Welche Blumen sollte ich nicht ins Schlafzimmer stellen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es kommt drauf an, welche Pflanze du im Schlafzimmer hast: Blütenpflanzen, die stark duften, sind nicht geeignet.Sie können Kopfschmerzen verursachen. Grünpflanzen sind fast unbedenklich das kommt ua. auf die Menge an. Pflanzen sind Lebewesen welche Sauerstoff verbrauchen und Kohlendioxid abgeben. Diese Atmung wird bei Sonneneinstrahlung durch den Prozeß der Photosynthese überlagert; die Sauerstoffproduktion ist hier größer als die Abgabe von CO2. Bei Dunkelheit erfolgt keine Sauerstoffproduktion mehr und es wird nur noch geatmet. Deshalb war immer das Argument, daß Pflanzen des Nachts zusätzlich Sauerstoff verbrauchen und sie deshalb im Schlafzimmer nichts zu suchen hätten. Das gilt natürlich auch für alle Grünpflanzen. Sofern man allerdings nicht gerade ein kleines Schlafzimmer mit Unmengen von Pflanzen hat, sollten die verbrauchten Sauerstoffmengen von Grünpflanzen eigentlich keinen extrem großen Einfluß haben. Tagsüber haben sie natürlich, durchaus einen positiven Einfluß auf die Raumluft, weil Feuchtigkeit abgegeben wird, etwas CO2 verbraucht wird und insbesondere Grünlilien dafür bekannt sind, aus Möbeln abgegebenes Formaldehyd unschädlich zu machen. schöne grüße bonifaz

Im Grunde kann man alle Stellen, aber Pflanzen die Blühen können auch sehr Stark duften, die sollte man Meiden. Da das Schlafzimmer meist ein sehr Kühler Raum ist, würde ich mich am besten an ein Blumenfachgeschäft wenden, da kann man dich Beraten und du kannst genau die Pflanzen aussuhen die du auchstellen kannst. Pflegeintensive würde ich nicht in Schlafzimmer stellen, weil man sich ja nur in der Nacht dort aufhält. Den Sauerstoffverbrauch kann man Missachten.

Was möchtest Du wissen?