Welche Krankheit oder doch Allergie?

1 Antwort

Allergie

Roter Hautausschlag am Arm ?

Hall, also ich habe ein ziemlich starkes jucken an meinem Arm, wo ich als erstes dachte das es ein Mückenstich sei, aber normalerweise verschwindet es nach mindestens 2 Tagen und nun ist es seit 5 Tagen auf meinem Arm und wenn ich einmal anfange zu jucke kann ich nicht aufhören und es brennt ! die ganze Stelle an meinem Arm ist rot und sieht aus wie eine Allergie (meinen alle anderen, die es sehen) und obwohl ich seit 2 Tagen nicht dran kratze sind noch "Flecken" drauf. Falls es hilft ich war letztens im Natur Park (in den USA/Kalifornien) was könnte es sein ? ich habe schon ALLES versucht Gel,Eis, desinfektions mittel, bzw. ein sehr stark riechendes nasses Tuch von meiner Schule, die mir einigermaßen geholfen hatte.

Vielen Dank im vorraus.

...zur Frage

Pollenallergie wird zur Qual. und beinträchtigt mein Leben.

Hallo ich bin auf fast alle Gräser die es in Deutschland gibt allergisch. Ich halte es einfach nicht mehr aus, : Hals geschwollen, Der Hals juckt und brennt, Augen jucken, mein Gehörgang juckt und meine Ohren tun weh weil sie entzündet sind. Ich kann vor schmerz im Hals nicht sprechen, und ich habe Schnupfen.

Ich habe jetzt cetirizin und lorano ausprobiert, diese Tabletten helfen nicht mehr bei mir, dann habe ich Aerius bekommen nach 5 tagen wirken diese auch nicht mehr richtig und ich muss wieder leiden. HILFE, obwohl dieses Medikament verschreibungspflichtig ist wirkt es auf einmal nicht mehr so gut wie vorher :(. Kennt ihr gute verschreibungspflichtige Medikamente die ich meinem Arzt vorschlagen könnte wenn auch die Aerius Tabletten ganz, ihre Wirkung verlieren?. + Eine Hypersensibilisierung habe ich schon gemacht, dadurch hat sich meine Allergie noch mehr verschlimmert. :(

...zur Frage

Habe ich manchmal rote Haut nur duch Druckstellen oder steckt mehr dahinter

Wenn ich z..B. meine Beine überschlage, habe ich dannach einen roten Kreis auf dem Knie, der aber nicht weh tut und irgendwann wieder verschwindet. Heute Morgen war jedoch meine Linke Brust über die Achselhöhle bis zum Oberarm total rot. Meine Hände und Arme sind auch oft rot, ich habe das immer als Neurodermitis eingeordnet, jedoch jucken sie aber so gut wie nie. Besonders nervig finde auch, dass ich nachdem ich warm gebadet habe, rote Wangen und Ohren bekomme. Es hält komischer Weise an und legt mich lahm. Teilweise juckt auch mein dämlicher Bart, obwohl ich ihn immer mit dem Elektrorasierer wegmache!

...zur Frage

Schulter, Nacken usw. brennt. Ist das Krätze?

Hi, also ich habe in der Schule 3 Mitschüler, die die letzten Wochen in der Schule waren, obwohl sie Krätze hatten. Ich glaube ich hatte mit keinem länger Hautkontakt, als ein Küsschen auf die Wange (zur Begrüßung). Ich bin was sowas angeht sehr paranoid und bilde mir seit Wochen ein meine Haut würde jucken. Und das tut sie auch leicht, wenn ich daran denke. Jedoch habe ich vir einigen Stunden komische innen weiße und außen rote, dickere (1 cm ca.) "Spuren" entdeckt. Das sieht ein bisschen aus wie Narben, jedoch sind an meinem Körper auch vereinzelnt (wirklich wenig, und sehr kleine) pickelchen vorhanden (insgesamt ungefähr 10-15). Ich habe mich trotzdem schlafengelegt. Nach ca. Einer Stunde bin ich aufgewacht, jetzt brennt es komplett, an meinen Schultern, am Nacken, Obere Rückenhälfte, und am Hals. Ich werde gleich kirre. Was ist das? Könnte es das sein, was ich vermute was es ist?

Außerdem brennt und spannt es ein wenig wie ein Sonnenbrand, jedoch halte ich das nicht wirklich für wahrscheinlich.. auch wenns 30 grad waren, fühlr sich das glaub ich anders an.... bitte helft mir!!

Liebe Grüße

...zur Frage

häufiger Juckreiz

Hallo zusammen! In den letzten Tagen leide ich vermehrt an einem Juckreiz der Haut. Ich bin ständig am kratzen. Hauptsächlich jucken bei mir die Arme und Beine und ab und an auch der Bauch, ganz selten auch der Rücken. Es ist aber an keiner der Stellen irgendwas zu sehen...

Und dabei ist es dann auch egal, ob ich gerade frisch geduscht bin, oder noch unter der Dusche stehe, egal ob morgens, mittags oder abends.

Eine bekannte Allergie habe ich nicht, auch keine Hautkrankheit. Ich habe auch kein neues Waschmittel verwendet o.ä.

Im Frühjahr hatte ich das schonmal, dass es mich oft gejuckt hat, allerdings nicht ganz so schlimm wie jetzt. Damals hatte ich erhöhte Leberwerte (warum konnte nicht geklärt werden). Da sagten die Ärzte aber, dass der Juckreiz ein typisches Symptom bei Leberproblemen wäre. Die Werte sind dann aber wieder runter gegangen (und der Juckreiz war dann auch irgendwann weg). Als ich vor 4 Wochen im Krankenhaus war, wurde mir auch häufiger mal Blut abgenommen, aber da hat keiner der Ärzte davon gesprochen, dass die Werte wieder irgendwie zu hoch wären. Das wäre sonst natürlich eine Erklärung, kann ich im Moment aber leider nicht abklären lassen, da mein Arzt (mal wieder) im Urlaub ist.

Bei meinem Magenmittel (Pantoprazol) steht das zwar bei den Nebenwirkungen, aber das nehme ich schon seit langem und hatte nie irgendwelche Probleme. Oder könnte das sein, weil ich das jetzt von einem anderen Hersteller habe als sonst? Die Zusammensetzung ist aber genau gleich.

Woher kann den sonst so ein Juckreiz kommen? Habt ihr eine Idee? Leider ist mein Arzt erst in der Überwoche wieder da. Da ich danach dann aber selber wegfahre, würde ich gerne, wenn möglich, jetzt schon was gegen das Jucken machen.

Danke und viele Grüße

...zur Frage

Nickelallergie gibt es gar keine therapiemöglichkeit?

Hallo zusammen,

Stecke grade in einer ziemlich blöden Misere.. habe ein echt guten Job gefunden der mich komplett erfüllt, mir Spass macht , mich weiterbildet und von dem ich sehr gut leben kann, alles in allem super Arbeitsstelle.

Nun habe ich jedoch das Problem das ich allergisch auf Nickel reagiere, angefangen am Hals mit juckenden brennenden quaddeln Und wasserbläschen an den Fingern. Weiter ging es über fast den ganzen Körper verteilt, arme bauch rücken , geschwollene Augen am morgen, alles brennt und juckt.

Da dort überall Nickel ist kann ich mich nicht versetzen lassen. Ich habe und benutze alles an schutzausrüstung was geht, beamteter Helm, armstulpen, Handschuhe etc etc.

Ich Habe bereits gelesen das es für eine nickelallergie keine Sensibilisierung geben soll bzw andere Medikation.

Derzeit Dusche oder Bade ich täglich in Meersalz, creme mit einer 0,5% tigen cortisoncreme und nehme cetirizin .

Von einem Kunden habe ich erfahren das er sich hat Spritzen lassen, soll angeblich bis zu 2 Jahre halten..für ein intensiveres Gespräch war keine Zeit.

Gibt es wirklich gar nichts was man tun kann AUSSER den Kontakt vermeiden (Was in meinem Fall kaum geht)?

Und wenn es bei den Ausschlag bleibt und nicht weitere Symptome hinzukommen, spricht etwas gravierendes gesundheitliches dagegen dieses weiter auszuführen ?

Vielen dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?