Welche Speisen sind schwer bekömmlich und welche leicht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, stimmt, fettes wird langsamer verdaut, liegt daher "schwer auf".... Kohlarten und Lauchgemüse gehören zu den eher schwer verdaulichen, blähenden Gemüsearten. Abends nicht mehr warm... das finde ich nicht, im Gegenteil, gekochtes ist leichter verdaulich (bei Gemüse) als ungekochtes (Salat). Aber grundsätzlich gilt: abends lieber nicht zu fettig.

eigentlich kann man dem gesagten nicht viel hinzufügen.

um das ganz aber ein wenig zu erweitern (damit du auch ein wenig dazu übergehen kannst, dir deine eigene meinung zu bilden), obst im speziellen hat halt eher kurzkettigen zucker, sodass der körper nicht so stark arbeiten muss, um diesen nutzbar zu machen. trotzdem würde ich auch am abend nicht komplett auf alles verzichten, denn gerade zum beispiel fett, d.h. vielleicht gesundes öl zu einem salat, verlangsamt die verdauung und macht so auch länger satt. hungrig ins bett zu gehen nämlich auch nicht gut, denn hunger und durst sind letztlich nur signale des körpers, die er aussendet um einen missstand deutlich zu machen ;)

ich habe persönlich auch gute erfahrungen gemacht, am abend quark (magerstufe) zu essen, dazu ein bisschen obst und 'ne handvoll nüsse - gesund, keine kalorienbombe und bekömmlich :)

besten gruß,

MacMarry

Innereien, wozu auch die Leber gehört, fettes Geflügel, wie beispielsweise Gans, und Pilze gehören zu den schwer verdaulichen Speisen. Leicht verdaulich ist alles auf Obst- und Gemüsebasis ohne Fett. Also beispielsweise eine Obstkaltschale. Aber auch Fischgerichte gehören bei entsprechender Zubereitungsweise zu den leichtverdaulichen Gerichten.

Was möchtest Du wissen?