Welche Einlagen eignen sich bei Inkontinenz?

1 Antwort

Ich habe manchmal extremen Druck auf meiner Blase und trage deswegen gelegentlich Einweg-Windeln, die es in vielen Supermärkten gibt. Mir gefällt die siempre von LIDL am besten. Deine Freundin sollte einfach mal verscheedene "Modelle" ausprobieren. Die Gewissheit, dass es notfalls in die Windel statt in die Hose geht, empfinde ich unterwegs als sehr entspannend.

Auf was sollte ich beim Kauf von Deos achten?

Ich wechsel ständig meine Deos weil ich irgendwie noch nicht das Richtige gefunden habe. Wann eignen sich Sprays mehr und was sind die Vorteile von Deorollern? Welche Inhaltsstoffe sollten auf keinem Fall enthalten sein? Kann mir jemand ein wirklich Gutes empfehlen? Am Besten eins, dass ich auch nach der Rasur auftragen kann und das keine weißen Flecken hinterlässt und wenn es dann auch noch gut riecht wäre es toll :-)

...zur Frage

Wegen peinlicher Untersuchung: kann man eine weit entfernte Ärztin aufsuchen?

Hallo, das Thema und die Frage ist mir sehr peinlich. Und bestimmt werden mich einige auslachen oder sogar beschimpfen. Aber ich grüble jetzt schon wochenlang darüber nach und schiebe die Untersuchung immer weiter vor mir her. Aber vielleicht kann ja doch jemand eine kompetente und sachliche Antwort geben!? Also, es geht in erster Linie um die urologische Vorsorgeuntersuchung für Männer (die man 1mal jährlich machen lassen sollte). Ich habe das zuletzt vor ca 3 Jahren bei einem Urologen durchführen lassen und fand es unglaublich peinlich (ich bin von Natur aus etwas sensibel und in sexuellen Fragen ziemlich konservativ). Dazu kommt in meinem Fall auch noch, dass ich Homophobiker bin. Dies bedeutet NICHT, dass ich Homosexuelle diskriminiere (wie das die Grünen über Homophobiker immer behaupten). Sondern es bedeutet, dass ich eine Heidenangst vor der Berührung (oder mehr) durch homosexuelle Männer habe. Von daher ist mir die Untersuchung durch einen Urologen schon sowieso extrem peinlich. Aber wenn ich mir vorstelle, dass der Urolog. H.S. wäre, würde ich sicher einen Schock oder Schlimmeres bekommen. Und das allerschlimmste wäre, wenn ich den Eindruck hätte, dass der Urologe glauben würde, ich wäre h.s. (was ich erwiesenermaßen nicht bin) und würde nur deswegen zu dieser Untersuchung kommen... Deswegen habe ich mal in die Gelben Seiten geschaut: die nächste weibliche Urologin hat Ihre Praxis ca. 30 km entfernt in einer anderen Stadt. Näher für mich wären ca. 15-20 männliche Urologen an meinem Wohnort, die ich aber aus den o.g. Gründen nicht aufsuchen will. Meine Fragen: 1) wäre es überhaupt abrechnungstechnisch erlaubt, dass ich eine soweit entfernte Ärztin konsultieren würde, obwohl, wie gesagt, 15-20 andere Fachärzte wesentlich näher wären? 2) wird man mich nicht komisch anschauen, wenn ich in dieser relativ weit entfernten Praxis einen Termin vereinbare?

also nochmals: sorry für die Frage, es ist mir wirklich äußerst peinlich. Aber es wäre nett, wenn doch jemand eine sachliche Antwort geben könnte. Dafür danke im Voraus.

...zur Frage

Zentrum gesucht zur Behandlung bei Magersucht?

Die Tochter von einer Freundin leidet an Magersucht. Jetzt sucht meine Freundin in der Region Stuttgart ein gutes Behandlungszentrum, was sich auf magersüchtige Jugendliche spezialisiert hat. Könnt ihr mir ein Zentrum empfehlen?

...zur Frage

inkontinenzmaterial rueckgabe bei todesfall

Meine mutti ist letztes jahr im jule verstorben und jetzt bekomme ich eine rechnung vom lieferanten der inkontinenzmaterialien, weil ich dort nicht angerufen habe. Ich habe doch ordnungsgemaess bei der krankenkasse den sterbefall angezeigt,warum soll ich jetzt nach fast einem jahr eine rechnung bezahlen,wkannjemand das nachvollziehen?

...zur Frage

Welche Einlagen eignen sich bei einem Hammerzeh?

Mein kleiner Zeh am linken Fuß ist hochgezogen (Hammerzeh) und berührt nicht den Boden, er spielt also beim Gang gar keine Rolle, dies wirkt sich allerdings auf den Ballen aus, dahingehend, daß ich dort regelmäßig schmerzhafte Hühneraugen bekomme. Meine Hautärztin meinte ich solle mir beim Orthopäden Einlagen verschreiben lassen (für normale Schuhe und Sportschuhe). Dies habe ich auch getan, trotzdem habe ich immer wieder Hühneraugen. Gibt es für solche Fälle spezielle Einlagen oder andere Möglichkeiten dem entgegenzutreten?

...zur Frage

Erfahrung mit Einlagen und Fußfehlstellungen.

Hallo liebe Community, habe da ein paar Fragen hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Wie in meinen älteren Beiträgen beschrieben, plagt mich weiterhin das selbe Problem.

Kurze Zusammenfassung: 2013 September: Einlagen bekommen Links saß Einlage perfekt = Muskulatur arbeitete besser und Verspannung lösten sich Rechts : Einlage saß schlecht und Muskulatur wurde stark geschwächt, trotz Nachbesserung keine Änderung

Da ich bemerkt hatte, wenn eine Einlage gut sitzt kann sie die Lösung für meine Probleme sein. Ich versuchte es dann bei vielen anderen Sanitätshäusern, doch alle ohne Erfolg. Ich fragte mich, wieso ich so viel Pech hatte. Doch ich wollte nicht aufgeben da ich, wie bereits gesagt, eine "perfekte" Einlage hatte. Nach sehr vielen recherchieren hab ich oft gelesen, dass Einlagen nicht Individuell genug angepasst werden da sehr oft industriell vorgefertigte Rohlinge benutzt werden. Da bin ich nach langen Suchen auf einen Orthopädie - Schuhtechniker gestoßen der die Einlagen selber fräst, d.h. die Einlagen sind dort auf jedenfall schon mal deutlich mehr individueller als die die ich vorher hatte.

Ich war dann dort zur Beratung: Der Orthopädietechniker mir wo und was die Probleme meiner vorherigen Einlagen waren.

Der Orthopädietechniker empfiehlt mir sensomotorische Einlagen. Entweder nach 3D-Abruck oder nach Laufbandanalyse (Fisch-Einlagen). Einlagen nach 3D Abruck wären bei c.a. 60-70 Euro und das mit der Laufbandanalyse und alles drum und dran würde um die 200 gehen.

Die sensomotorischen Einlagen sollen ja die Muskulatur aktivieren, allerdings hab ich ja eine Einlage die "keine" sensomotorische ist und trotzdem Muskulatur aktiviert und meinen Fuß verbessert hat und das nur noch einem 2D Abdruck.

Ich weiß jetzt nicht genau was ich machen sollen. Das gute ist ja dass die Einlagen dort selber gefräst werden, aber ist denn sone sensomotorische Einlage wirklich nötig.

Hab auch Berichte gelesen wie dass alle Einlagen sensomotorisch sind : http://www.bauerfeind-life.de/uber-die-notwendigkeit-von-pelotten-in-orthopadischen-einlagen-jede-einlage-ist-sensomotorisch/

Das würde ja meinen Fall bestätigen da die eine Einlage ja auch Muskulatur kräftigte.

Was ich nach all den Fehlschlägen und Erfahrungen jetzt weiß ist : Wenn die Einlage optimal sitzt, kann schon sehr viel erreicht werden.

Ich bräuchte wirklich da Hilfe denn ich will endlich wieder vernünftigen Sport machen und wieder "richtig" leben. Kann mir wer vielleicht auch einen Orthopäden, der sich sag ich mal mit diesem Thema beschäftigt, empfehlen oder ein Sanitätshaus/ Orthopädietechniker, wo ihr gute Erfahrungen gemacht habt. ( Nähe Hannover oder wenn es sein muss auch weiter weg)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?