Welche Lebensmittel haben eine beruhigende und entspannende Wirkung?

3 Antworten

Ich kann mich immer wunderbar mit Rotbusch-Tee entspannen! Abends ein schön heißer Tee und ich fühle mich ruhig und entspannt.

Ja, oder Baldriantee, oder wirklich halt überhaupt alle möglichen Arten von Tee (gemeint sind Kräuter und Früchtetees).Was anderes fällt mir da jetzt auch nicht ein.

Bananen können den Schlaf fördern genauso wie Hafer.Ich habe auch mal gehört das Sonnenblumenkerne und cashews gut sein sollen.Bei "Kräutern" weiß ich dass Baldrianwurzel, Passiflora, Kratom,Traumkraut, Lindenblüten, Melisse, Hopfen und geringe dosen von (vorzugsweise) Cannabis Indica ( Cannabis Sativa eignet sich nicht so gut weil es meist euphorisch und nachdenklich macht) Den Schlaf fördern. Den Schlaf induzieren der eingetrocknete Pflanzensaft von Lactuca virosa und/oder Papaver somniferum. Wobei bei beidem äußerste Vorsicht und Erfahrung in der Pflanzenheilkunde Grundvoraussetzung sind, außerdem sollten sie nur sehr selten genommen werden wegen dem hohen Suchpotential.

Welche Lebensmittel können die Aufnahme von Medikamentenwirkstoffen behindern?

Man soll ja beispielsweise Antibiotika nicht mit Milch einnehmen, weil Milch die Wirkung beeinflusst. Gibt es eigentlich noch andere Lebensmittel, von denen man wissen sollte, dass sie mit bestimmten Arzneistoffen reagieren?

...zur Frage

SInd rohe Kartoffeln gesundheitsschädlich?

Ich weiß, es klingt ein bisschen seltsam, aber ich esse sehr gern rohe Kartoffeln (tatsächlich viel lieber, als gekocht oder gebacken). Als Kind hat meine Oma mir das verboten, sie sagte, rohe Kartoffeln sind giftig für Menschen und man solle die nicht essen. Schweren Herzens habe ich mich gefügt und dann keine rohen Kartoffeln mehr gegessen.

Jetzt habe ich aber gehört, dass das eine Vorstellung ist, die aus einer früheren Generation kommt, die mit anderen Kartoffelarten aufgewachsen sind (und die wirklich im rohen Zustand Giftstoffe enthielten, die sich erst im Garprozess umgewandelt haben). Die Kartoffeln, die wir heute kaufen, seien aber anders angebaut oder eine andere Sorte oder ich weiß es nicht, jedenfalls könne man die bedenkenlos auch roh essen, wenn es jetzt nicht gleich 2 kg am Tag sind.

Wisst Ihr da mehr? Und wie sieht es mit grünen Bohnen, Erbsen & Co. aus - ist das ähnlich wie mit Kartoffeln oder etwas anderes?

...zur Frage

Stoffe färben

Grüße euch,

ich will gerne Stoffe mit natürlichen Material (Pflanzen, Gemüse etc.) färben. Darüber, wie und mit was ich natürliche Farbstoffe herstellen kann, habe ich genug gefunden, also genügend Ideen und "Rezepte". Aber meine Frage ist nun, was ist wenn der gefärbte Stoff wieder nass wird? (Regen, gewaschen wird etc.). Geht dann die Farbe wieder raus, oder bleibt diese im Stoff? Denn wenn ich ein Kleidungsstück damit Färbe, will ich nicht zb. nach Rotkohl riechen.

Gibt es da welche Tricks, oder ist es nicht machbar?

Freue mich über jede Hilfe und Antwort.

Grüße.

...zur Frage

Wie kann ich gegen diese neu aufgetretene Unverträglichkeit gegenüber Fettthaltigen Lebensmittel umgehen?

Ich hab seit einiger Zeit Probleme mit meinem Körper, aber am meisten stört mich, dass ich nichts mehr essen kann das nur etwas Fett enthält, denn da folgt Übelkeit, Erbrechen, Magenkrämpfe und gelber fettiger Stuhlgang darauf.

das fatale ist, ich hab innerhalb ca. 2 Monaten am ganzen Körper das Fett ungewollt verloren.

wie soll ich das wieder kriegen, wenn ich nicht mal fetthaltige Lebensmittel zu mir nehmen kann.

bin dadurch stark ins Untergewicht gefallen, wobei ich eigentlich schon gerne Schokolade und Chips esse, aber so geht das auch nicht mehr.

habt ihr Ideen?

...zur Frage

Was darf ich in Verbindung mit Antibiotika nicht essen/ trinken?

Welche Lebensmittel haben einen Einfluss auf die Wirkung von Antibiotika? Ich habe gehört, Milch zählt dazu. Was noch? Gibt es weiter Dinge, die ich meiden sollte? Wie viel Zeit sollte zwischen der Einnahme und dem Essen vergehen? (Ich nehme morgends und abends je eine Tablette, darf ich dann zwischendurch Milchprodukte essen?)

...zur Frage

Natürlicher Ersatz für raffinierten Zucker?

Hi, ich möchte sehr gerne, soweit es geht, raffinierten Zucker aus meiner Küche verbannen und bin auf der Suche nach einem natürlichen Zuckerersatz. Den Geschmack und die Süße von Stevia sagt mir nicht sonderlich zu..

Ich habe auch schon von Zucker aus Birken gelesen, der den Insulin-Spiegel auch nicht in die Höhe treiben soll. Fällt euch noch etwas ein, neben dem Zucker aus Früchten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?