Welche Gefahren entstehen durch allergisches Asthma?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zu erst einmal ist nicht jeder Asthmatiker auch Allergiker ,wie immer wieder behauptet wird, denn es gibt auch das Herzasthma.

Als Asthmatiker kannst du in den Status Asthmaticus kommen ,dieser ist Lebensbedrohlich und Intensivmedizinisch zu behandeln. Es muss ein Notarzt gerufen werden. Egal ob du nun ein Allergisch bedingtes oder chronisches Asthma hast. Egal welche Form von Asthma vorliegt ,Asthmaanfälle können immer in eine Lebensbedrohliche Situation enden. Deshalb solltest du dich auch über deine Erkrankung informieren.Viele Praxen bieten auch Schulungen an.

LG Bobbys :)

44

Vielen Dank für den Stern!

0

Hallo Rufus,

da die Grundursache von Asthma unbekannt ist und Mediziner keine andere Lösung als die so außergewöhnlich wirksam erscheinende aber stark nebenwirkenden und keineswegs heilenden Medikamente finden, ist die Gefahr, dass Sie bis zum Lebensende nicht von ihnen loskommen.  Außerdem ist die Etikettierung "Asthmatiker" sehr nachteilig und seelisch belastend. 

Als Asthmatiker entdeckte ich die heilenden Wirkung von scharfer lauter Einatmung durch die Nase und von Zusammenballen der Fäuste bei der Einatmung.  Bei der Einatmung werden die Lippen gedrückt und so durch Reflex die Bronchien entspannt. Fäuste Machen  Wirkt auch durch Reflex.   Man googelt nach gimnastika strelnikovoi perekati  für ein Video.  Ich empfinde nun Katzen und den Pollen nicht mehr als Nichtasthmatiker.

Asthma ist eine Ueberempfindlichkeit der Bronchien, bzw. extreme Atembechwerden infolge von Schleimansammlungen in den Bronchien. Jeder Asthmathiker ist auch ein Allergiker und hat eine Ueberempfindlichkeit gegen kalte Luft, Staub, Pollen, Graeser, Parfum und vieles mehr, worauf die Atemwege mit einer Verengung reagieren. Asthma wird auch noch gefoerdert durch den Verzehr schleimbildender Nahrungsmittel. Wenn man viel Brot (Mehl- und Teigwaren) und Milchprodukte isst und viel Kuhmilch trinkt, verschlimmert es sich. Fast alle Arten von konzentrierten Kohlenhydraten (Getreide) und Milchprodukten, Kaese usw. tun uns den Gefallen, den Feind einzuladen, und immer wieder den Koerper (Bronchien, Nebenhoehlen, Atemwege) zu verschleimen.

Asthma bei Regen verstärkt!!!

Hallo,

ich leider unter allergischem Asthma. Jetzt ist es so, dass das bei Regen schlimmer wird. Woran kann das liegen? Kennt das von euch auch jemand?

...zur Frage

Was ist ein belastungsbedinges Asthma?

Dachte immer nur Asthma ist Asthma aber die Lungenärztin meiner Tante hat heute gesagt das sei ein belastungsbedingtes Asthma hat. Hat man das dann tatsächlich ausschlieslich bei Belastung?? Kann man das wieder wegbekommen??

...zur Frage

Kurzatmigkeit, Panik - Asthma?

Hallo,

ich habe schon seit Jahren Symptome wie Kurzatmigkeit, Engegefühl in der Brust, Konzentrationsstörungen, Müdigkeit. Ich dachte, die Symptome treten wegen der Psyche auf und ich habe versucht es mit Beruhigungsmitteln und Antidepressiva in den Griff zu bekommen.

Aber kann es nicht auch sein, dass Asthma diese Symptome verursacht? Ich habe verschiedene Allergien wie Tierhaarallergie, Allergien ggü. bestimmten Lebensmitteln und Medikamenten. Lohnt es sich deswegen mal zum Arzt zu gehen?

PS: Ich bin 22 Jahre alt und männlich.

...zur Frage

Kann es sein, dass Asthmatiker mit Klimaanlagen Probleme haben?

Eine Kollegin hat Asthma und reagiert ab und zu auf die Klimaanlage im Büro. Kann es sein, dass da ein Zusammenhang besteht?

...zur Frage

Asthma durch Tierhaare?

Ein Bekannter hat mir neulich erzählt, dass er durch eine Tierhaarallergie Asthma bekommen hat. Genügt es in diesem Fall, einfach die Katze wieder abzuschaffen oder bedarf es noch anderer Wege, um das Asthma wieder zu heilen?

...zur Frage

Wann ist eine Asthma-Schulung sinnvoll

Bei mir wurde ein leichtes Asthma diagnostiziert. Mein Arzt meinte, es wäre vielleicht nicht verkehrt, wenn ich eine Asthma-Schulung mitmachte.

Sollte ich das tun, wozu ist die gut und was lernt man dort?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?