Welche Lebensmittel enthalten Jod?

0 Antworten

Warum ist mir nach fast jeder Mahlzeit schlecht?

Ich habe seit schon in etwa einem halben Jahr das Problem, dass mir nach so gut wie fast jeder Mahlzeit richtig schlecht wird. Nach einer gewissen Zeit hört das dann auch wieder auf, tritt aber meistens dann nach dem ich eine andere volle Mahlzeit wieder aufgenommen habe, erneut auf. Ich ernähre mich eigentlich ziemlich gesund und versuche oft auch viel Gemüse mit in meinem Essen zu verkochen. Doch genauso da wie beispielsweise auch bei Fleisch, wird mir nachdem ich es zu mir genommen habe, wieder total schlecht.

Wenn ich Obst esse wird mir komischerweise nie schlecht, genauso wie wenn ich zum Beispiel ein bisschen rohes Gemüse oder kleine Lebensmittel wie Nüsse esse..

Ich habe eine Kuhmilcheiweißallergie, ich weiß nicht ob es damit zusammenhängen könnte. Falls es noch hilft, ich bin 1,68 groß und wiege fast 50kg

Vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen?!

...zur Frage

Zöliakie & LowCarb - Gefahren?

Hallo, liebe Community :).

Vor einigen Wochen habe ich die Diagnose Zöliakie erhalten und meine Ernährung mithilfe glutenfreier Produkte umgestellt. Da ich mit meinem Partner zusammen wohne, war es oft nicht leicht, da er weiterhin normale Lebensmittel gegessen hat und die Gefahr groß ist, dass meine Lebensmittel kontaminiert werden. Entsprechend hatte ich sehr oft weiterhin Beschwerden. Aufgrund dessen habe ich mich entschieden, grundsätzlich auf kohlenhydratreiche Lebensmittel zu verzichten. Mein Partner ist sogar bereit, das mit mir zusammen durchzuziehen. Wegen der Zöliakie habe ich ohnehin einen beträchtlichen Mangel an Eisen und einigen Vitaminen. Ich bemühe mich, sehr viel Rohkost bzw allgemein Gemüse und Obst zu mir zu nehmen. Ebenso stehen Nüsse/ Kerne, Eier, Fisch, Milchprodukte und Fleisch auf dem Speiseplan. Durch einen guten Freund konnte ich mich über die LowCarb-Ernährung gut informieren. Ich weiß nun, dass es nicht sinnvoll ist, auf Kohlenhydrate und Fette zu verzichten, da der Körper sonst lernt, Proteine umzusetzen, um Energie zu beziehen (was zwangsläufig zu Muskelabbau führt). Entsprechend versuche ich 60% meiner Kalorien aus Fett zu beziehen. Bisher klappt es ganz gut. Ich habe keine Heißhungerattacken und nehme sogar (was dringend notwendig ist) etwas ab.

Meine Frage ist nun: Muss ich jetzt vielleicht noch mehr auf Eisen und Vitamine achten? Gibt es Medikamente, die sich dafür besonders gut eignen?

Und

Gibt es Gefahren bei der LowCarb-Ernährung, die aus medizinischer Sicht dagegen sprechen?

Vielen Dank schon mal für die Antworten :).

...zur Frage

Woher bekomme ich einen kostenlosen und guten Ernährungsplan?

Ich achte in letzter Zeit mehr auf meine Ernährung. Nach der Mandel-OP konnte ich ja erst nicht richtig essen und seit dem ist mir das bewusster geworden. Jetzt bin ich aber nicht so gut informiert, dass ich immer weiß, was gut und schlecht ist und wie viel Fett in manchen Lebensmitteln ist. Auch bei versteckten Fetten weiß ich meist nur, das es sie gibt, aber nicht, in welchen Lebensmitteln besonders viel davon ist. Ein Rätsel für mich ist zum Beispiel Schinken: der gekochte ist fettarm, der geräucherte nicht, obwohl er so dünn geschnitten ist...

Wer kann mir eine gute Internetseite empfehlen oder mir sagen, wo ich einen Ernährnungsplan bekomme, der auf mich abgestimmt ist. Es gibt einfach ein paar Lebensmittel, die nicht nicht mag und die ich dann auch nicht in meinem Speiseplan stehen haben will.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?