Welche Hausmittel helfen bei Mandelentzündungen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1. Öfters am Tag mit einem frisch aufgebrühten Salbeiblätter-, Kamillen-, oder Thymiantee oder Salzwasser gurgeln.

2. Wenn nötig Halswickel mit kaltem Wasser, Salzwasser, Zitrone, Quark oder essigsaurer Tonerde.

3. Dreimal täglich einen Teelöffel Zucker mit ca. fünf Tropfen Propolis einnehmen. Oder diese mit einem halben Glas lauwarmen Wasser mischen und gurgeln. Sowie 2-3 Propolisbonbons lutschen.

4. Einen Esslöffel Meerrettich, einen Teelöffel Honig und einen Teelöffel Nelken in ein Glas warmes Wasser geben, gut umrühren und dabei etwas ziehen lassen. Dieses dann schluckweise (ohne Nelken) trinken.

5. Mehrmals täglich ein kleines Glas Johannisbeersaft trinken. Dabei immer kleine Schlücke machen und den Saft solang wie möglich im Mund behalten.

Quelle: http://jumk.de/hausmittel/mandelentzuendung.shtml

Bei eitrigen Mandeln bitte unbedingt zum Arzt gehen!

Hallo, bei einer eitrigen Mandelentzündung hilft leider nur ein Antibiotikum. In deinem Fall würde ich mir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre die Mandeln operativ entfernen zu lassen. Besprich das doch am besten mit deinem HNO. Alles Gute und gute Besserung!

Unter dem folgenden Link findest du viele Hausmittel:

http://www.gesunde-hausmittel.de/mandelentzuendung

Ein gutes Mittel ist gurgeln mit Salzwasser, dazu löst du 9g Meersalz in einem Liter warmem Wasser auf. Mehrmals täglich anwenden.

Wenn die Mandeln vereitert sind, solltest du auf jeden Fall zum Arzt gehen, da reichen Hausmittel nicht mehr. Eine verschleppte Angina kann böse Folgen haben, z.B. eine Herzbeutelentzündung.

Was möchtest Du wissen?