Welche Lebensmittel regen die Bauchspeicheldrüse am schonendsten an?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann das nicht so stehenlassen, dass die Bauchspeicheldrüse verantwortlich ist für "satt" oder "hungrig", zumindest nicht primär.

Eher ist es so, dass die Bauchspeicheldrüse u. a. Insulin bildet, welches den Blutzucker regelt. Ein niedriger Blutzucker löst Hungergefühl bzw. Heißhunger aus.

Heißhunger kann man verhindern, indem man auf komplexe Kohlehydrathe zurückgreift, also z.B. Vollkornprodukte. Zu einer ausgewogenen Ernährung gehören dann noch Obst, Gemüse und Milchprodukte.

Zwischendurch Süssigkeiten zu naschen, bewirkt einen rapiden Anstieg des Blutzuckers, einen Insulinausstoß und den darauf folgenden Blutzuckerabfall, der Lust auf mehr Essen macht.

Daher bin ich kein Freund von Zwischenmahlzeiten bzw. dem berühmten "5 x am Tag kleine Mahlzeiten". Das läßt die Bauchspeicheldrüse nicht zur Ruhe kommen. Wird Insulin produziert, ruht jedoch die Fettverbrennung, und bei 5 "kleinen" Mahlzeiten verliert man leicht den Überblick darüber, was überhaupt "klein" ist.

Ich finde diese Erklärung echt super

0

Wie Pfeiffersches Drüsenfieber loswerden ?

(Blut Test bestätigt diesen Mist den ich ertragen muss) Alter: 22 /mänlich/70kg

Habe ich schon seit einigen Monaten vielleicht auch unbemerkt oder nicht störend eben weitaus deutlich länger. (ca. 1Jahr) Seit Weißer Belag und Blüten auf der Zunge sowie auch überempfindlich zb Säurehaltiges Zeug (Kiwi/Orangen)oder nach längeren kauen sowie im Oberen Mundbereich hat sich diese Infektion verbreitet sonst hatte ich nur halt davor dickere Mandeln(muss halt stärker schlucken) und Gelb/Weißliches Klumpen dran damit konnte ich noch gut Leben und habe soweit Ignoriert Gründe: Arbeit vielleicht halt und andere Dinge im Leben

Stark Erhöhte Müdigkeit schlechte Konzentration/Merkfähigkei (<Obwohl eher(leider) schon Standart) sind die Nachspeise das wurde mir irgendwie alles zuviel und ging mal zum Arzt habe Tabletten bekommen (Antibotikum) später nach Misserfolg andere Sorten (3 Stück) immer noch keine Besserung jetzt weiß er auch nicht mehr weiter hat erstmal eine Speichelprobe genommen das ist sein letzter Trumpf im Ärmel muss aber noch warten auf die Ergebnisse.

Was ich eigentlich Wissen möchte ob die Heilung nicht voran schreitet weil es an anderen zusätzlichen Dinge liegen "könnte" (ich betone kein "muss") Z.b. Irgendwelche Lebensmittel/Getränke/Teesorten/oder was auch immer was vielleicht Schuld sein könnte wieso keine Besserung in Sicht ist (Andere vorahandene Krankheiten/Mängel?)

Ach ja vor ca. 3 Jahren hatte ich Magenspiegelung durchführen lassen es wurden Bakterien im Magen gefunden weiß den Namen nicht mehr von denen, jedfalls habe ich das durch die weißen Knöpfe damals weg bekommen. wie es Heute aussieht weiß nicht.

Habe mir überlegt auch ein großes Blutbild machen zu lassen machen aber einfach hingehen und das schildern wird wohl nicht klappen selber zahlen denke ich.

...zur Frage

hunger, zitrrig, kein Sättigungsgefühl! HILFE

Hallo Leute,

Ich hoffe wirklich ihr könnt mir hier helfen!

Also zu mir: ich bin weiblich, 21 Jahre alt, 1,62cm groß und wiege 55kg. Habe jetzt in 3 Monaten 3kg zugenommen, ist mir aber eig egal, solang es nicht mehr wird! Ich studiere Sport, bin also sehr aktiv, bin auch im Verein für Turnen, habe also immer medizinische Begleitung, trainiere nie so viel, dass ich mich ausgelaugt fühle und esse super regelmäßig und echt gesund!

Seit zirka 1 Jahr habe ich folgende Probleme: Ich fühle mich super, bin voller Energie und gut drauf. Plötzlich merke ich schon am Morgen so ein seltsames "Brennen" im Magen. Ich fühle mich wie unterzuckert, innerlich zittrig, unruhig und muss sofort was essen. Es sind nicht besonders fettige oder zuckerhaltige Speisen, es ist eigentlich ganz egal, was es ist, Hauptsache essbar! Ich habe gar keinen Appettit, aber dieses Brennen und die Zittrigkeit zwingen mich zum Essen. Habe dann auch immer eine unbädnige Lust auf Kaffe! Nachdem ich was gegessen habe, ist es für einige MInuten ok, dann fängt es aber sofort wieder an. Ich bin dann auch komplett müde, muss den ganzen Tag schlafen. Nach einige Tagen wird es normalerweise immer leichter, bis es vollständig weg ist.

Es wurde häufiger. Hatte es auch letzte Woche, und es ist immer noch nicht ganz weg. Ich fühle mich zwar wieder fit und muss nicht mehr nur schlafen, aber ein Sättigungsgefühl stellt sich bei mir einfach nicht ein! Beser ist es nur nach einem harten Training.. Auch wenn ich aufwache ist es in Ordnung. Aber wenn ich dann zum Frühstück was esse, bin ich kurz satt, doch dann beginnt diese Brennen und Zittrigkeit wieder, als ob ich unbedingt was essen müsste. Auch wache ich oft schon sehr früh auf, selbst wenn ich müde bin. Ich kann zwar schnell einschlafen und auch in der früh weiterschlafen, aber ich wache trotzdem jeden Tag um halb 8 Uhr auf, das war früher nie so!

Ich habe außerdem seit knapp 3 Jahren keine oder ganz selten meine Tage. Mein FA sagt, es ist alles in Ordnung, nur hab ich öfters Zysten an den Eierstöcken, die nach ein paar Progesterontabletten aber sofort abgehen! Beim letzten Blutbild war mein Progesteronstatus aber okay (da

Hab auch letzte Woche ein Blutbild machen lassen, alles perfekt, Zucker messe ich jeden Tag, auch der ist perfekt. Nur eine ganz leichte Schilddrüsenunterfunktion. Bin in 3 Wochen beim Nuklearmediziner.

Was meint ihr könnte das sein? Macht eine Schilddrüse wirklich solche Probleme?

Könnte es eine Übersäuerung des Magens sein? Hab mal gelesen, das zu viel Magensäure ne Unterzuckerung vortäuschen kann... Sodbrennen oder Magenschmerzen habe ich eigentlich nie! Allerdings hatte ich vor 3 Jahren viel zu wenig Magensäure, da ist mir das kleinste Essen ewig im Magen gelegen. War auch nicht so toll, aber jetzt fühlt es sich so an, als hätte ich keine Magenwände, ich spüre einfach nicht, wann ich satt bin!

Es schwankt auch an manchen Tagen, da geht es mir gut, dann kommt es, dann geht es....

HILFE!

...zur Frage

wie bekomme ich nur diese brustschmerzen los??

hallo !!

ich leide seit ca 8 monaten an brustschmerzen, rückenschmerzen, schulter und teilweise armschmerzen..

untersuchungen:

herzecho, ekg, belastungsekg, magenspiegelung, großes blutbild, neurologe eeg, orthopäde, mrt halswirbelsäule, lungenarzt, krankengymnastik, massagen, 4x notaufnahme mit ekg usw...

alles ohne befund!

daraufhin meinte der arzt das es psychosomatisch ist, weil ich auch angstzustände und eine herzneurose entwickelt habe. hatte dann eine psychotherapie begonnen die aber nicht besaonderes hilft..anschließend ging ich zu hypnosetherapie dir mir meine angst genommen hat! panikattacken habe ich nicht mehr aber immernoch schmerzen..

.entweder linke brust oder hinter dem brustbein usw..hab halt sorgen das doch was am herz ist. ..will aber niemanden damit mehr in meinem umfeld nerven..aber ich bin doch nicht blöd oder verrückt..die können mir sagen was sie wollen aber das kann doch nicht alles psychisch sein???!!! habe täglich schmerzen auch wenn ich nicht daran denke...

es ist meistens ein druck in der brust...teilweise auch ziehen und mein arm schmerzt oft..kann aber auch von der nackenverspannung kommen.,.,aber ich werd noch verrückt weil auch ein stück lebensgefühl genommen wird..

ich möchte wissen ob jemand soetwas ähnlkiches erlebt hat?! habt ihr tipps?

zum abschluss möchte ich sagen, dass ich auf antworten wie z.b geh zum arzt usw oder fahr ins krankenhaus verzichten kann.,..dort war ich zu genüge!

unter anstrengung wird es nicht stärker...

viele wundern sich jetzt vielleicht warum ich hiuer um rat suche..aber glaubt mir habe genug mit meinem hausarzt überalles geredet und ich möchte nicht nochmal das ganze mit ihm besprechen weil ich weiß das er mir sowieso nicht mehr für ernst nimmt bestimmt..weil ich ja "wichtigen" untersuchungen hinter mir habe..

hatte auch ne zeitlang opipramol genommen gegen die angst usw..und auch betablocker..warum weiß ich auch nicht ..angeblich wegen den kopfscvhmerzen und brustschmerzen..

naja angeblich bin ich geswund, habe aber trotzdem schmerzen ..was nur tun..mit sport wird es nicht unbedingt besser, habe auch kein plötzliches herzrasen oder einen zu schnelen puls ...und mein blutdruck ist normal im schnitt 125 zu 85.....hab einfach nur ständige schmerzen.,... kurz zu mir: 175 cm 90 kilo 25 jahre

freue mich über tipps..

...zur Frage

Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto bei Ramadan

Hallo liebe Lese und Leserinnen,

Wir haben jetzt den Monat Ramadhan (Fastenmonat). Seit knapp 2,5 - 3 Jahren habe ich eine Schilddrüsenunterfunktion, nehme dafür 88 Thyroxin,anfangs waren es noch 75mikrogramm. Wenn ich faste,habe ich meist trockenen Mund, oft niedrigen Blutdruck,müdigkeit (ist aber normal), aber mein Kopf brummt nicht nach Hunger , letztes Jahr war das eigentlich schwerer. Sollte ich das Fasten lieber sein lassen, zudem hat meine MUTTER HASHIMOTO, sie nimmt auch 88er Thyroxin und fastet ebenfalls. Wie siehts mit Ihr aus,darf sie Fasten,spricht sich was dagegen? Schilddrüse/Nebenniere bezogen

Ich habe im Internet nur folgendes entdecken können: Zitat: "Damit Schilddrüsenhormone richtig verarbeitet werden können, benötigt der Körper das Stresshormon Cortisol. Cortisol wird in den Nebennieren (genauer: Nebennierenrinde) ausgeschüttet, vor allem in Stresssituationen. Bei Schilddrüsenpatienten sind meistens die Nebennieren geschwächt, so dass zusätzlicher Stress - wie es das Fasten für den Körper darstellt - die Nebennieren noch mehr belastet und entweder nicht genügend Cortisol zur Verarbeitung der Schilddrüsenhormone oder zur Stressbewältigung zur Verfügung steht. Diese Situation ist für den Betroffenen extrem schlecht, da dieser Zustand Symptome hervorruft. Kopfschmerzen ist z. B. nur ein Symptom. Du solltest also unbedingt auf das Fasten verzichten und regelmäßige Mahlzeiten zu Dir nehmen!" Zitat ende, Quelle : http://www.gutefrage.net/frage/fasten-b ... erfunktion

Ist es wirklich so schlimm, so dass die Eigenproduktion sich lahmlegen würde etc..,weil man keine Nahrung und Flüssigkeit zu sich genommen hat zwischen einm Zeifenster von 05:00- 22:00 Uhr, bei einer Fastenzeit von 30 Tage.

ich bedanke mich im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?