Welche Krankheit könnte das sein Hände schlafen ein kribbeln in den Händen? wie ein Pelz auf den Händen?Kann schlecht zupacken? Taubheitsgefühl?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das könnte ein Hals-Wirbelsäulen- Syndrom sein !!

Durch Veränderungen der Halswirbel ( Abnutzung, Blockade, Entzündung ) kommt es zum Reiz der in diesem Bereich austretenden Nerven, die unter anderem Arm und Hand versorgen.

Als Folge kann es zu den  von Dir beschriebenen Symptomen kommen.

Ein Besuch bei einem Orthopäden ist wohl angebracht !!

Neben dem Cervico-Brachial-Syndrom, welches @Tigerkater nannte, kann es auch durch eine Einengung des Bereiches zwischen Schlüsselbein und der ersten Rippe hervorgerufen werden.

Bei vielen Menschen ist die Muskulatur des Schulter-/Nackenbereiches durch einseitige Schreibtischarbeit (oder schwere körperl. Arbeit) stark verkrampft. Dies hat auf Dauer Auswirkung auf die Stellungen der Knochen zueinander.  Die erste Rippe und das Schlüsselbein sind dann häufig zu nahe beieinander, und dabei wird eine Art "Gewebeschlauch" zusammengedrückt. In diesem Schlauch liegen Blutgefäße die in den Arm führen, sowie die Nerven des Plexus Brachialis. Ist der Abstand dieser o. g. Knochen sehr eng geworden, dann kann es zu einer Einengung der Blutgefäße kommen, dies wird meist mit kalten Händen beschrieben. Sind es aber eher die Nerven, die sich gedrückt fühlen, dann sind Paresen und Parästhesien möglich, außerdem wird u. U. die Reizleitung der motorischen Nerven beeinträchtigt, das äußert sich in Kraftverlust, - halt alles so wie bei Dir.

Ich hatte viele Patienten die nach einer Karpaltunnel-OP immer noch die gleichen Probleme mit den Händen hatten. Dann war es fast immer diese Einengung zwischen erster Rippe und Clavicula, - ich begreife bis heute nicht, warum dies von Neurologen so oft übersehen wird. Nach einigen physikalischen Behandlungen, sowie etwas Physiotherapie waren die Probleme beseitigt.

Also lass mal, - wenn noch nicht geschehen -, die HWS mit der Schulter (incl. Clavicula) röntgen, dann sollte diese Fehlstellung zu sehen sein. Es gibt auch manuell die Möglichkeit dies festzustellen, aber den Vorgang kann ich hier nur schwer beschreiben, geh zu einem Physiotherapeuten.

Da gehörst Du sowieso hin, Dein beh. Arzt müsste Dir halt eine Verordnung über geeignete Physiotherapie geben, mein Favorit wäre da die Fangopackung mit anschließender Manuelle Therapie. VG

PS.: Habe mal ein Bild angehängt mit der evtl. Engstelle, es fehlen auf der Darstellung nur die Blutgefäße.

Die Stelle die ich meine - (Hand, Krankheit)

Hallo, es könnte sich um ein Carpaltunnelsyndrom handeln. Der Handnerv Medianus wird im Bereich der Handwurzel durch ein zu enges Bändchen eingeklemmt. Um die Ursache genau lokalisieren zu können, solltest Du Dir eine Überweisung zum Neurologen geben lassen. Der wird eine Messung der Nervenleitfähigkeit (EMG) machen und Dir genaueres sagen können. Gute Besserung!

Was möchtest Du wissen?