Welche Gerüche und Aromen sind für Chemotherapie Patienten angenehm, welche nicht zu ertragen?

1 Antwort

Das ist bei jedem Patienten anders. Manchmal ist es auch so, dass die Patienten gerade den Geruch ihres Lieblingsessens oder ihres Lieblingsparfüms am wenigsten ausstehen können. Generell sollte man kräftige Gerüche so gute es geht vermeiden. Auf keinen Fall ein After Shave oder ein Parfüm benützen.

Hormonspirale-Jaydess, 9-Monate

Halli hallo, meine Frage richtet sich wohl eher an die weiblichen Leser ;-)

Ich habe mir letztes Jahr im Juli die Hormonspirale Jaydess für 3 Jahre Verhütung einsetzen lassen. Weniger Blutungen und Schmerzen während der Menstruation, sicherer als die Pille, Hormone wirken nur lokal......waren all die schönen Versprechen. Ich habe auch alles mit meiner Frauenärztin abgesprochen.

Ich bin jetzt 27, habe seit dem ich 14 war die Pille genommen, gerade auch wegen der schlimmen Akneprobleme im Gesicht. Meine Haut war dann auch recht Pickel-und Mitesserfrei. Meine Periode war sehr gering, kaum noch Schmerzen, ich wollte halt einfach nur weg von diesen Hormonen, die meinen natürlichen Zyklus beeinflussen, einfach den ganzen Körper. Gerade das Krebsrisiko steigt ja mit der Pille, da Mama und Papa vorletztes und letztes Jahr an Krebs erkrankt sind. Und da macht man sich nun mal Gedanken über alternative Verhütungsmittel.

Jetzt bin ich ja auch im besten Alter der Familienplanung :). Nach Absetzen der Pille dauert es eine Weile bis es klappt. Doch sobald die Spirale raus ist, kann es sofort losgehen. Heißt es. Ich bin mit meinem Freund jetzt seit über 2 Jahren zusammen, und wir sprechen auch über die Zukunft. Er hat mich finanziell auch bei der Spirale unterstützt.

So und jetzt komm ich endlich zu meinem Problem:

Seit dem ich die Spirale hab, hat sich mein Leben total verändert. Im negativen Sinn. Wenn ich meine Tage bekomm, sterbe ich fast. 4 Tage vor der Blutung gehen die Schmerzen schon los. Anfangs hab ich fast jede Woche Schmerztabletten nehmen müssen. Nicht nur Schmerzen, auch der Kreislauf sackt ab, Durchfall kam auch mal vor, Nachtschweiß, Kopfschmerzen. Das volle Programm, und das war vorher alles nicht. Ja, und den Eisprung spürte ich jetzt auch, und das Erste mal dachte ich, mein Blinddarm hats erwischt. Klar, das hat sich mittlerweile eingepegelt. Aber sonst gibt es wirklich nichts positives zu berichten:

Meine Haut hat sich total verschlimmert (megaviele Pickel, Mitesser), fettige Haare, Stimmungsschwankungen extrem, sexuelle Unlust .......

Im Moment weiß ich einfach nicht, ob es das alles wert war, oder ob ich sie mir halt dieses Jahr wieder entfernen lasse. Bloß was gibt es dann noch für Alternativen? ich leide am allermeisten unter meiner Haut und unter den psychischen Problemen.

Mit der Menstruation verhält es sich so, dass ich jetzt seit über einer Woche überfällig bin. Ich habe zwar die typischen Anzeichen (Brustschmerz, Pickel, Ziehen im Unterleib), aber die Blutung bleibt aus. Hat es sich jetzt etwa erledigt? Keiner weiß es jetzt, denn jeder Monat ist anders. Es gibt einfach keine Regelmäßigkeiten in der Regel. Und das nervt mich!

Hat noch jemand solche Probleme? Oder schlimmere? Was würdet ihr mir empfehlen? Mit meiner Frauenärztin bespreche ich mich erst Anfang Juni. Bis dahin will ich mich entschieden haben.

LG und ich hoffe euch fällt was ein! Schönen Abend noch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?