Welche Matratze?

1 Antwort

Bei Matratzen kommt es auf so viele Gesichtspunkte an: Es geht schon mit der Grösse und dem Gewicht eines Menschen los. Dann kommt die bevorzugte Schlaflage: Rücken, Bauch oder Seite. Gibt es Krankheiten, organische Leiden, die eine bestimmte Matratze erforderlich machen? Was für ein Lattenrost liegt unter der Matratze? All dies ist wichtig bei der Auswahl einer Matratze. Bei vielen Händlern kann man "probe- liegen" und das sollte man im Interesse seiner Gesundhei, seines Rückens, auch ausnutzen. Eine "ideale" Matratze gibt es nicht. Man sollte aber auf jeden Fall im Fachhandel persönlich aussuchen und nicht über das Internet oder Katalog usw. "blind" bestellen.

Welche Vorteile bietet eine Tempurmatratze?

Mein Freund beklagt sich immer über meine Matratze, da er meint, dass diese für den Rücken schlecht ist. Er meint, ich sollte mir eine Tempurmatratze kaufen. Diese ist aber ja auch nicht ganz günstig. Daher möchte ich mir diese Anschaffung gut überlegen. Welche Vorteile hat man mit solch einer Matratze und benötigt man dann auch noch ein spezielles Kissen?

...zur Frage

Wie findet man für seinen Rücken die passende Matratze?

Ich muss mir eine neue Matratze zulegen. Doch wie finde ich in diesem schier unerschöpflichen Angebot ein passendes Modell für meinen Rücken? Ich möchte nicht gerne über den Tisch gezogen werden... Habt ihr einen Rat für mich?

...zur Frage

Matratzenschoner bzw. Matratzenauflage empfehlenswert + Kopfkissen für Seitenschläfer

Hallo zusammen,

auf meiner alten Latex-Kaltschaummatratze (140 x 200) haben sich nach gut 4 Jahren zwei mehr oder weniger stark ausgeprägte Liegekuhlen gebildet. Außerdem habe ich festgestellt, dass an der Matratzenunterseite ein leichter Schimmelflaum entstanden ist. Deshalb habe ich mir eine neue Matratze gegönnt und in diesem Zuge auch gleichen einen neuen Lattenrost. Beim Alten war auch einer der Kunststoffversteller (für den "Härtegrad") durchgebrochen.

Die neue Matratze ist jetzt eine reine 7 Zonen Latexmatratze (IKEA SULTAN ERFJORD - 85% Naturlatex). Mit knapp 600€ war sie doppelt so teuer wie die Alte und wiegt auch erheblich mehr (50 kg). Jemand der die Matratze allein wenden will/muss, dürfte damit schon erhebliche Probleme haben. Durch den Latexkern war es z.B. auch nicht möglich, die Matratze hochkant/seitlich aufzustellen.

Mein erster Eindruck ist, dass sie mehr wärmt als die alte Latex-Kaltschaummatratze - ich hoffe nur im Sommer wird das nicht zu arg. Außerdem hoffe ich, dass meine Rückenschmerzen durch die neue Matratze wieder etwas nachlassen werden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?