Welche Kleidung beim Walken im Winter?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Zwiebelprinzip ist gut, ich würde aber auf jeden Fall Sportbekleidung dazu empfehlen. Also nicht einfach nur T-Shirt und einen dicken Pulli übereinander ziehen, sondern atmungsaktive Kleidung, die die Feuchtigkeit vom Körper fernhält.

Normale Pullis und T-Shirts (aus Baumwolle) saugen den Schweiß nämlich nur auf, aber transportieren ihn nicht vom Körper weg. Ein Windstoß und man fängt an zu frieren. Funktionskleidung ist hingegen genau auf die Bedürfnisse von Sportlern ausgerichtet und leitet die Feuchtigkeit vom Körper weg.

Gerade für den Winter ist Funktionsbekleidung daher eine sinnvolle Investition. Bei Tchibo gibt es momentan günstige Laufkleidung für den Winter. Ich habe sie mir auch gekauft und finde sie ist gut.

Eine auführlichere Begründung, warum Funktionskleidung sinnvoll ist und Tipps, worauf du bei der Auswahl der richtigen Sportbekleidung achten solltest, findest du auch noch hier: http://www.sportmuffel.de/profiles/blogs/sportbekleidung-auch-fuer

VG

Dauernd kalte Füße. :/

Hey meine lieben!

Langsam mache ich mir wirklich Gedanken. Ich habe andauernd kalte Füße. Ich hatte im Jänner einen schlimmen Harnwegsinfekt und möchte dies natürlich vorbeugen. Ich muss mittlerweile 3 paar Socken anziehen (normal dünne, und 2 paar Wollsocken). Ich habe trotzdem kalte Füße. Wenn ich mich heiß Dusche und mich dann ins Bett kuschle gehts, dann sind sie warm. Aber über den Tag andauernd kalt. Und ich habe immer Bedenken mich zu "verkühlen". Von der Durchblutung her, schätze ich das sie normal sind. Sie sind nicht blau oder anders verfärbt. Jedoch ist es ziemlich lästig, da ich nicht mal im Sommer barfuß gehen kann. Auch wenn ich schwitze im Sommer, meine Füße sind immer kalt. Was kann ich tun?

Mein Opa hat das auch. Andauernd kalte Füße.

...zur Frage

Übermäßiges Schwitzen seit 1 Jahr

Hallo liebes Team, unzwar hab ich das Problem das ich seit einem Jahr zu viel schwitze ich muss sagen ich bin jetzt 18 Jahre alt und es hat alles mit 17 Jahren angefangen(seit 16 auch akne am rücken).Muss auch noch erwähnen das ich ein bisschen später in die Pubertät kam als die meisten meiner Freunde.Faul bin ich auch nicht ich treibe 4-5 mal die Woche Sport. Doch allein wenn ich nichts tue fängt es unter den Achseln an .Kann seit einem Jahr keine Hellen shirts tragen oder sonstiges da man den schweißfleck direkt sieht und Deos haben mir auch nichts gebracht .Bei einem Hautarzt war ich auch schon dort wurde ein Bluttest gemacht und alles war in Ordnung.Selbst im Winter schwitz ich obwohl es Kalt draußen ist. Es ist mir unangenehm im Sommer wenn ich nach Hause komme das sogar die boxershorts ein wenig nass sind, was könnte man dagegen tun ? Danke für die Antworten

...zur Frage

Blaue Lippen und Hände?

Hallo :/ Ich habe in letzter Zeit (seit ca. 2 Monaten) fast jeden Tag blaue Lippen und meine Hände sind so lila/blau und voll schlecht durchblutet. Ich friere auch immer obwohl ich warme Kleidung anhabe und es eigentlich ga nicht kalt ist (andere haben T-shirts an). Heute hat mich in der Schule sogar ein Lehrer drauf angesprochen und davor immer nur meine Freunde. Ich wollte fragen ob ihr wisst was das ist und warum und was ich dagegen tun könnte? (Nebeninformationen: ... Ich habe auch Eisenmangel und Vitamin B12 Mangel und wenig rote Blutkörperchen. Und bin grad auf Low Carb Diät und habe innerhalb zwei Wochen 4Kilo abgenommen ( wiege jetzt: 43kg, 172m). Außerdem bin ich letztens im Krankenhaus gewesen weil ich umgekippt bin und da war aber mit meinem Herz alles ok und meinen Kopf auch.)

...zur Frage

Mir ist ständig kalt - woran kann das liegen?

Hallo! In den letzten Tagen ist mir einfach nur noch kalt. Ich friere ständig, obwohl ich mich schon warm anziehe.

Ich habe zwar immer schon relativ schnell gefroren, aber so schlimm war es noch nie. Gestern abend auf der Couch brauchte ich eine zusätzliche Jacke, Decke und warmes Körnerkissen um wieder einigermaßen warm zu werden (die Heizung ist leider noch nicht an).

Auch Tees, warmer Kakao, warme Suppen o.ä. helfen kaum.

Selbst wenn ich mich bewege, laufen bin oder auf meinem Cross-Trainer, komme ich zwar in dem Moment ins Schwitzen, friere aber hinterher auch wieder.

Wechselduschen habe ich auch schon ausprobiert, hilft auch nicht.

Mein Blutdruck ist zwar oft eher niedrig (meist so 100 oder 110), aber das war schon immer so, da kann es also eigentlich nicht dran liegen, dann müsste das ja schon länger so sein.

Ich habe aber im Moment so keine richtige Idee, warum das im Moment so sein könnte. Kann das vielleicht daran liegen, dass ich in den letzten Wochen/Monaten wegen meiner Magenbeschwerden ja etwas abgenommen hatte und jetzt im Untergewicht-Bereich bin (ca. 50 kg bei 1,70 m)?

Ich hatte auch schon vermutet, dass mein Eisen wieder niedrig sein könnte, aber die Werte waren bei der letzten Blutbildkontrolle in Ordnung.

Es fühlt sich auch nicht so an, als ob eine Erkältung im Anmarsch wäre oder so.

Habt ihr eine Idee, woran das evtl. liegen könnte? Nur an dem niedrigen Gewicht?

Danke und viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?