Welche Nachteile habe ich, wenn ich Organspender werde?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du Organspender wirst hast du nur den Nachteil, dass deine Organe nach deinem Tod anderen Menschen gespendet werden. Dafür hast du aber den großen Vorteil, dass du anderen Menschen helfen kannst mit Organen, die du sicherlich nach deinem Tod nicht mehr gebrauchen kannst. Du kannst in deinem Spenderausweis eintragen, welche Organe du spenden möchtest. So kannst du z.B. deine Haut behalten, wenn du das möchtest. In der EU wirst du bestimmt nicht schlechter ärztlich versorgt, weil du einen Spenderausweis hast. Da brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

Dass du nicht so gründlich behandelt und untersucht wirst, soll und darf nicht verkommen. Das ist auch nicht im Interesse der behandelnden Ärzte! Ich finde es toll, dass du dich über dieses Thema informierst und zum Organspender wirst. Das sollten mehr Menschen tun!

Du hast keine Nachteile, wenn du dich zum Organspender erklärst. Du bekommst einen Spenderausweis, den du stets bei dir tragen solltest, damit im Falle eines Falles klar ist, dass du bereit bist, Organe zu spenden. Du wirst deswegen jedoch nicht medizinisch vernachlässigt, sollte dir ein Unfall oder ähnliches zustoßen. Du traust dich etwas, was sich viele andere nicht trauen, alle Achtung. Organspender zu werden ist eine große Sache.

Wer die Lebenserhaltung durch Maschinen ablehnt sollte sich von dem Gedanken verabschieden, dass alle Geräte im Todesfall abgestellt werden. Organe müssen frisch sein

Was möchtest Du wissen?