Welche Organe können gespendet werden?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Neben den "bekannten" Spenderorganen, wie Leber, Niere, Herz usw. können auch z.B. die Netzhaut des Auges und neuerdings sogar versuchsweise der Dünndarm als Transplantate genutzt werden. Was auch immer entnommen wird, der Körper wird danach wieder "vorzeigbar" hergerichet, so dass evtl. Verwandte noch würdevoll Abschied nehmen können.

Weisheitszahn gezogen, wie lange darf ich keinen Alkohol trinken?

Gestern wurde mir ein Weisheitszahn gezogen, ich habe das Gefühl die Wunde heilt schneller als bei den anderen zweien die mir schon gezogen wurden, d.h. ich kann schon wieder kauen und es ist auch nichts dick und es gab auch keine fiesen Blutungen. Ich hätte am Wochenenden schon Lust auf einen Wein, weiss aber nicht ob ich das nicht besser bleiben lassen sollte. Geht es bei dem Thema um die Wundheilung generell oder können Alkohol oder Nikotin schlimmere Folgen in diesem Falle haben?

...zur Frage

Erfahrung mit Magengeschwüren?

Liebe Leute, ich war gestern bei der Magenspiegelung, da ich seit November Magenbeschwerden hatte. Es wurden bei mir Magengeschwüre entdeckt-eines im Corpus an der Hinterwand und mehrere im Antrum. Zudem wurden Biopsien entnommen, deren Ergebnis nächste Woche da sein soll. Ich soll nun erst einmal Pantoprazol nehmen und dann wird weiter gesehen.In sechs Wochen soll ich noch einmal zur Magenspiegelung. Ich habe nun Angst, dass bei der histologischen Untersuchung ein schlechter Befund herauskommt. Im Internet steht zum Beispiel, dass aus Magengeschwüren auch Krebs entstehen kann oder Magengeschwüre mit Magentumoren verwechselt werden können. Alle anderen Sachen sind im Magen okay, ich habe auch keine Magenschleimhautentzündung. Wer hat Erfahrung mit Magengeschwüren und kann mir bitte einen Rat geben? Liebe Grüße von micrich

...zur Frage

Streptokokken B

Hallo. Aufgrund von Halsschmerzen war ich beim HNO Arzt, welcher einen Abstrich des Halses nahm. Da keine Auffälligkeiten von Rachen und Ohr war. Das Ergebnis lautet nun positiv auf Streptokokken B. Wenn ich mich besser fühle, soll ich kein Antibiotika nehmen, geht es mir immer noch nicht gut, dann ja.

Mir geht es allerdings besser. Was nun? Was sind Streptokokken Typ B, können die auch von einem anderen Krankheitsherd kommen, obwohl sie aus dem Rachen entnommen wurden sind? Den Arzt kann ich leider nicht mal eben so fragen, da es ein ziemlich ausgebuchter Facharzt ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?