Welche natürlichen Appetitzügler gibt es?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt viele, ich habe mal einige Wirkstoffe herausgesucht, die sättigen bzw die Fettverdauung fördern oder eben die Aufnahme von Fett vermindern.

Pantothensäure: enthalten ist dieses Vitamin sowohl in Krabben, Krebsen, Hummern als auch in Muscheln. (Sie treibt die Fettverbrennung an.)

Eiweiß: Ebenfalls in o.g. Meeresfrüchen (Mit Hilfe von Eiweiß kann der Körper mehr fettverarbeitende Hormone bilden.

Magnesium: in Hüsenfrüchten, Vollkornprodukten, Käse, Nüsse (kurbelt auch die Fettverbrennung an)

Ballaststoffe (besonders Pektin): in Vollkornprodukten und Obst (Äpfel!!!) enthalten (sättigen gut und je nach Ballaststoff können auch Fette gebunden werden [z.B. Pektin])

Milchsäure: z.B. im Brottrunk (Reinigt den Darm und sorgt für eine gute Verdauung)

Eiweiß: besonders in Tofu und einigen Fleischgerichten (sättigt langanhaltend und liefert viel Kalzium, welches wiederum die Fettaufnahme vermindert.)

Mate/Matetee (wirkt verdauungsfördernd, leistungs- und kreislauf-steigernd [Koffein], hungerstillend und leicht abführend.)

Es gibt aber unzählige Appetitzügler mehr. Bei dem einen wirkt ein Stoff effektiver als ein anderer. Viel Erfolg!

Ich kann dem nur beipflichten: viele Ballaststoffe essen, die füllen den Magen und dann den Darm und machen so ein längeres Sättigungsgefühl. Allerdings sind dies nur Überbrückungsmaßnahmen. Wasser hat den großen Nachteil, dein Magen ist erst gedehnt (durch das Wasser) und fühlt sich dann schnell wieder leer an. Eine kleine Suppe oder Gemüsesaft helfen auch besser als Wasser, das Hungergefühl im Zaum zu halten.

Lieber @Beamter! Der natürlichste Appetithemmer ist immer noch Dein "WILLE"! Alles andere sind nur "Überbrückungshilfen"! Das ist wie mit dem "Rauchen"!!! Es hört sich zwar knallhart an...aber es ist meiner Meinung nach so!LG

Ist es sinnvoll als Diabetiker einen Appetitzügler zu nehmen?

Was meint ihr dazu? Damit würde ein Diabetiker doch weniger essen wollen und die Auswirkungen auf den Blutzucker wären somit geringer. Meine Großmutter hat ihren Diabetis nämlich nicht im Griff, da sie mit ihren Freundinnen am Nachmittag immer in irgendwelchen Konditoreien zu finden ist. Die Kuchenportionen die dann von den damen vertilgt werden sind alles andere als Diabetesgerecht.... Ich habe ihr nun die Appetitzügler vorgeschlagen.

...zur Frage

Alterserscheinungen irgendwie beeinflussbar?

Manchmal wenn ich morgens in den Spiegel schaue, kann ich regelrecht zuschauen, wie ich älter werde: die Konturen des Gesichts werden schlaff und verschwommen, die Haut weich und halt auch schlaff. Von Schönheits OPs halte ich nicht viel, egal ob Mann oder Frau. Aber gibt es nicht einen natürlichen Weg, den Abbau irgendwie zu verzögern? Kaltes Wasser? viel trinken?

...zur Frage

Lebensmittel, die den Fettstoffwechsel anregen?

Wer kann mir Lebensmittel empfehlen, die den Fettstoffwechsel auf natürliche Art anregen?

...zur Frage

Welche Babybreie sind zu empfehlen?

Welche Babybreie sind wirklich gut? Es gibt soviel Auswahl in Drogerien mit zum Teil großen Preisunterschieden. Sind die teuren immer besser?

...zur Frage

Gibt es einen Unterschied zwischen natürlichen und künstlichen Vitamine?

In den Brausetabletten die man als Nahrungsergänzung kaufen kann, sind doch künstliche Vitamine drin, oder? Macht das für den Körper einen Unterschied ob man künstliche oder natürliche Vitamine isst?

...zur Frage

Natürliche Mittel zur Blutverdünnung?

Wer kann mir eine paar gute natürliche Mittel zur Blutverdünnung empfehlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?