welche Möglichkeiten gibt es bei schlimmsten Trigeminus-Schmerzen

1 Antwort

schulmedizinisch hilft der Neurologe. Mit Medikamenten wie z.B. Carbamazepin werden viele Trigeminusneualgiepatienten schmerzfrei. Leider haben diese Medikamente (wie alle) Nebenwirkungen -Müdigkeit z.B. aber mann gewöhnt sich daran. Gibt es Auslöser (wie Kälte oder so) kann mann versuchen sie zu meiden. Hilft alles nicht können Neurochirurgen operieren (OP nach Jeanetta). Ich wünsche Dir alles Gute - manchmal geht es nach ein paar Jahren Therapie wieder weg - wie bei mir .

schau gerade rein; Danke!

0

Gesichtsnerv empfindlich?

Guten Tag,

seit ca. 1 Jahr spüre ich, beim starkem Kratzen in der linken Gesichtshälfte nähe Wangenknochen/ Schläfe meinen Geischtsnerv. Es ist ein leichtes bei Berührung entstehendes Zucken was bis runter in den Arm geht, nicht wirklich schmerzhaft da es nur den Bruchteil einer Sekunde anhält aber sehr unangenehm.

Beim Haare kämmen auf der linken Kopfseite, besonders vorne zur Stirn hin merk ich den Nerv auch leicht kribbeln.

Sollte ich damit zum Neurologen gehen? Kann sich da was schlimmeres anbahnen? das Ganze fühlt sich nämlich nicht wirklich gesund an

...zur Frage

Schmerzen im Schienbein

Ich bin sechzig Jahre, seit einiger Zeit habe ich ein Problem habe schmerzen im linken Knie und das geht über das Schienbein hinunter. Am schlimmsten ist es in der Nacht, kann kaum noch schlafen. Was kann das sein ?

...zur Frage

Anzeichen einer Trigeminusneuralgie

Woran genau erkennt man eine Trigeminusneuralgie? Zählen Schmerzen des Kinns und ein starkers Kribbeln der Zunge dazu? Zu welchem Arzt sollte ich mit sowas denn am besten gehen, noch warten und morgen zum Hausarzt, oder ein spezieller Facharzt, oder lieber noch heute in die Notfallaufnahme?

...zur Frage

Weisheitszahn sehr nah am unteren Trigeminus-Ast

Hallo alle zusammen.

Ich hatte ja schon mehrfach Fragen zu meinen schlimmen Zahnschmerzen gestellt und viele nette Antworten bekommen.

Nun ist es so, dass heute dem Zahnnotdienst auf meinem Röntgenbild aufgefallen ist, dass mein unterer linker Weisheitszahn ganz nah am dritten Trigeminus-Ast liegt und darum soll ich am Montag in die Klinik fahren und mir das doofe Ding ziehen lassen.

Nun wollte ich mich mal erkundigen: hatte schon einmal jemand ähnliche Probleme? Kann so ein Schmerz auch in den oberen Kiefer strahlen? Dort sitzt ja eigentlich der zweite Trigeminus-Ast. Es ist nämlich so, dass mir der obere Weisheitszahn nun seit einigen Tagen ganz schlimm wehtut, wenn man daran kommt und da würde mich jetzt natürlich interessieren, ob das auch von unten da hoch ziehen kann. Auch in die vorderen Zähne oben? Die tun nämlich auch weh.

Zudem würde ich gerne wissen: wenn der Weisheitszahn hinten so nah am Nerven liegt, kann das dann weiter nach vorne ziehen? Weil, mir tun so ziemlich alle Zähne auf der Seite ziemlich weh.

Außerdem bin ich etwas aufgeregt wegen Montag. Ich denke, in der Klinik wird man mir viel erklären, aber dennoch würde ich mich freuen, wenn mir jetzt schon einmal jemand antworten würde: ist so etwas gefährlich? Kann der Nerv Schaden nehmen, wenn der Zahn gezogen wird?

Ihr seht, Fragen über Fragen, aber dennoch bin ich sehr zufrieden, weil jetzt endlich ein Grund für meine saumäßigen Schmerzen gefunden ist :))

Vielen Dank im Voraus und viele, viele Grüße :)

...zur Frage

Wer kennt Gesichtsschmerzen nach einer Nasennebenhöhlen-OP?

Liebes Forum,

seit einer NNH-Op vor einem halben Jahr habe ich starke Schmerzen zwischen den Augen (Augenwinkel, Knochen). Der Arzt sagt, dass keine Entzündung mehr zu sehen sei, die Nase ist wunderbar frei. Geblieben sind mir diese schrecklichen Schmerzen. Was könnte das sein? Sind es Nervenschmerzen? Wie lange können sie anhalten? Ich hoffe, dass es jemanden gibt, der mir helfen kann.

Vielen Dank im Voraus. LG, Hasi Nasi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?