welche inhaltsstoffe sind in protaxxon tabletten

0 Antworten

Wirbelsäule verletzt Kraftsport?

Heyho leute, undzwar hab ich vor 1,5 Jahren mit zuviel Gewicht trainiert + zu niedrigem WDH Bereich ohne leichte Phasen einzufügen und verletzte mich dabei als ich mit 30Kg auf jeder Seite Kurzhantelcurls gemacht hab an der Wirbelsäule. Es hat gestochen in der Wirbelsäule (oberhalb also die nennt man glaube Brustwirbelsäule) und ich musste pausieren und hatte 3 monaten schmerzen genau an dem punkt wo es gestochen hat. Jetzt nach 6 Monaten Pause trainiere ich wieder aber nun hab ich dort wieder Schmerzen die auch auf den ganzen Rücken manchmal ausstrahlen.. Klar ihr seid keine Ärzte aber hat jemand ne Idee was es sein kann? Denn der Osteopath bei dem ich war, war inkompetent und hat mich net mal abgetastet.. Hat jemand außerdem eine Idee wie ich weiter vorgehen kann vielleicht zu nem Spezialist gehen oder Sportmediziner? Training ist mein Leben und es wäre sehr krass für mich wenn ich aufhören müsste. Danke für jegliche Hilfe!

...zur Frage

Wieviel Voltaren darf man am Tag nehmen?

Wieviel Voltaren Tabletten kann man am Tag zu nehmen? Ich habe eine genommen, weil ich plötzlich einen stechenden Schmerz im Rücken bekommen habe. Das hatte ich schonmal und damals ging es von einer Voltarentablette gleich weg. Diesmal irgendwie nicht. Ist das ungewöhnlich? Sollte ich noch eine Tablette nehmen?

...zur Frage

Bein kippt weg u. Muskelschmerzen?

Hallo zusammen,

am Montag ist mir im Laufe vom Tag zweimal aus dem nichts mein linkes Bein weg gekippt, sodass ich sogar gestürzt bin. Ich hatte weder Schmerzen im Rücken/Bein noch Kribbeln oder sonst irgendwas.. das Bein war einfach wie gelähmt, als würde es nicht zu mir gehören. Nach wenigen Minuten ging aber alles wieder ganz normal...

Da ich selber Arzthelferin bin habe ich es gestern meinem Chef erzählt (Orthopäde) - er hat meinen Rücken kurz untersucht und meinte, ich soll mir da kein Kopf machen... aber irgendwie fühle ich mich nicht richtig ernst genommen? Ich habe ihm auch gesagt ich meine nicht das es vom Rücken kommt, da ich ja überhaupt keine Schmerzen hatte... aber jaa...

Im Laufe vom gestrigen Tag bekam ich dann „Muskelschmerzen“... ähnlich wie Muskelkater, jedoch im RECHTEN Oberschenkel, der linken Pobacke und der linken Achselhöhle.. welche bis heute anhalten...

Ich wollte mir eigenständig einen Termin beim Neurologen holen, bekomme jedoch erst im Juni einen & das ist mir etwas zu lange...

Meine Frage: was soll ich weiter machen? Hatte jemand von euch schon mal so etwas ähnliches?

Bin über jede Antwort dankbar!

...zur Frage

Schmerzen morgens im unteren linken Rücken?

Hallo zusammen,

ich bin 32 Jahre alt und habe normalerweise keine Rückenschmerzen. Aber seit einigen Tagen wache ich morgens immer mit Schmerzen im unteren linken Rücken (etwa bei den untersten Rippen) auf. Zudem nehme ich aktuell ziemlich viel zu, obwohl ich keineswegs mehr esse als zuvor. Hatte im April noch ein Gewicht von 71,5 kg und nun bin ich bei 75-76 kg bei einer Größe von 1,71 m. Wenn ich zunehme merke ich das ich nicht mehr so häufig auf Toilette muss und das eher geringe Mengen an Urin abgehen. Habt ihr vielleicht eine Idee woran das liegt?

viele Grüße

...zur Frage

Welche Inhaltsstoffe von Tees können Bauchschmerzen verursachen?

Ich habe angefangen mehr Tee zu trinken, da mein Saft und Limo-Konsum etwas überhand genommen hat und ich weniger Zucker zu mir nehmen wollte/sollte. Aber ich habe das Gefühl, dass ich von Tee Bauchweh bekomme. Ich trinke meistens Früchtetee. Welche Inhaltsstoffe sind für Bauchweh verantwortlich?

...zur Frage

regelblutungen?

Ich habe ein erhöhtes Thrombose Risiko weshalb ich nur die mini Pille nehmen darf.

ich nehme es für meine Stärken regelschmerzen die ich seit 4 Jahren stark habe aber in der letzten Zeit hat es sich krass verschlächtert ich habe immer häufiger meine Tage eigentlich schon alle 5-10 Tage mit Übelkeit Durchfall und allem drum und dran😒

meine Frauenärztin meinte sie kann für mich nichts tun ich setzte die Pille ab oder ich nehme sie weiter. es wäre meine Entscheidung ,ich nehme die Pille seit 6 Monaten nur um meine regelschmerzen im Griff zu bekommen ,es ist etwas besser geworden aber nur minimal , ich habe zu genommen und meine Brüste schmerzen durchgehend und trotzdem bin ich sehr eingeschränkt in meinem Alltag ,da ich meine Tage immer 7-10 Tage habe

außerdem leide ich auch immer an schmerzen beim Stuhlgang aber das nimmt meine Frauenärztin nicht ernst. Ich habe es auch schon mit Naturheilkunde probiert mit Magnesium Tabletten und Schmerzmittel helfen auch nicht mehr da ich immer zu einer höheren Dosierung greifen muss

kann mir einer weiterhelfen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?