Welche Sportart ist gut gegen Krampfadern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um Krampfadern zu vermeiden, kannst du einiges machen, aber wenn die Veranlagung da ist, kannst du sie eventuell nicht ganz vermeiden.

In der Freizeit Radfahren, Schwimmen, Wandern, Walken, Laufen oder Tanzen. Wasser-Gymnastik entlastet und entstaut die Venen. Hilfreich ist auch nicht so viel Stehen und im sitzen die Beine hoch legen. auch das Tragen von Schuhen mit hohen Absätzen ist nicht zu empfehlen.

Beingüsse mit kaltem Wasser und eine Bürstenmassage am Morgen machen die Beine fit, dadurch zieht sich das Gewebe der Blutgefäße zusammen und das Blut wird nach oben gepresst. Wichtig ist auf jeden Fall Bewegung, egal welcher Art.

Normalerweise würde ich Dir Laufen empfehlen aber wenn Du sowieso den ganzen Tag auf den Beinen bist ist das sicherlich zu viel. Schwimmen und Radfahren sind gute Alternativen. Vielleicht kannst Du während der Arbeit mal auf den Zehen wippen oder in einer Pause etwas die Beine hochlegen.

Hauptursachen von Besenreisern Veranlagung • Bindegewebsschwäche Schwangerschaft, Hormone Übergewicht, Viele Ärzte empfehlen ua. Joggen, Stiegen steigen , statt den Lift nehmen usw. den "Besenreiser" deuten auf eine Bindegewebsschäche hin - lt. Ärzten kann es ua. zu einer Vorstufe von Krampfadern sein. Wenn Krampfadern schon da sind , könnte es ua. auch an Darmträgheit liegen - Der Darm kann nicht mehr regelmäßig alle Giftstoffe abtransportieren - welchen über die Darmzotten in die Gewebsflüssigkeit übergehen, dadurch kommt es zur Bindehautschwäche .... Darmsanierung wäre ev. ein Thema , Sportarten kommen ua. Radfahren, ev. Übungen auf dem Minitrapolin betreiben, durch die Auf und Ab-bewegung werden die Venen geschont und doch gestärkt. schöne grüße bonifaz

Daß der Darm für Bindegewebsschwäche verantwortlich ist, ist mir neu.

Steht das in irgendeinem Lehrbuch ? - würde mich gerne darüber informieren.

0

Schwimmen ist sicher eine gute Alternative. Zu empfehelen ist auch Funktionsgymnastik, wird aber nicht so oft angeboten. Die Sportämter der Gemeinden und Kreisen könne da helfen, auch der Landessportbund. Manchmal bieten auch Krankenkassen entsprechende Kurse an.

Gehe ins Fitnessstudio und mache ein allgemeines Ganzkörpertraining und fahre Rad.Dazu kalte Güsse für die Beine. Mehr geht nicht,außer gezielte Bewegung,dazu gehört auch dies.

Was möchtest Du wissen?