Frage von DerAnton, 45

Welche Möglichkeiten der Finanzierung einer ambulanten Traumatherapie gibt es?

Welche Möglichkeiten der Finanzierung einer ambulanten Traumatherapie gibt es?

Es handelt sich nicht um Sexueller Missbrauch, sodass "Fonds Sexueller Missbrauch" wohl nicht in Frage kommt.

Die Verfahren "Psychoanalyse" "Verhaltenstherapie" "tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie" und „EMDR“ für die die GKV zahlen kommen aus gewichtigen Gründen nicht in Frage.

Welche Möglichkeiten der Finanzierung einer ambulanten Traumatherapie gibt es für einen männl. Erwachsenen der an den Traumafolgen aus seiner Kindheit leidet? Welche Fonds, Organisationen oder sonstige Möglichkeiten gibt es?

P.S. Bitte keine Diskussionen darüber, ob die oben genannten Verfahren doch geignett sind, oder ob eine Traumatherapie notwendig sei etc... Danke.

Antwort
von luckyluke91, 28

Hallo, 
hier sind erstmal ein paar Links. Auf diesen Internetseiten kannst du dich erstmal belesen.

http://www.deutsche-traumastiftung.de/
http://www.psychotherapie-zentrum.eu/leistungen/allgemeines/finanzierung/
http://www.trauma-institut.com/BLOG/tag/finanzierung-psychotherapie/
https://gestalttherapieluebeck.wordpress.com/2012/12/07/was-gute-traumatherapie-...

Ansonsten, selbst ansparen versuchen. In der Familie fragen, ob das jemand einem Finanzieren kann. Und du die Kosten ohne Zinsen zurückzahlen kannst.
Der letzte Ausweg wäre bei einer Bank nach einem Kredit nachzufragen. 
Bloß bei einer Bank weiß ich nicht, ob diese einen Kredit dafür geben. Außerdem hast du bei den Banken hohe Zinsen.

Kommentar von DerAnton ,

Danke für die Mühe. 

Deutsche-Traumastiftung beschäftigt sich nur mit Forschung zu dem Thema. 

Der auf Psychotherapie-Zentrum beschrieben Vorgehensweise versuche ich nachzugehen, es wird aber sehr hart werden. 

Trauma-Institut - viel Text, keine konkrete Hilfe in meinem Fall.

Gestalttherapieluebeck - die Seite kenne ich schon, leider keine konkrete Hilfe. 

Selbst ansparen ist nicht machbar, da aus gesundheitlichen Gründen keine Einkünfte Auch nichts mit der Familie. Bei der Bank geht hier auch nichts.

Antwort
von Seanna, 22

Es gibt jede Menge Beratungsstellen, die Therapie kostenlos oder gegen geringe Spenden durchführen.

Kommentar von DerAnton ,

diese "Antwort" hilft mir nicht,  was für Beratungsstellen  konkrett sind es?

Kommentar von Seanna ,

Du schreibst weder, um welches Problem es geht, noch wo du wohnst. Wie soll man dir dann konkrete Stellen nennen?

Caritas, rotes Kreuz, SozialDienst katholischer Männer und ähnliche Einrichtungen betreiben meist solche Beratungsstellen... Es gibt aber lokal meist noch viele Stellen ohne solche Verbünde oder eben für konkrete Störungen oder Probleme. Die bieten oft auch Alternative Therapieformen.

Beraten kann da der sozialpsychiatrische Dienst der Stadt. Die sind für Weiterleitung an die richtige Stelle für ein Problem zuständig.

Was die NICHT tun, ist sich um Finanzierung von privat zu zahlenden Psychotherapeuten kümmern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten