Welche Duftölmischungen hellen die Stimmung besonders gut auf?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Duftstoffe werden über das limbische System direkt in unser Großhirn übermittelt. Die Wirkung ist deshalb schnell und unmittelbar. Und genau das macht man sich mit dem Einsatz von ätherischen Ölen für die Gesundheit und das Wohlbefinden zu Nutze.

Ätherische Öle wirken je nach Pflanze z.B. entspannend, belebend, erfrischend oder klärend. Sie können Krämpfe lösen, Schmerzen lindern, Entzündungen hemmen, die Konzentration steigern, die Sinnlichkeit und Sexualität anregen und vieles andere mehr. Die Anwendung von ätherischen Ölen hat vor allem das Ziel, auszugleichen, um unsere Energien in Harmonie und Balance zu bringen.

Es ist viel weniger wichtig, genau zu wissen, welche Wirkungen den einzelnen ätherischen Ölen zugesprochen werden, als viel mehr herauszufinden, wie sie auf Sie ganz persönlich wirken. Düfte, die andere lieben, können für Sie unangenehm sein und auch von der Wirkung her sind sie durchaus individuell unterschiedlich.

Lassen Sie sich also auf das Abenteuer ein, Ihre ganz persönlichen Lieblingsmischungen zu finden

Raumduft

Sie können für einen angenehmen Raumduft einzelne ätherische Öle Ihrer Wahl verwenden. Füllen Sie Ihre Duftlampe mit Wasser und fügen Sie je nach gewünschter Duftintensität und Raumgröße zwischen 3 und 10 Tropfen in das Wasser. Welche Düfte Ihnen am meisten liegen, finden Sie nur durch Ausprobieren aus. Wie wäre es z.B. einmal mit folgenden Ölen: Bergamotte Zitronengras Mandarine Vanille

Darüber hinaus können Sie aber auch Duftmischungen erstellen, wie z.B. diese: Frische Brise 2 Tropfen Zitrone, 2 Tropfen Eukalyptus, 6 Tropfen Latschenkiefer

Stimmungsaufheller 2 Tropfen Verbena, 3 Tropfen Orange, 3 Tropfen Bergamotte

Nur die Ruhe 2 Tropfen Zedernholz, 2 Tropfen Sandelholz, 4 Tropfen Zypresse

Heilend 1 Tropfen Lavendel, 2 Tropfen Sandelholz, 2 Tropfen Limette, 3 Tropfen Palmarosa

Konzentration 3 Tropfen Wacholder, 3 Tropfen Basilikum, 3 Tropfen Bergamotte,

Für geistige Arbeiten: 5 Tropfen Verbena, 5 Tropfen Rosmarin,

Für Kinder Beim Spielen:

* 3 Tropfen Vanille
* 3 Tropfen Orange
* 3 Tropfen Honigessenz

Für Schularbeiten

* 3 Tropfen Zitrone
* 3 Tropfen Zypresse

Zum Inhalieren

Das Inhalieren über einer Schüssel voll heißem Wasser bietet sich vor allem bei Erkältungskrankheiten an. Sie können aber die Düfte auch einfach auf ein (Taschen)Tuch geben und tief einatmen. Bei Erkältung

Auf einen Liter Wasser:

* 2 Tropfen Eukalyptus
* 2 Tropfen Teebaum

Zum Durchatmen

2 bis drei Tropfen Pfefferminzöl auf ein Taschentuch geben und den Duft tief einatmen. Bei Nervosität

2 bis 3 Tropfen Magnolienblüte, Rose, Orange, Sandelholz oder Vanille auf ein Tuch geben und einatmen. Diese Öle wirken entspannend.

Quelle: http://www.zeitzuleben.de/artikel/wellness/aetherische-oele.html

11

Toll! Ganz herzlichen Dank!

0

Darmbeschwerden seit einem Monat wer kann helfen?

Hallo Leute! Ich stell die Frage nicht zum ersten Mal:

Ich hab seit mehr als einem Monat hellen Stuhlgang bzw. wechselhaft mal durchfall dann hellen harten Stuhlgang (sieht aus wie Babykot ist aber hell), Darmstechen im linken Unterbauch nach dem Essen, dann Rückenschmerzen nicht immer aber so Kolikenartig, Appetitlosigkeit kein Hungergefühl.Und was mir etwas Sorgen macht: Ich wache ab und an morgens verschwitzt auf. Arzt hat Ultraschall gemacht alles unauffällig, hat mir Duspatalin gegeben. Am Anfang dachte Ich top, kann wieder ordentlich aufs Klo, kann ich auch immer noch aber der Stuhlgang ist nach normaler Farbe jetzt wieder hell, aber hab wieder Appetit und kann wieder essen aber manchmal mischt sich dann Hunger mit Sodbrennen usw... Habt ihr sowas schon mal gehabt und was war es ? Ich hatte das vor 2 Jahren schon mal und iwann war es einfach weg. Bitte um Rat. Und bitte keine Empfehlungen von irgendwelchen homöopathischen Mitteln hab ich keinen Bock drauf...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?