Welche Hausmittel helfen gegen Föhnkopfschmerzen?

1 Antwort

wenn es leichte Kopfschmerzen sind, kannst Du es mal mit japanischem Heilpflanzenöl versuchen. Das bekommst Du in jeder Drogerie. Ein Tropfen auf Stirn und Schläfen verteilen. -Das hilft zumindest mir.

Schwindel/Kopfschmerzattacken?

Seit ein paar Wochen habe ich immer wieder Schwindel-/Kopfschmerzattacken. Diese "Anfälle" laufen immer ähnlich ab. Erst kann ich nicht mehr richtig Sehen. Es fühlt sich an, wie als wenn man zu lange in die Sonne geschaut hat. Dieses Gefühl dauert etwa 20 Minuten an und danach wird mir richtig schlecht, als ob ich mich übergeben müsste oder gleich umkippen würde. Danach habe ich extreme Kopfschmerzen. Diese "Anfälle" habe ich etwa alle zwei Wochen. Sie kommen immer vollkommen überraschend. An diesen Tagen habe ich immer genug gegessen und getrunken Hat jemand eine Idee, was das sein könnte? Vielleicht eine Art Migräne? Ich bin mitte 20 und war eigentlich immer gesund.

...zur Frage

Was tun gegen Kopfschmerzen bei Föhn?

Kann man was tun gegen die Kopfschmerzen, die man bei Föhn Witterungsbedingt bekommt? Man kann das schöne Wetter dann gar nicht richtig genießen.

...zur Frage

BTA oder MTLA?

Hallo, vielleicht kann mir ja jemand helfen oder hat damit ähnliche Erfahrung. Ich möchte später beim BKA arbeiten und frage mich nun welche Ausbildung da hilfreicher wäre. Eine zur BTA oder zur MTLA?

...zur Frage

Wie lange kann man Fieber auch ohne Medikamente behandeln?

Bis zu wieviel Grad kann man Fieber auch ohne Medikamente behandeln, also zum Beispiel mit Hilfe von Wadenwickeln? Gibt es da einen guten Anhaltspunkt, ab wann man lieber zu fiebersenkenden Medikamenten greifen sollte?

...zur Frage

bei vorliegender Osteoporose hilft das Naturheilmittel - Mumijo ?

Hallo Team, habe mittlerweile 5 Wirbelbrüche ,möchte aber keine Medikamenten mit Nebenwrikungen einnehmen,habe von Mumijo -Naturheilmittel gehört,könnte mir das auch helfen. Vielen Dank für Ihre Antwort ,oder Rat. P.S. bin 65Jahre

Mit freundlichem Gruß

...zur Frage

regelblutungen?

Ich habe ein erhöhtes Thrombose Risiko weshalb ich nur die mini Pille nehmen darf.

ich nehme es für meine Stärken regelschmerzen die ich seit 4 Jahren stark habe aber in der letzten Zeit hat es sich krass verschlächtert ich habe immer häufiger meine Tage eigentlich schon alle 5-10 Tage mit Übelkeit Durchfall und allem drum und dran😒

meine Frauenärztin meinte sie kann für mich nichts tun ich setzte die Pille ab oder ich nehme sie weiter. es wäre meine Entscheidung ,ich nehme die Pille seit 6 Monaten nur um meine regelschmerzen im Griff zu bekommen ,es ist etwas besser geworden aber nur minimal , ich habe zu genommen und meine Brüste schmerzen durchgehend und trotzdem bin ich sehr eingeschränkt in meinem Alltag ,da ich meine Tage immer 7-10 Tage habe

außerdem leide ich auch immer an schmerzen beim Stuhlgang aber das nimmt meine Frauenärztin nicht ernst. Ich habe es auch schon mit Naturheilkunde probiert mit Magnesium Tabletten und Schmerzmittel helfen auch nicht mehr da ich immer zu einer höheren Dosierung greifen muss

kann mir einer weiterhelfen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?