Welche Symptome hat man beim Reizdarm-Syndrom?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo...>>der Bauch tut weh<<-aber Du kannst nicht genau sagen wie?>>Völlegefühl macht Dir zu schaffen>>Blähungen:der Bauch fühlt sich aufgebläht und hart an.Fallweise gurgelt er,Winde gehen ab>>Du leidest unter dem Wechsel zwischen Durchfall und Verstopfung oder häufigen Stuhlgang?--> Treten diese Beschwerden nur gelegentlich auf,sind es normale Reaktionen des Körpers auf bestimmte Lebensmittel oder psychosozialen Streß und hängen mit der Fähigkeit zusammen, diesen zu verarbeiten.Wenn man immer wieder darunter leidet,ist dies ein Zeichen,daß man Schwierigkeiten hat belastende Situationen zu meistern!So steht es in einem schlauen Buch von mir!!!Die Verdauungsprobleme können chronisch werden und den Alltag bestimmend beeinflussen!!!Wenn die Störungen weiterhin hartnäckig sind mußt Du Dich nochmal mit einem Facharzt in Verbindung setzen!Lg und alles Gute!

Auch wenn die Auslöser des Reizdarmssyndroms nicht immer leicht zu erkennen sind, sind psychische Belastungen und falsche Ernährung oft ein Auslöser. Man kann die Erkrankung des Reizdarms zwar nicht dauerhaft heilen, jedoch lassen sich die Schmerzen durch eine Ernährungsumstellung sowie Medikamente lindern. Oft hilft es schon Stoffe wie Nikotin oder Alkohol sowie starke Gewürze und Kaffee zu vermeiden. Dies kann schon helfen die Symptome zumindest temporär zu behandeln. Außerdem sollte wenig Nahrung aufgenommen werden, die zu Blähungen führt. Ich selber versuche mit diesen Maßnahmen gegen die ewigen schmerzen anzukämpfen, wobei mir www.bauchschmerzen.de/ viel geholfen hat! Solltest du dir unbedingt einmal anschauen um deine Beschwerden zu lindern! Gute Besserung!

Wenn bei den Untersuchungen sonst nicht gefunden wurde, hört sich das nach dem Reizdarm Syndrom an. Da die Ursache dafür immer noch ziemlich unbekannt ist, kann man auch nur die verschiedenen Symptome behandeln, am besten mit Naturheilmitteln wie diverse Tees oder Medikamenten. Men geht davon aus, dass beim Reizdarm das sensible Nervensystem des Darms gestört ist. Möglicherweise liegen auch psychosomatische Gründe zugrunde. Wenn dein Sellenleeben nicht in Ordnung ist, könnte das ein Grund dafür sein. Schau mal in dich rein, vielleicht findest du selbst einen Grund. Gute Besserung.

Bei einem Reizdarmsyndrom ist auch zu erforschen,welche Nahrungsmittel diese Symptome Mit-Auslösen!Säuerehaltige Nahrungsmittel oder allergische Reaktionen auf Milcheiweiß sind mit zu berücksichtigen.Eine ausführliche Facharztuntersuchung ist anzuraten.

Was möchtest Du wissen?