Welche Lautstärke ist für die Ohren gesund?

3 Antworten

Hi, siehe Link, da kannst Du die Lautstärke nach dB wichten. http://www.welt.de/print-welt/article334313/Vom-Ticken-der-Uhr-bis-zum-Presslufthammer.html Ratsam ist es, die Lautstärke so leise wie möglich herunterzudrosseln, das schärft / schult das Gehör, es wird gefordert und wird somit trainiert, leise Töne wahrzunehmen. Gerade Musik ist im allgemeinen sehr laut und wird sinnloserweise durch die Megalautsprecher enorm verstärkt, was sich immer gehörschädigend auswirkt.

Super Link:-))

0

Wenn du auch im Alter gut hören möchtest, würde ich dir raten überhaupt keine Kopfhörer zu benutzen. denn die sind in jeder Lautstärke für das Gehör schädlich.

Gut für die Hörgeräte Akustiker

Die Lautstärke ist bei Musik weniger das Problem, eher die Dauer und Klänge/Art der Musik.

Für die Ohren kann auf Dauer sogar das Schreien eines Babys oder einer leiser Staubsauger sehr schädlich sein.

Hohe, dauerhafte oder schrille Töne sind generell schädlicher. Wenn du extrem viel Musik mit den Kopfhörern hörst, auch stundenlang, dann solltest du relativ leise, am besten schon sehr leise hören. Wenn du nur in bestimmten Situationen Musik hörst, wie auf dem Weg zur Arbeit, Universität oder Schule, dann kannst du beruhigt auf mittlerer Lautstärke höhen und auch mal ausnahmsweise etwas lauter schalten. Ganz laut sollte mal natürlich nie hören, aber wenn es nur ganz kurz und einmalig ist, dann kannst du relativ (nicht extrem) laut ein Lied hören, ohne Schäden davonzutragen. Die Menge macht das Gift.

Generell würde ich dir empfehlen, die Kopfhörer nie so laut zu schalten, dass du eine Person, die dich anspricht, nicht verstehen kannst, oder wenigstens heraushören kannst, worüber sie spricht.

Übrigens sind Kopfhörer garnicht schädlicher als Ohrhörer/-stöpsel. Bei letzterem können Schallwellen nämlich schlecht entfliehen und gehen definitiv direkt ins Ohr.

Tinnitus ist nach Erkältung lauter geworden

kurz zur vorgeschichte > ich hatte im januar eine ohrenentzündung (nur links) und seitdem habe ich einen leichten tinnitus im ohr.

jetzt habe ich vor knapp 2 wochen eine erkältung gekriegt,die ist mittlerweile weg aber der tinnitus wurde vor einer woche lauter. ich war schon beim arzt und da hieß es nur,das ohr sei gesund. rechts habe ich nach wie vor nichts. der tinnitus ist nicht immer,aber meistens lauter. manchmal hat er noch die lautstärke die er vor der erkältung hatte. wenn ich aber die alte lautstärke habe und musik höre oder irgendein anderes lautes geräusch höre,ist es auch der tinnitus wieder lauter. und ich gehöre nicht zu denen die sich mit musik das gehör wegpusten. mir ist auch aufgefallen das ich morgens nach dem aufstehen noch ein anderes piepen im ohr habe,das hört sich dann so an als hätte ich mir mit musik "die kante gegeben".

beim einschlafen macht er so langsam probleme. tinnitus ist ja keine krankheit,sondern ein symptom. mein ohr ist aber gesund. und das er ausgerechnet nach der erkältung lauter wird ist mir unklar... weil wenn es wirklich an stress oder ähnlichem liegt,warum wird er dann erst nach der erkältung lauter oder wenn ich mal musik höre und nicht schon vorher? ab und an habe ich auch ein leichtes ziehen im ohr. tut nicht weh,ist aber unangenehm..

...zur Frage

Sind in-ear-Kopfhörer schädlich für die Ohren?

Ich habe mir vor kurzem In-ear-Kopfhörer gekauft, weil ich dann in der U-Bahn bzw eigentlich überall die Musik besser höre. Die schirmen die Außengeräusche besser ab. Meine Mutter ist jetzt aber der Meinung, dass die meinen Ohren schaden weil sie so direkt ins Ohr schallen. Stimmt das? Weil ich hab eher dass Gefühl, dass ich die Musik so immer etwas leiser mache. Kennt sich von euch jemand damit aus?

...zur Frage

Wie wichtig sind gute Kopfhörer für die Ohren?

Bin grad dabei mir im Netz neue Kopfhörer zu suchen, da gibt es ja aber von sau billig bis richtig teuer. SInd die teuren en besser? Und wie wichtig ist es denn, für die Ohren?? können billige Kopfhörer den Ohren schaden?

...zur Frage

Wie lang und wie oft darf man Musik über Kopfhörer hören, ohne Schaden zu nehmen?

Der Sohn meiner Bekannten fährt jeden Tag 40 min mit der S-Bahn zur Schule. Dabei hört er immer MP3-Dateien, Musik und Text. Wieviel ist denn so die Obergrenze, ohne einen Schaden davon zu tragen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?