzuschließen. Würde aber gern die Meinung anderer zu diesem Thema hören, vielleicht hat der eine oder andere auch Erfahrung damit. Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?