Welche Risiken bestehen bei der Intimchirurgie?

2 Antworten

Hallo Petra,

leider werden die Risiken gerade im Bereich der Intimichirurgie (wie z.B. Schamlippenverkleinerung) häufig bagatellisiert, was dazu führt, daß einige nach so einer OP große Probleme haben können.

Dabei möchte ich den Sinn und Unsinn einer solchen OP gar nicht bewerten (es gibt ja auch echte medizinische Indikationen dafür), aber ich finde es ganz wichtig, daß man die OP nicht auf die leichte Schulter nimmt, sondern sich sehr gut über die allgemeinen aber auch die speziellen Risiken, die mit so einer OP verbunden sind, informiert, bevor man sich dafür oder dagegen entscheidet.

Deshalb habe ich hier mal http://www.mein-erfahrungsbericht.de/html/intimchirurgie_informationen.html einige Informationen zu em Thema zusammengestellt, z.B. eine kritische Stellgungnahme der DGGG zur Intimchirurgie, einen Fachartikel zum Thema Labienkorrektur, einen Film und einen Erfahrungsbericht Schamlippenverkleinerung.

Ich hoffe, daß das einigen etwas bei ihren Überlegungen und Entscheidungen helfen kann.

Liebe Grüße Flausenfee

Ich denke auch dass die Risiken zunächst einmal die selben sind wie bei jeder anderen OP auch. Eigentlich ist das ja eine reine Schönheits-OP. Ich könnte mir aber darüber hinaus auch gut vorstellen, dass je nach Ausmaß einer Intim-OP und dem Fähigkeiten des Operateurs als Folge auch Probleme mit dem Empfinden bzw. der sexuellen Erregbarkeit auftreten können.

Vielleicht depressiv, aber ich kann mich niemandem öffnen?

Ich (weiblich) fühle mich seit ca.1 1/2 Jahren komisch. Ich weiß nicht woher das kommt, aber oft, wenn ich alleine in einem Zimmer bin schaltet sich meine Fantasie an und ich sehe wie ich oder jemand der mir Nahe steht stirbt. Wenn ich mit dem Fahrrad an Seitenstraßen vorbeifahre erwarte ich jeden Moment, dass ein Auto kommt und mich überfährt und was für mich erschreckend ist, es interessiert mich nicht, es ist mir schlichtweg egal und ich finde diese Vorstellung nicht mal schlecht.

Ich habe fast jede Nacht Probleme einzuschlafen, habe kaum Lust mich zu verabreden und oft merke ich, dass andere Menschen mich als nicht einfühlsam betrachten(sogar meine beste Freundin).

Meine ältere Schwester hatte eine sehr schwere Zeit, in der sie an Selbstmord dachte und sich selbst verletzt hat. Sie hat nur mit mir darüber gesprochen und ich habe ihr die ganze Zeit nur zugehört und wenn ich ein Problem hatte, habe ich gedacht, dass ihre noch größer sind und ich ihr ihre einzige Stütze nicht wegreißen darf. Für sie bin ich die Beschützerin und sie weiß, dass sie mir alles erzählen kann und ich wollte für sie stark sein. Nun ist sie mit meiner Hilfe wieder glücklich und braucht mich nicht mehr so sehr.

In dieser Zeit habe ich mir antrainiert, dass ich mit meinen Problemen selbst klarkommen kann und muss. Jetzt sind die Probleme zurück und ich habe in vielen Foren gelesen, dass man sich jemandem anvertrauen soll, aber ich kann das nicht mehr. Ich habe extreme Hemmungen das einem meiner Freunde oder meiner Familie zu sagen. In meinem ganzen Leben wurde mir von allen möglichen Leuten erzählt, dass meine Probleme nicht der Rede wert sind und sogar meine Mutter hat das getan.

Niemand der mich kennt würde das vermuten. Und inzwischen kann ich das Schauspielern nicht mehr abstellen, es ist ein Teil meiner Person. Ich bin verzweifelt und weiß nicht, was ich tun soll.

...zur Frage

Spirale schon mit 25 möglich?

Hallo, ich suche nach einer neuen Verhütungsmethode, da ich keine Hormone mehr nehmen möchte. Ich hatte diese leider nie richtig vertragen und starke Probleme mit Stimmungsschwankungen gehabt. Ich dachte nun an eine Kupferspirale als Atlernative. Jedoch habe ich gelesen, dass man das jungen Frauen nicht empfiehlt. Ich wollte nun fragen, was eine Spirale für Risiken birgt und ob man sie auch schon mit 25 Jahren einsetzen lassen kann?

...zur Frage

Sprachprobleme und Beruf?

Hallo Leute,

ich bin männlich, 19 und studiere nach meinem Abitur im Bereich Ingenieurwissenschaften im 2. Semester. Ich betreibe seit 9 Jahren Boxen und habe an die 30 Boxkämpfe bestritten. Seit einer Zeit (einige Monate) ist mir aufgefallen, dass ich plötzlich Schwierigkeiten mit dem Ausdruck und der Kommunikation bekommen habe. In Gruppenarbeiten schaffe ich es nicht mehr richtig meine Gedanken, den anderen Mitgliedern mitzuteilen. Dafür fehlen mir teilweise manchmal Wörter oder ich vergesse in dem Moment was ich sagen wollte, wenn man in dem Moment von allen angeschaut wird. Dem Gespräch oder der Diskussion kann ich jedoch folgen, also am Verständnis liegt es nicht. Auch im Alltag ist mir aufgefallen, dass ich z.B. beim Telefonieren vorher genau überlegen muss was ich sagen möchte, da ich sonst beim Telefonat plötzlich nicht mehr weiß, was ich sagen soll. Ich denke, dies ist auf meine Boxkarriere zurückzuführen.

Ich habe mich etwas im Internet darüber informiert und bin auf den Begriff Aphasie gestoßen, was auf mich recht gut zutrifft, jedoch in einer leichten Form, da ich ja noch trotzdem sprechen kann, aber holpriger als früher und muss mich einfacher ausdrücken. Schreiben geht dagegen schon besser.

Da man als Ingenieur größtenteils im Team arbeitet und auch oft Sachen vorstellen muss, habe ich die Befürchtung, dass ich mir etwas anderes suchen muss, auf Grund meiner Sprachprobleme. Ich dachte da an eine Ausbildung, vlt auch im Handwerk. Mich stört jedoch nur, dass es nicht an meiner Intelligenz liegt, da ich ja auch den behandelten Stoff in der Uni verstehe, sondern an der Kommunikation, also das was ich Denke mit anderen zu teilen. Von daher fände ich es schade, etwas anspruchsloseres machen zu müssen, ohne diese Berufe zu diffarmieren oder zu entwerten, jedoch weiß ich ja, dass ich in der Lage bin etwas zu lernen und zu verstehen und durch mein Abitur auch eigentlich die Vorraussetzungen habe.

Ich danke jedem, der es so weit geschafft hat und würde mich über Antworten sehr freuen.

Vielen Dank und liebe Grüße

...zur Frage

Hat ein Intimpiercing dauerhafte gesundheitliche Risiken?

Mir geht es nicht um die Schmerzen beim Stechen lassen oder dergleichen, ich frage mich vielmehr ob auf Dauer gesundheitliche Risiken bei einem Intimpiercing bestehen, weil das ja schon ein sensibler Bereich ist.

...zur Frage

Wie gefährlich ist eine Operation, in der Knochenmark entnommen wird?

Ich möchte mich als Knochenmarkspender registrieren lassen und hoffe, dass ich dadurch Leben retten kann. Ich habe jedoch auch Sorge vor der Operation, falls ich mal irgendwann als möglicher Spender in Frage komme und mir Knochenmark entnommen wird. Wie gefährlich ist so eine Entnahme? Erfolgt sie unter Vollnarkose? Gibt es viele Risiken?

...zur Frage

Welche Risiken birgt eine Hallux-OP (Überstehender Fußballen)?

Ich habe stark überstehende Fußballen und will sie mir operieren lassen, weil ich keine modernen Schuhe meh tragen kann. Welche Risiken birgt eine OP?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?