Welche Ernährung bei Arthrose?

3 Antworten

Hab noch folgende interessante Information gefunden. Evtl hilft diese dir weiter: http://gelenkschmerz-wissen.com/behandlung/ernaehrung-bei-arthrose/

Es gibt keine spezielle Arthrose-Diät. Mit einer gesunden ausgewogenen Ernährung tut man seinem Körper immer etwas Gutes! D.h. viel Obst und Gemüse, aber auch Fleisch und Fisch und immer schön durchwechseln!

Nach dem Konzept der Eiweissspeicher Krankheiten von Prof. Dr. med. Lothar Wendt, ist Arthrose in den meisten Fällen auf eine Permeabilitätsstörung der Kapillarbasalmembranen zurückzuführen. Danach führt der Genuß von zuviel tierischen Eiweißen in Fleisch, Wurst, Fisch, Eiern, Milch und Milchprodukten dazu, dass überschüssiges, tierisches Eiweiß im Körper eingelagert wird.

Die Schlüssigkeit des Konzeptes konnte bisher zwar mithilfe der Elektronenmikroskopie optisch nachgewiesen werden. Eine zur offiziellen Anerkennung nach naturwissenschaftlichen Kriteren erforderliche Beweiskette konnte jedoch bislang nicht vollständig erstellt werden. Hierzu wären Messverfahren notwendig, die bis heute nicht entwickelt worden sind.

Dennoch wurde die Wirksamkeit einer Eiweißabbau Therapie in vielen Fällen bestätigt. Hierbei wird der Körper gezwungen, seine Eiweissspeicher abzubauen. Das geschieht, indem man über einen Zeitraum von 12 - 16 Wochen auf den Verzehr von Lebensmitteln verzichtet, die tierische Eiweiße enthalten. Dazu wird viel getrunken (2-3 ltr. am Tag) - nur Wasser, Mineralwasser und Kräutertees. Das ist wichtig, damit der zu Harnsäure abgebaute Eiweißmüll nicht kristallisiert, sondern ausgeleitet werden kann. Im selben Zeitraum verschwinden auch die Beschwerden allmählich.

Gegessen wird in der Therapie, vegane Vollwertkost mit hohem Rohkostanteil.

Es gibt eine Selbsthilfegruppe, deren Mitglieder sich erfolgreich selbst behandeln: http://www.arthroseselbsthilfe.de/

Was möchtest Du wissen?