Welche Blumen sollte ich nicht ins Schlafzimmer stellen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt drauf an, welche Pflanze du im Schlafzimmer hast: Blütenpflanzen, die stark duften, sind nicht geeignet.Sie können Kopfschmerzen verursachen. Grünpflanzen sind fast unbedenklich das kommt ua. auf die Menge an. Pflanzen sind Lebewesen welche Sauerstoff verbrauchen und Kohlendioxid abgeben. Diese Atmung wird bei Sonneneinstrahlung durch den Prozeß der Photosynthese überlagert; die Sauerstoffproduktion ist hier größer als die Abgabe von CO2. Bei Dunkelheit erfolgt keine Sauerstoffproduktion mehr und es wird nur noch geatmet. Deshalb war immer das Argument, daß Pflanzen des Nachts zusätzlich Sauerstoff verbrauchen und sie deshalb im Schlafzimmer nichts zu suchen hätten. Das gilt natürlich auch für alle Grünpflanzen. Sofern man allerdings nicht gerade ein kleines Schlafzimmer mit Unmengen von Pflanzen hat, sollten die verbrauchten Sauerstoffmengen von Grünpflanzen eigentlich keinen extrem großen Einfluß haben. Tagsüber haben sie natürlich, durchaus einen positiven Einfluß auf die Raumluft, weil Feuchtigkeit abgegeben wird, etwas CO2 verbraucht wird und insbesondere Grünlilien dafür bekannt sind, aus Möbeln abgegebenes Formaldehyd unschädlich zu machen. schöne grüße bonifaz

Könnte dies ein Abszess sein?! :/

Hallo! Also ich weiß gar nicht wie ich mein Problem genau beschreiben soll, da ich nicht weiß wie man diese Region nennt. Ich leide an Neurodermitis. Zum Glück ist es schon besser geworden. Die betroffenen Stellen waren Hände, Augenlider und After. Durch das abwischen nach dem Stuhlgang wird die Haut schnell trocken und ich schmiere nach wie vor mit Vaseline ein. Wie auch immer ist mit heute eine Stelle aufgefallen die mir etwas weh tut. Es ist nicht direkt beim After, sondern eher zwischen Scheide und After. Hab versucht zu googlen, nennt man das Damm?! Keine Ahnung. Auf jeden Fall ist auf der linken Seite vom Damm?! eine rote Stelle. Die Stelle ist ca. 4 cm groß und ist rot. Ich hab dort mal rumgedrückt und es ist eine Art Knubbel oder so dort. Der ist hart und tut ein bisschen weh. Da ich nicht im geringsten eine Idee hätte was es sein könnte dachte ich mal ich könnt im Internet nachsehen um ungefähr zu wissen was es sein könnte (was Gynäkologisches etc.). Dann stoß ich auf Analabszess und habe mir das durchgelesen. Als ich die Behandlungsmethoden sah (Operation, wochenlange Abheilung) bekam ich richtig Angst. Nun weiß ich aber nicht ob ich zum Proktologen soll. Bei den Symptomen stehen sachen wie große Schmerzen beim sitzen, Fieber oder sowas.Das habe ich alles (noch?) nicht. Ich habe nur ein bisschen weh wenn ich herumdrücke Beim sitzen oder so merke ich es gar nicht.

...zur Frage

Wieso kann ich morgens nicht aufwachen?

Hallo Zusammen,

ich gehe um ca. 23 Uhr schlafen und mein Wecker klingelt um 7 Uhr. Es ist unmöglich für mich aufzuwachen! Der Wecker klingelt eine gefühlte Ewigkeit bis ich ihn dann weg drücke um sofort wieder einzuschlafen. Meine Augen fallen einfach zu und ich komme mir schon doof vor sowas zu erzählen, weil ich meistens nur zu hören bekomme, dass es eine Frage der Disziplin ist früh aufzustehen. Es dauert meistens eine Stunde bis ich so wach werde um überhaupt aufstehen zu können. Ich habe schon alles ausprobiert von früher schlafen gehen bis später schlafen gehen, den Wecker vom Bett weg stellen, so dass ich aufstehen muss (das ist dann aber garnicht erst passiert), mein Handy liegt inzwischen auch die Nacht über in einem anderen Raum und ansonsten gibt es keine Elektrogeräte in meinem Schlafzimmer. Dadurch muss ich mich natürlich morgens immer abhetzen und sobald ich auf dem Weg zur Arbeit auf der Autobahn bin fallen mir meine Augen einfach wie beim Sekundenschlaf zu. Ich weiß wie gefährlich das ist und habe auch jeden morgen Angst bevor ich los fahre aber ich habe das einfach nicht unter Kontrolle. Sobald ich auf der Arbeit bin geht es mit der Müdigkeit und wird über den Mittag hin auch besser. Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir einen Rat geben. Meine Überlegung ist ob es eventuell etwas mit der Psyche zutun hat.

...zur Frage

Baden bei Windelsoor?

Ich war am Samstag mit meinem Sohn beim Kinderarzt, weil er so einen wunden Po hatte und der Arzt hat Windelsoor diagnostiziert. Wir haben jetzt eine Salbe bekommen und gucken noch häufiger nach der Windel. Allerdings sind wir uns nicht sicher, ob wir ihn baden dürfen. Wisst ihr das? Können wir noch was machen, damit die Haut schnell wieder besser wird? Haben wir "Schuld" an den Beschwerden (also etwas falsch gemacht)? (Da wir beim Notarzt waren konnte ich diese Fragen dort nicht stellen, der war so gehetzt und unfreundlich)

...zur Frage

Kopfschmerzen durch Planzen im Schlafzimmer?

Eine gute Bekannte von mir klagt immer über sehr heftige Kopfschmerzen. Diverse Untersuchungen haben bis jetzt noch keine Urschachen an den Tag gelegt. Als ich jedoch eines Tages sah, dass sie Pflanzen (nur zwei, dafür recht große Exemplare) im Schlafzimmer stehen hat, kam mir der Gedanke, dass dies eventuell der Auslöser sein könnte. Kann das sein? Könnten Pflanzen auch eine negative Auswirkung auf unser Wohlbefinden haben? Liebe Grüße katzenauge64

...zur Frage

Wie stehen die Chancen bei einem 2. Antrag auf 50 Prozent Schwerbehindertengradß

Nach seinem Herzanfall hatte mein Vater schon einmal einen Antrag gestellt, der Hausarzt meinte bei seinen Beschwerden wären 50 Prozent durchaus möglich, der Antrag wurde aber abgelehnt, ebenso wie der Widerspruch. Nun sind einige Monate seit der letzten Ablehnung vergangen, da es meinem Vater aber immer noch nicht besser geht, hat der Arzt nun vorgeschlagen, einen Neuantrag zu stellen, da er immer noch ständig müde ist und sich einfach generell sehr schwach fühlt und nur noch schläft, wenn er nicht gerade arbeitet oder sich um meine Oma kümmert. Wie stehen die Chancen dass ein 2. Antrag bewilligt wird? Ich frage mich eben ob sich das überhaupt lohnt wenn das schon abgelehnt wurde.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?