Welche Inhaltsstoffe in Zahnpasten sind schädlich?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eine "chemische" Zahnpasta besteht zu jeweils 30 % aus Putzkörpern, Feuchthaltemitteln und Wasser. Den Rest bilden Bindemittel, Schaummittel und Konservierungs- sowie Geschmacks-, Süß- und Farbstoffe. Manchmal sind in diesen restlichen 10 % auch noch therapieunterstützende Stoffe enthalten. Sie sollten vor allem auf die Putzkörper achten. Das sind bestimmte Stoffe, zum Beispiel Kalziumkarbonat, die den Zahnbelag sanft abschleifen sollen. Bei Zahnpasta mit natürlichen Inhaltsstoffen werden als Putzkörper meist Kieselerde, Lavaerde, Kreide oder Meersalz eingesetzt. Die Effektivität der Schleifwirkung, der Relative Dentin-Abrieb (RDA), darf einen Wert von 250 nicht überschreiten und kann von den Herstellern auf der Packung angegeben werden. Suchen Sie sich eine Zahnpasta mit einem RDA-Wert von maximal 80, das ist für den täglichen Gebrauch ausreichend.

http://www.vnr.de/b2c/gesundheit/zahnpasta-ohne-kuenstliche-inhaltsstoffe.html

Alles Gute! Mucker

Mucker 24.07.2010, 11:48

Vermeiden sollten Sie auf jeden Fall Zahnpasten mit dem Inhaltsstoff Natriumlaurylsulfat. Das ist ein Schaumbildner, der sich oft auch hinter der Bezeichnung Sodium-Lauryl-Sulfat versteckt. Er gilt als stark hautreizendes Tensid und kann das Zahnfleisch schädigen. Diese Zutat, aber auch chemische Aromastoffe sind in "natürlichen" Zahnpasten nicht enthalten Auch auf Konservierungsstoffe und auf Schaumbildner wird bei einer "Natürlichen" Zahnpasta verzichtet; Fluorid ist nur in wenigen Zahnpasten enthalten. Stattdessen finden Sie in solchen Pasten Kräuter und ätherische Öle, die den frischen Geschmack nach dem Putzen liefern und gleichzeitig für eine Kräftigung des Zahnfleischs sorgen. Ist Ihr Zahnfleisch gereizt oder wund, sollten Sie eine Zahnpasta mit Arnika, Ringelblume oder Hamamelis wählen - diese wirkt heilend. Zahncremes mit Teebaumöl, Echinacea, Salbei oder Rosmarin wirken gegen kariesauslösende Bakterien. Enthält Ihre Zahncreme Kamille, Myrrhe oder Eibischwurzel, wirkt sie vorbeugend gegen Entzündungen.  http://www.vnr.de/b2c/gesundheit/zahnpasta-ohne-kuenstliche-inhaltsstoffe.html

0

Was möchtest Du wissen?