Welche Joggingschuhe bei Senk-/Spreiz-/Plattfüßen

2 Antworten

Geh in ein gutes Sportfachgeschäft, die vermessen die Füße und sagen dir ganz genau, welche Sportschuhe du benötigst. Viel Spaß beim Joggen....

Es gibt genügend Sportschuhe, aus denen man die vorgefertigte Einlage herausnehmen und die eigene Einlage einsetzen kann. Eine richtige Beratung wirst du wohl in den Fachgeschäften bekommen. Es gibt Geschäfte, in denen du die Sportschuhe trägst und dann auf ein Laufband laufen sollst / kannst. Während des Laufes wird per Video die Fußstellung und das Ansetzen der Füße geprüft. In unserer Stadt haben wir so ein Geschäft - es heißt Zippels. Vielleicht gibt es eine Filiale in deiner Nähe. Dort ist die Beratung wirklich erstklassig.

Hilft ein Balancebrett gegen Platt-Senkfuß?

Mein Fuß ist im Prinzip ein Viereck. Ich habe einen extremen Plattfuß. Der Orthopäde hat mir so ein Balancebrett empfohlen, auf dem ich eine halbe Stunde am Tag stehen soll. Kann das ernsthaft helfen? Es soll das Fußgewölbe nach und nach wieder aufbauen. Hat jemand eine positive Erfahrung damit gemacht? 1/2 Stunde auf einem wackeligen Brett am Tag muss sich nämlich meiner Meinung nach schon lohnen..

...zur Frage

Was tun gegen Plattfüße?

Was kann man gegen Plattfüße tun? Sind Einlagen kontraproduktiv, weil sich die Füße daran gewöhnen und dann ohne instabil werden, oder braucht man Einlagen einfach?

...zur Frage

Plattfüße trotz langer Behandlung?

Hallo! Seid ich sechs Jahre alt bin trage ich Einlagen gegen Senk-spreiz-füße. Bis heute (ich bin 16 Jahre alt) hat sich an meinen Füßen nichts gebessert obwohl ich die Einlagen stetig und das ganze Jahr über getragen habe. Nachdem ich mit 13/14 Jahren ständige Knie- und Fußschmerzen hatte, habe ich meinen Orthopäden gewechselt und dieser verschrieb mir andere Einlagen, die so einem Huckel in der Mitte haben, wo das Fußgewölbe sein sollte. Weiterhin diagnostizierte er mir schiefe archillissehnen. Die Schmerzen sind seitdem fast weg und treten nur auf wenn ich die Einlagen über mehrere Tage nicht getragen habe, was praktisch fast nie vorkommt. Der eigentliche Plattfuß besteht bis heute und geht garnicht weg bzw es gibt keine sichtbare besserung... Ist das normal? Und kann man da irgendwas machen in Hinblick auf eine op oder ähnliches? Hab mal gelesen dass man verschiedene Übungen machen soll, von diesen hat mein Orthopäde mir aber nichts erzählt. Außerdem hat eine Freundin ein ähnliches Problem gehabt und ihr wurden schrauben in den Fuß operiert... Ist so etwas in meinem Fall sinnvoll?

...zur Frage

Geschwollener blauer Knöchel, keine Schmerzen?

Hallo liebe Community,

mir ist am Donnerstag letzte Woche eine hochkant stehende Palette auf den Knöchel gefallen. (aus 1,5 m Höhe und ca. 25 kg schwer)

Am Freitag erst schwillte der Knöchel an und wurde zunehmend blauer. Ich hab keine Schmerzen beim auftreten oder sonst iwie wenn ich meinen Fuß bewege.

Da ich diese Woche die Vertretung für eine krankgeschriebene Vertretung bin und normal gehen kann, wollte ich wissen was ihr davon haltet oder ob es unbedingt nötig ist zum Arzt zu gehen, oder doch lieber Krankenhaus? Ich hab keine Ahnung.

Vielen Dank und liebe Grüße

...zur Frage

Ist das eine blutblase?

Hallo alle miteinander.

Ich hatte vor ungefähr 2 Wochen eine dicke Blase am Fuß und die ist jetzt vor 5 Tagen aufgegangen.

Da ich zu der Zeit, als die Blase aufgegangen ist, unterwegs war, (hab es auf der Toilette gesehen) konnte ich sie nicht behandeln und hatte die Schuhe an von denen ich die Blase bekommen hab.

Als ich Dann zu Hause angekommen bin, hab ich gesehen, dass dort jetzt eine angeschwollene rote bis braune „Blase“ ist.

Und jetzt wollte ich euch fragen, ob das eine Blutblase ist oder ob ich doch lieber zum Hausarzt sollte?

noch nebenbei: Die „Blase“ Schmerzt nicht.

...zur Frage

Knick- Spreiz, Senk- bis Plattfuß! Dazu noch die Sehne angerissen!

Hey Leute, ich bin erst 22 Jahre alt und habe schon seit Jahren mit den Füßen zu kämpfen. Alles hatte ich schon. Von Einlagen bis hin zu Schienen. Seit zwei Wochen tut mein linker Fuß innen, sehr weh. Ich war gerade beim Orthopäden, der meine Füße schon kennt und mir vor 2 Jahren Einlagen verschrieben hat, die ja ausreichen sollten, wenn ich die nur in der Arbeit trage. Jetzt meinte er aber zu mir, dass ich diese Einlagen hätte auch in meiner Freizeit tragen müssen. Er hat mit Ultraschall, den Fuß angeschaut und mir einen Ü-Schein gegeben für einen Radiologen weil er meint, das meine Sehne angerissen ist, weil meine Ferse zu weit nach innen knickt. Dann sagte er zu mir, dass ich evtl. operiert werden muss und danach ein Orthopädischen Schuh anziehen muss. Ich bin gerade echt mega verzweifelt! Mit 22 Jahren schon solche Probleme und dann auch noch so einen Schuh? Die ganze Zeit riet man ab, meine Füße zu operieren und jetzt das?

Hat einer auch so ein ähnliches Problem? Inwieweit hat er damit recht, das ich so einen schuh nach der Op dann anziehen muss?

Ich danke euch im Vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?