welche Möglichkeiten gibt es bei schlimmsten Trigeminus-Schmerzen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

schulmedizinisch hilft der Neurologe. Mit Medikamenten wie z.B. Carbamazepin werden viele Trigeminusneualgiepatienten schmerzfrei. Leider haben diese Medikamente (wie alle) Nebenwirkungen -Müdigkeit z.B. aber mann gewöhnt sich daran. Gibt es Auslöser (wie Kälte oder so) kann mann versuchen sie zu meiden. Hilft alles nicht können Neurochirurgen operieren (OP nach Jeanetta). Ich wünsche Dir alles Gute - manchmal geht es nach ein paar Jahren Therapie wieder weg - wie bei mir .

schau gerade rein; Danke!

0

Schmerzambulanz im nächsten Krankenhaus kontaktieren oder eine Schmerztherpeuten/Anästhesisten aufsuchen.
Auch ein Besuch beim Neurologen könnte hilfreich sein.

danke, ist wohl so, muß konkret abgescheckt werden; was ist mit Carbamezepin?

0
@Barbie

Soll helfen, aber lieber Facharzt aufsuchen.
Lyrica und Gabapentin könnten auch gut sein.

0

Hallo barbie Auslöser für Trigenimus kann leider viel sein. Da ich seit über 30 Jahren ua. Fußreflexzonen-massage mache kann ich Dir von meiner Sichtweise aus sagen, daß Sehr oft eine Muskel-verspannung - dadurch eine Verkürzung der Aus-löser ist - Du solltest dich mal mit den Trigger-Punkten beschäftigen - Alleine wenn du diese bearbeitest kannst du bereist großartige Heilerfolge erziehlen. l.g. bonifaz

schau jetzt erst wieder rein; DANKE!

0

Was möchtest Du wissen?