Welche Auswirkungen kann eigentlich die Schilddrüse haben?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wow...die Schilddrüse bestimmt die Stoffwechselleistung jeder einzelnen Zelle...es gibt soviel verschiedenste scheinbar unzusammenhängende Symptome, dass keine der Listen, die man im Netz oder in Medizinischer Literatur findet, vollständig sein kann. Es wird sich dort auf einige Symptome dabei konzentriert, die eher häufiger vorkommen sollen (die Ärzte kennen deshalb die möglichen Symptome nicht wirklich, und halten die meisten von ihrern Patienten immer wieder angeführten Symptome deshalb für eingebildet;) Abhilfe böte da leider nur eine Radiotherapei für alle Ärzte, oder quantitative öffentliche Aufdeckung ihrer Therapiefehler). Vor den Wechseljahres hat man dann meist mehrere bis viele Symptome...im Alter kann nur noch ein Symptom auffallen (vielleicht weil man alle anderen eh für altersgerecht hält?).

Ich versuche mal alle Symptome aufzuzählen die ich in SD-Unterfunktion erleben durfte:

Nackenschmerzen, Globusgefühl (als on man erwürgt werrden würde), optim nachvollziehbar dicker, faltiger und geröteter Hals, Atemnot, häufiges Seufzen=nach Luft schnappen, Durchschlafstörunge, Zähnekrnirschen,Reizblase, Inkontinenz, Schrumpfniere, Bauchspeicheldrüsenpolyp, Myome in der Gebärmutter, extrem strake Menstruationsbeschwerden, starke Schmerzen, verlängerter Zyklus, allgemein niedrige Schmerzschwelle..mein Zahnarzt hatte in meiner Akte stehen dass ich mehr Spritze/Analgetikum benötige...Tinitus, reversible Sehschwankungen (brille, Kurzsichtig, Altersweitsichtigkeit), reversible Hörschwächen, wandernde Kieferschmerzen, tagellang anhaltende häufige Kopfschmerzen/Migräne? Scheinschwangerschaft, Prellbauch, Blähungen, Krämpfe, picksen links neben dem Eierstock, Unfruchtbarkeit, Fehlgeburt nach IVF/IXCI, Depressionen, Angst- und Panikattacken, Schreckhaftigkeit, starke Geräuschempfindlichkeit, Vergeßlichkeit, konnte keine Treppen mehr steigen...konnte plötzlich kein Auto mehr fahren (früher bis zu 100.000km/Jahr ohne probleme ...auch Beifahrersein geht kaum)...Tippfehler, Streßintoleranz, Überforderung, Überarbeitung, Burn Out, Isolation, Rückzug aus dem öffentlichen Leben. 15 Kg zugenommen, dicke wassergefüllte Beine und Finger, zugeschwollene Augen, Spröde Haare

vermehrter Haarwuchs am Körper, braune Flecken im Gesicht und Dekolletee, Reizdarm, Reizhusten, Reizmagen, Reizblase, dickzugeschwollene Nasenschleimhaut, dass du keine Luft mehr bekommst, abbrechende Fingernägel, Ausdünnung der Augenbrauen außen, Verschwinden der Halbmonde erst an den Füßen später auch an den Händen beginend am kleinen Finger, Rückenschmerzen, Knieschmerzen, wandernde Gelenkschmerzen..gerne wird Fibromyalgie oder Lebensmittelintoleranz oder somatiforme Störung und vieles mehr fehldiagnostiziert.

Diese Symptome betreffen Schildlüsenunterfunktion/Hypothyreose/Hashimoto.

Gute Literatur hierfür ist Mary Shomon: die gesunde Schilddrüse

0
@Balsam

Hallo Balsam geht es dir jetzt wieder besser? Oder hast du immer noch so viele Nebenwirkung ? wünsche dir einen schönen Sonntag noch LG Zwerglein

0
@zwerglein

Ja, danke die überwältigende Mehrzahl der Symptpme sind nun mit besserer Schilldrüseneinstellung verschwunden oder besser geworden. Übergewicht, Antriebsarmut, schnelle Erschöpfung und Arbeitslosigkeit sind wohl Langzeitsymptome.....wohlgemerkt völlig aus dem Berufsleben gerissen als Folge der Unterdosierung, also in direkter Korrelation hierzu.

Aber jetzt habe ich einen guten arzt gefunden wie mri scheint...will mir aber nicht zuviel Hoffnung machen...weil die schon so oft enttäuscht wurde.

Wie geht es Dir? Hast du dich in dem Symptomenbild wiederfinden können? Bekommst du jetzt eine Therapie?

0

Was möchtest Du wissen?