Welche Bachblüten helfen bei Konzentrationsprobleme?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

hallo...die Bachblüten haben das Ziel Energieblockaden aufzulösen! Gebildet von negativen Gefühlen wie Angst, Mutlosigkeit,Zorn usw.!Durch die Einnahme der entsprechenden Blütenessenzen wird der Seelenzustand dann harmonisiert! Die zuvor blockierte Energie steht wieder zu Verfügung! Angewendet bei Kindern-und Erwachsenen hilft die Therapie in Krisen -und Problemsituationen.Dient auch zur persönlichen Weiterentwicklung! Bachblüten ersetzen aber keine "notwendige" ärztliche Therapie.Sie können aber wirkungsvoll unterstützen! Ich empfehle Dir bei "Konzentrationsproblemen" die Bachblüte "35" WHITE CHESNUT...genannt auch die Gedankenblüte !!! Gehe am besten in eine Apotheke mit Bachblütenerfahrung und lasse Dich beraten! Literatur darüber bekommst Du in jeder Buchhandlung! LG

Die natürlichste und billigste Methode ist natürlich die Änderung des Bewußtseins bzw. in der Folge die Änderung der Lebensgewohnheiten / Verhaltensweisen.

.

Bei Konzentrationsstörungen denke ich vor allem an STRESS und folglichen Mangel an Lebens-Energie. Aktuell erlebter Streß ebenso wie alte Blockaden behindern den Fluß der Lebensenergie, haben möglicherweise schon lange Zeit am persönlichen Energiepotenzial "gefressen" und es an seine untere Grenze gebracht, weswegen solche Symptome dann tendenziell häufiger bzw. intensiver auftreten.

Das Verständnis für diese Energie-Ebene des Menschen findet sich z.B. in dem Buch "Wenn die Seele S.O.S. funkt" von Stark/Sandmeyer. Du kannst auch nach dem Stichwort "Energiefaß-Modell" googeln und findest einen Power-Point Vortrag von Prof. Stark, in dem das dargestellt. Und ein paar andere/weitere Hinweise findest du in meinem Tipp "Lebens-Energie" hier bei GF.

Was möchtest Du wissen?