welche Möglichkeiten gibt es bei schlimmsten Trigeminus-Schmerzen

1 Antwort

schulmedizinisch hilft der Neurologe. Mit Medikamenten wie z.B. Carbamazepin werden viele Trigeminusneualgiepatienten schmerzfrei. Leider haben diese Medikamente (wie alle) Nebenwirkungen -Müdigkeit z.B. aber mann gewöhnt sich daran. Gibt es Auslöser (wie Kälte oder so) kann mann versuchen sie zu meiden. Hilft alles nicht können Neurochirurgen operieren (OP nach Jeanetta). Ich wünsche Dir alles Gute - manchmal geht es nach ein paar Jahren Therapie wieder weg - wie bei mir .

schau gerade rein; Danke!

0

Was möchtest Du wissen?