Welche Salbe ist hilft besonders gut bei Hämorrhoiden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Pappelsalbe aus der Apotheke soll helfen. Oder vom Arzt verschrieben: Doloposterine - darauf schwöre ich ...

Hallo bambus,

es gibt eine ganze Reihe an guten Hämorrhoiden-Produkten. Ich unterscheide da zwischen Hausmitteln und freien Medikamenten aus der Apotheke. Folgende Produkte, die eigentlich in jede Hausapotheke gehören, haben mir immer gute Dienste geleistet: - Neoballistolöl - Ringelblumensalbe - Kytta Salbe - Traumeel Salbe - Babypuder

Rezeptfreie Medikamente gegen Hämorrhoiden sind beispielsweise: - Hametum Salbe - Posterisan Akut Salbe - Hamamelis Salbe - Faktu Lind Salbe

Eine kompakte Übersicht über Hämorrhoiden Salben und Medikamente findest Du unter [Link vom Support entfernt, da Werbung], ebenso wie weitere sinnvolle Tipps und Informationen über Hämorrhoiden, Analfissuren, Analfisteln und Marisken.

Viele Güße und gute Besserung!

Wie kann man die Schmerzen und das Jucken bei Hämorrhoiden lindern?

Eine OP ist nicht nötig, dazu sind die Hämorrhoiden nicht schlimm genug. Ich möchte auch keine Operation. Aber trotzdem möchte ich nicht immer diese Beschwerden haben, Juckreiz oder die Schmerzen, besonders dann, wenn man mal beim Essen nicht so aufgepasst hat. Was gibt es da?

...zur Frage

Hämorrhoiden - Welchen Grad habe ich?

Hallo,

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich Hämorrhoiden habe, da ich die ganzen typischen Symptome wie gelegentliches Blut auf dem Toilettenpapier, brennen, nässen habe (schon seit mind. 2 Jahren). Auch fühle und sehe ich 1-2 ca. 1/2 Erbsengroße Hämorrhoiden/Kugeln am After.

Es gibt ja 4 verschiedene Hämorrhoidengrade. Beim 2. Grad heißt es: Die Knoten fallen beim Pressen in den Analkanal vor, ziehen sich aber nach kurzer Zeit von selbst wieder zurück.

Beim 3. Grad heißt es: Ein oder mehrere Knoten können bei Anstrengungen spontan vorfallen. Nach dem Stuhlgang ziehen sie sich nicht mehr von selbst zurück. Die Reposition (Hineinschieben) ist aber noch möglich.

Und hier ist schon das Problem. Wenn ich doch abputze, dann schiebe ich damit die Hämorrhoiden ja wieder zurück. Um also auszutesten, ob sich die Hämorrhoiden wieder von alleine zurückziehen, müsste ich einmal auf das abputzen nach dem Stuhlgang verzichten, was ich nicht machen werde.

Jetzt gibts bei z.b. Wikipedia Bilder zu den 4 unterschiedlichen Hämorrhoidengraden:

Mit diesen Bildern kann ich aber irgendwie nichts anfangen, da die After/Hämorrhoiden dort jeweils sehr merkwürdig ausschauen. Irgendwie so nass/schleimig.

Um mal eine Beschreibung abzugeben, wie mein After ca. aussieht: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Anus_m.jpg&filetimestamp=20070216172152 Allerdings ist dieses typische Faltengewebe bei mir voluminöser/größer + es hängt bei mir eine ca. 1/2 Erbsengroße Kugel (Hämorrhoide ?) am After außen dran.

Was meint ihr welchen Grad ich haben könnte? (Ja ich werde bald auch einen Arzt aufsuchen)

...zur Frage

Was kann man gegen die Schmerzen bei Hämorrhoiden tun?

Ich habe ja schon gehört, dass man gegen Hämorrhoiden eigentlich nichts tun kann. Aber die Schmerzen, muss man die aushalten? Gibt es da nichts, das hilft?

...zur Frage

hämorrhoiden... kaum sichtbar

Also ich habe schon seit längeren (zwei Wochen vor Ostern) Probleme mit der Verdauung. Die ersten zwei Wochen war es ziemlich schlimm... Ich saß teilweise eine ganze Stunde auf dem Klo weil es so weh getan hat. Da hatte ich immer nur schmerzen am After (auch nach dem stuhlgang noch bis zu einer halben Stunde beim Sitzen). Zu dem Zeitpunkt hatte ich schon starke Vermutungen, dass es hämorrhoiden sein könnten. Dann war es eine ganze Weile ruhig (ich habe meine Ernährung umgestellt und der Stuhl wurde wieder geregelter). Jetzt fängt das aber irgendwie wieder alles an. Ich habe oft unterleib schmerzen, die dann aber nach dem täglichen Stuhl wieder verschwinden. Als ich mal an meinem After nachgesehen habe, sehe ich äußerlich noch keine richtigen Gefäße die sich da ja anscheinend bilden sollen oder so, nur so eine kleine Hautfalte (ich nenn es mal so) die anfangs ungefähr aussah wie eine Zecke, die noch kein Blut gesaugt hat (nur hautfarben halt - vllt ein bisschen heller). Mittlerweile ist sie ein bisschen dicker geworden (es sieht aus wie ein kleines bläschen) aber es ist trotzdem noch irgendwie wie eine Zecke (an der "normalen" haut ganz schmal und wird dann breiter). Ist ziemlich schwer zu beschreiben. Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass sich da so hämorrhoiden bilden...-.-

Jetzt meine frage: da ich unter keinen Umständen zum Arzt gehen möchte, wollte ich mal Fragen, ob es reicht, sich einfach eine salbe in der Apotheke zu holen (selbst wenn es vllt garkeine hämorrhoiden sein sollten). Eigentlich kann da ja nix schlimmes passieren oder?

Und bitte schreibt nicht, dass ich zum Arzt gehen muss, weil ich da wirklich nicht hin will. Bei so Themen gehe ich auch nicht zu meinen Eltern oder zu meinem Bruder.

...zur Frage

Mein After juckt und schmerzt ab und zu. Habe ich Hämorrhoiden??

Hallo! Seit einigen Tagen verspür ich so ein Jucken und ein schmerzhaftes Gefühl in meinem After. Bis jetzt hat er noch nicht geblutet, worauf ich hoffe, dass es weiterhin so ist. Nun, ich habe ein Verdacht auf Hämorrhoiden, aber ich bin mir dennoch nicht sicher.. Ich habe ein Bild von meinem After gemacht, ist zwar nicht gut zu erkennen, aber ich denke mal, dass man genug sieht..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?