Welche Kopfkissenform ist gut für Rücken und Nacken?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

auch das ist so eine philosophie für sich. in den läden werden ja verschiedene kissenarten angeboten mit den unterschiedlichsten funktionsweisen. ich habe zwei kissen, ein flaches, weiches und das andere ist dicker und fester. je nach befindlichkeit wechsel ich die kissen. wenn du probleme mit dem nacken hast, dann ist doch eher ein flaches angesagt, da der nacken, sich auch entspannen kann. ich würde das einfach an deiner stelle mal ausprobieren :))

Das ist eine schwere Frage, weil es für jede Kopfkissenform bzw. gar kein Kissen Befürworter und Gegner gibt. Du musst einfach rausfinden, welches Kissen dir am meisten gut tut, womit du am besten schläfst und dein Nacken genug abgestützt wird und morgens nicht verspannt ist oder weh tut. Ich schlafe z.B. am besten mit einem 40 x 80 Kissen. Ich habe auch schon mal eines der vielgerühmten sich an die Kopfform anpassenden Kissen versucht, hatte das Gefühl auf Beton zu schlafen und morgens tat mir alles weh. Meine Kinder schlafen ohne Kissen und mein Mann mit Rolle. Kedem das seine!

Aus heutiger Sicht - nach vielen Jahren Erfahrungen mit Rücken- und Nackenschmerzen - ist, daß man variieren sollte, also mehrere Kissen oder EINES mit Daunen/Federn z.B., welches man flacher oder dicker gestalten kann, so daß man immer mal in verschiedener Höhe liegt.

Am besten sind gleich 2 Kissen - eins eher lang und fest, wie eine Nackenrollen, und ein anderes etwas grösser..

Was möchtest Du wissen?