Welche Lebensmittel regen die Bauchspeicheldrüse am schonendsten an?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kann das nicht so stehenlassen, dass die Bauchspeicheldrüse verantwortlich ist für "satt" oder "hungrig", zumindest nicht primär.

Eher ist es so, dass die Bauchspeicheldrüse u. a. Insulin bildet, welches den Blutzucker regelt. Ein niedriger Blutzucker löst Hungergefühl bzw. Heißhunger aus.

Heißhunger kann man verhindern, indem man auf komplexe Kohlehydrathe zurückgreift, also z.B. Vollkornprodukte. Zu einer ausgewogenen Ernährung gehören dann noch Obst, Gemüse und Milchprodukte.

Zwischendurch Süssigkeiten zu naschen, bewirkt einen rapiden Anstieg des Blutzuckers, einen Insulinausstoß und den darauf folgenden Blutzuckerabfall, der Lust auf mehr Essen macht.

Daher bin ich kein Freund von Zwischenmahlzeiten bzw. dem berühmten "5 x am Tag kleine Mahlzeiten". Das läßt die Bauchspeicheldrüse nicht zur Ruhe kommen. Wird Insulin produziert, ruht jedoch die Fettverbrennung, und bei 5 "kleinen" Mahlzeiten verliert man leicht den Überblick darüber, was überhaupt "klein" ist.

Ich finde diese Erklärung echt super

0

Sättigung entsteht wenn der Magen voll ist, dann sendet er "voll-Signale" an das Gehirn. Wenn man nicht viele Kalorien zu sich nehmen will aber satt werden möchte dann eignen sich volumenreiche Lebensmittel und eiweißreiche Lebensmittel, wie: Hühnchen, Pute (ohne Haut), Gemüse, Obst, Salate und Suppen aus Gemüse

Die Volumetrics Diät nutzt dieses Prinzip der "Energiedichte" aus: http://www.abnehmen.net/diaeten/diaet-kategorien/diaetbuecher-/-konzepte/volumetrics-diaet

Die Bauchspeicheldrüse hat andere Aufgaben. Was du meinst, ist das Sättigungsgefühl, das nach ca. 20 Minuten eintritt. Dabei spielt die Menge der aufgenommenen Nahrung nicht unbedingt eine Rolle. Das bedeutet, wer schnell isst oder „schlingt“, ist zwar eher fertig, kann aber trotz einer grösseren Nahrungsmenge immer noch hungrig sein, währen derjenige, der langsam und bedächtig isst und gut kaut trotz weniger Nahrung nach 20 Minuten satt ist. Probier es mal aus.

„Die Bauchspeicheldrüse, auch Pankreas genannt, ist die wichtigste Drüse für die Verdauungsvorgänge. Als exokrine Drüse produziert der Pankreas den Bauchspeichel, der in den Darm abgegeben wird und wichtige Verdauungsenzyme enthält. Als endokrine Drüse gibt sie die Hormone Insulin und Glukagon in das Blut ab.“

Mehr Info über die Bauchspeicheldrüse: http://www.medizinfo.de/gastro/beschwerden/pankreas.shtml

Was möchtest Du wissen?