Welche Anzeichen bei Panikattacke?

3 Antworten

Hallo Matala, wenn Dich die Gefühle wie aus heiterem Himmel treffen, Herzrasen begleitet wird mit schwitzigen Händen, vielleicht auch Atemnot oder Schwindel, Zittern oder Druck auf der Brust, bis hin zu Angst vor Bedrohung, dann handelt es sich um eine Panikattacke. Zu diesem Thema gibt es eine sehr wirksame Therapie als Hörbuch, mit dessen Hilfe Du Deine Symptome in den Griff bekommst. Das Hörbuch ist wie eine Therapieaufgebaut und behandelt alle wichtigen Aspekte. Guck mal unter www.durch-hoeren-veraendern.de. Gruss vom Coach

 - (Psyche, Angst, Symptome)

Da geht es je wieder ab! Welche symptome zeigen sich bei einer panikattacke? Ich habe panik=angst von dieser welt zu gehen ohne wahrlich gelebt oder geliebt zu haben! Ich habe ein defizit. Warum solltest zu sonst panik habe? Also aus meiner sicht hast du ein problem was du verschleppt hast. Das kannst du weder mit meditativen sche.. abbauen noch mit dem rat von uns verschwinden lassen. Ich weiß wovon ich rede. Gehe zu einem wirklich guten arzt und klar das problem. dein

liebenswert

Zu dem kommt noch das Gefühl, als hätte man die Finger in der Steckdose - man werde "aufgeladen". All das sind Anzeichen von Panikattacken. Geh´ zum Arzt und mach ggf. auch eine Therapie, um herauszufinden, was diese Attacken auslöst und wie du ihnen besser begegnen kannst.

Was kann ich tun bei Herzrasen, schwitzigen Händen und Druck auf der Brust ?

Ich habe seit 1,5 Wochen regelmäßig Herzrasen. Ich hatte mir am Anfang nichts dabei gedacht. Doch seit einem Tag habe ich das fast dauerhaft. Es gibt kaum Zeiten, wo es nicht vorkommt. Ich habe Herzrasen und leichte Atemnot danach und außerdem schwitzige Hände. Es passiert, wenn ich sitze und mich kaum anstrenge oder wenn ich normal gehe. Selbst wenn ich mich ins Bett lege, tritt es auf. So langsam mache ich mir Sorgen und frage mich, was es sein kann und ob ich mal zum Arzt damit gehen sollte.

Könnt Ihr mir helfen ? Was kann das sein ?

...zur Frage

Schwitzige Hände-was kann man dagegen tun?

Mein Bruder hat seit der Pubertät immerzu schwitzige Hände. Manchmal sind sie dazu warm/heiss, aber selbst im kalten Zustand sind sie feucht. Ihm ist das äusserst unangenehm. In seinem Beruf hat er ständig Kontakt zu Kunden, denen er der Hand geben muss. Jedes Händeschütteln ist ihm peinlich. Was kann man gegen schwitzige Hände tun? Habt ihr Tipps? Mein Bruder ist euch dankbar!!

...zur Frage

Ist das muskelzucken in der brust durch angst verursachend gefährlich. Wenn man zb panikattacke hat, zuckt auch die linke brustmustkelhälfte, ist das gefählich?

...zur Frage

Kopfzucken, Tinnitus, Innere Unruhe, Verspannter Nacken, Stechende Schmerzen im Kopf, Schlafstörungen?

Hallo Leute

Ich wollte hier jemanden um Rat fragen. Seit etwa 2 Wochen leide ich an für mich total erschreckende Symptome. Es fing alles mit Schlafstörungen an und Stressgefühl, die ich aber anfangs nicht ernst genommen hatte. An einem Tag ist mir dann etwas in der Uni widerfahren. Ich hatte schon seit 2 Tagen komische Schwindelgefühle und eine Müdigkeit. Es fühlte sich irgendwie an, als wäre ich besoffen oder als würde man den Verstand verlieren. Sehr schwierig zu beschreiben. Trotz dieser Symptome bin ich weiterhin in die Vorlesungen. An dem dritten Tag war mir genau so unwohl. Ich war an meinem Laptop und nach einer verbalen Auseinandersetzung, hat mein Kopf angefangen zu zittern. Irgendwie ging dies von meinem Hinterkopf aus. Dann war ich höllisch unter schock, konnte mich nicht mehr beruhigen. Ich musste gebückt gehen, da ich jedesmal, wenn ich aufrecht laufend wollte, dieses Zittern verspürte. Ich ging zum Arzt und er gab mir erstmal ein Beruhigungsmittel. Ich konnte dann schlafen, aber nach dem Aufwachen war mir dann eine Woche lang schwindelig. Ich hatte ständig Gedankenkreise und Schlafstörungen und war total erschöpft. Nach drei Wochen geht es nun wieder. Ich bin zwar immer noch nicht fit, aber mit Beruhigungstabletten habe ich es geschafft, zumindest dieses angespannte Gefühl und die innere Unruhe zu lindern. Die Schlafstörungen sind eigentlich nicht mehr da. Aber die innere Unruhe verspüre ich morgens. Vom Körpergefühl her geht es mir besser, ich spüre aber immer noch eine starke Anspannung und Verspannung im Nacken. Ich habe das Gefühl, dass das Zittern bald kommt. Und es würde auch kommen, wenn ich nicht jedesmal, wenn ich es spüre, aufstehen und mich bewegen oder meinen Nacken massieren würde. Mir fällt es auf, dass ich sitzend vor dem Laptop dieses Gefühl habe. Oder wenn ich am Tisch essen möchte. Ich habe es aber weniger, wenn ich meinen Kopf in bestimmte Positionen bringe oder ihn mit meinem Arm stütze. Darüber hinaus spüre ich oft wie schwach meine Hände sind, habe einen Tinnitus oder stechende Kopfschmerzen aber oberen Hinterkopf. Ich kann die Finger nicht kräftig und wie sonst bewegen, besonders die linke Hand. Das Gefühl spüre ich auch dann, wenn ich mit Leuten kommunizieren muss, denn dann kann ich meinen Kopf nicht so positionieren, wie ich will. Ich gehe mittlerweile wieder in die Vorlesungen, diese Situation ist aber sehr verzweifelnd, denn ich versuche Aufregungen aus dem Weg zu gehen, weil ich Angst habe, dass sie das Zittern wieder auslösen.

Ich war bis jetzt beim Hausarzt und er meinte, es sei eine Panikattacke. Aber irgendwie kann ich dem nicht ganz trauen. Kennt jemand da draussen ähnliche Symptome?

...zur Frage

Leichter Schwindel wenn ich nach unten schaue und innere Unruhe - ist das eine Panikattacke?

Hallo als ich vin einkaufen kam, habe ich mich vorm pc gesetzt und meine emails gecheckt und da habe ich mich aufeinmal gemerkt wie mir leicht schwindelig wurde wenn ic nach unten geschaut habe, oder wenn ich mein kopf auf meine rechte schulter gestützt habe. ging aber schnell wieder weg. da ich aber eine angststörung habe, bilde ich mir natürlich ein, das es was schlimmes sein kann. ich merke auch so ein komisches gefühl in den armen und eine innere unruhe. kann das vielleicht eine panikattacke sein? habe den blutdruck gemessen der war 110 zu 65 puls 86. bin auch müde und gähne ständig. habe auch eine schilddrüsenunetrfunktion und nehme gerade euthyroxin 88. zur kontrolle soll ich erst im novermber wieder kommen, weil ja alles in ordnung ist. ich habe auch eine verkrümmung m lendenwirbel und auch verspannung. dazu habe ich auch leichte kopfschmerzen, aber ich denke trotzdem an eine schlimme krankheit, die mich erstmal nicht loslässt. was ist das nur?

...zur Frage

Was hilft bei Einschlafproblemen und Herzrasen?

Meine Freundin wurde vor ein paar Monaten von ihrem langjährigen Freund verlassen. Seitdem sie seine Familie über Weihnachten gesehen hat, ist sie wieder völlig durcheinander und aufgewühlt. Sie meint, dass sie eine totale innere Unruhe hat und nachts nicht schlafen kann, weil sie im Bett liegt und ganz hibbelig ist. Ihr Herz pocht ganz schnell und sie kommt einfach nicht zur Ruhe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?