Welche Medizinprodukte braucht man für mehrtägiges Feriencamp?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist unmöglich bei einer so großen Menge von Beteiligten alle möglichen Medikamente vorzuhalten.

Du solltest Dich mit einer Apotheke in Verbindung setzen, die für die Zeit Eures Feriencamps für Euch zur Verfügung steht !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

falls es das Budget hergibt, wäre möglicherweise über die Beauftragung eines Sanitätsdienstes des DRK, Johanniter Hilfsdienstes oder einer anderen örtlichen Hilfsorganisation nachzudenken, eventuell auch nur stundenweise; wobei diese Fachleute auch nur Erste Hilfe leisten dürfen; Medikamentengabe und Hausmittel dürfen nur Privatleute und Ärzte geben!)

Neben der normalen Verbandsausstattung in ausreichender Menge (2 Autoverbandskästen) würde ich noch Sofortkältepacks besorgen (bei Insektenstichen, Verstauchungen, Prellungen usw.), einen Eimer (fürs Brechen oder zum Fußkühlen), Dreierlei Tropfen Hofmanns (Mittel gegen Übelkeit: ca. 20 Tr. auf 1 Würfelzucker für Erwachsene, Kinder weniger nach Beipackzettel; dieses Mittel kann man auch bei Insektenstichen gegen den Juckreiz drauftun). Weiterhin kann man über das Medizinprodukt "bite away Stichheiler" von Riemser Pharma nachdenken, das ist ein fieberthermometergroßes Gerät, welches kurz Hitze erzeugt und damit das Insektengift unschädlich macht. Ein Augenspülglas oder besser eine Augenspülflasche, wenn ein Insekt ins Auge gekommen ist.

Wasserstoffperoxidlösung 3 prozentig zum Ausspülen von Schürfwunden (es schäumt durch Sauerstoffbildung den Dreck raus, desinfiziert mild und fördert auch noch die Heilung). Combudoron-Gel kann man auch bei Sonnenbrand und Insektenstichen geben. Als Hausmittel wäre Essig in verdünnter Form für Umschläge bei leichtem Sonnenbrand empfehlenswert (aber nie die Essig-Essenz!).

Sicher ist eine spitze Pinzette und eine Zeckenkarte günstig zum entfernen einer Zecke. Es sollten einige (2, 3) Decken da sein, homöopathisch wäre Arnica C200 als ziemlich universelles Mittel bei jeder Art von Verletzungen emfehlenswert (Beratung durch den Apotheker).

Nicht zu vergessen Traubenzucker (bei Kreislaufschwäche z.Bsp.). Eine einfache Beatmungsmaske (z.Bsp. von laerdal) sollte da sein, damit man eine Beatmung ohne hygienische Ängste durchführen kann.

Ein Fieberthermometer kann ebenso nützlich sein; eine Taschenlampe.

Im Vorfeld sollten bei den Eltern der Kinder Erkundigungen über Erkrankungen (z.Bsp. Diabetes oder Allergieen) und derzeitig eingenommene Arzneimittel mit der Anmeldung übermittelt werden.

Das wäre eigentlich mehr als ausreichend. Im San-Raum wird ja sicher noch eine Trage oder ein Rettungstuch vorhanden sein; wobei das meist nicht zum Einsatz kommen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Ich würde mal beim örtlichen Roten Kreuz nach fragen ob sie dir eine Liste geben könne, bzw auf was Erfahrungsgemäß nicht verzichtet werden kann.
Vielleicht stellen sie ja sogar einen Einsatzwagen zur Verfügung.
Ansonsten kann ich dir noch die Internetseite Apotheker.com empfehlen, da ihr sicher auf die Kosten schauen müsst ist die Seite genau das richtige füreuch, die haben die besten Preise.
Das große Sortiment kommt euch sicher auch entgegen, die haben von Zeckenzangen über Sprühpflaster bis hin zu Mückenspray alles was ihr brauchen könnt. Da es bei euch warl vorrangig um erste Hilfe geht hab ich dir gleich mal die passende Kategorie rausgesucht.
https://www.apotheker.com/category/erste-hilfe.278.html

Die Lieferung funktioniert auch einwandfrei und sehr schnell, falls euch spontan also noch etwas einfällt ist es am nächsten tag bei euch.

Wünsche euch ein schönes und Verletzungsfreies Fest.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr fein!

Was habt ihr denn für medizinisch geschultes Personal vor Ort?
Ich würde dann einfach denjenigen damit beauftragen mir eine Liste mit seinem Wunsch-Inventar zu schicken. Wenn die Campbetreuer allesamt nur den Erste-Hilfe-Kurs absolviert haben, würde ich mich auf Verletzungen und Hilfemaßnahmen konzentrieren, die in eurem Gebiet wahrscheinlich vorkommen. 
Also Insektenschutz, Kühlakkus, Wärmekissen, Thermojacken, Tape oder auch etwas zum Ausspülen der Augen/Nasen/Ohren.

 Ansonsten könnt ihr euch mal durch folgende Liste quälen und notieren, was euch sinnvoll erscheint: https://krank.de/medizinprodukte/ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?