Welche Apfelsorten kann man bei Allergie essen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

"Welche der alten Apfelsorten für Allergiker aber besonders verträglich sind, ist kaum untersucht. Bei unseren Recherchen sind wir nur auf Altländer Pfannkuchenapfel, Goldrenette Freiherr von Berlepsch, Gravensteiner, Jonathan, Landsberger Renette, Minister von Hammerstein, Roter Berlepsch, Roter Boskoop, Schöner aus Boskoop, Weißer Klarapfel und Wintergoldparmäne gestoßen. Als weniger geeignet werden Cox Orangenrenette und Golden Delicious und von den neueren Sorten Braeburn, Granny Smith und Jonagold genannt."

http://www.bund-lemgo.de/apfelallergie.html

Einige dieser Sorten bekommst du in gut sortierten Supermärkten, die mehr, als nur eine Apfelsorte anbieten, ansonsten kannst du auch in Biomärkten nachfragen, die haben solche Äpfel auch eher, als die Discounter. Solltest du in deiner Wohnortnähe einen kleinen Hofladen haben, kannst du auch dort nachfragen.

Berlepsch und Renette sind meine absoluten Lieblingssorten.

0

Die traditionellen Sorten finden Sie meistens auf Märkten oder vereinzelt jetzt auch in den Bioläden. Am besten ist, Sie erwerben die Äpfel direkt auf dem Hof, von dem die Ware angebaut wurde.

Hier gibt es Informationen zu den traditionell angebauten Apfel-Sorten: http://tiny.cc/jq8idw Die gezüchteten Sorten sind ganz stark hybridisiert und die traditionellen sind genetisch noch wenig verändert. Das ist der Vorteil.

Aber ob sich das wirklich auf Ihre Allergie auswirken wird, müssen Sie wohl ausprobieren...

Was möchtest Du wissen?