Welche Alterntiven gibt es zu Kortison bei Neurodermitis?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also ich würde an deiner stelle zu einem Heilpraktiker gehen, denn der behandelt auch die ursache und nicht nur die symtome. das war bei meinem bruder auch so weil nur versucht wurde den juckreiz zu stillen aber das hilft dann irgendwann nicht mehr. ausserdem braucht man nach einiger zeit immer mehr kortison.

Hallo Kraaake, mein Sohn hat seit 13 Jahren Neurodermitis. Ich ernähre ihn seitdem mit glutenfreier Kost und niemand käme bei seinem Hautbild auf die Idee, dass mein Sohn ein Problem hat. Natürlich hat er trotz Diät sehr trockene Haut, die er mit Abitima regelmäßig pflegen muß, sonst kratzt er sich im Schlaf auf. Ich wundere mich sehr, dass Dein Arzt Dir das nicht gesagt hat, dass glutenhaltige Nahrung für den Ausbruch der Neurodermitis verantworlich ist. Da dies eine weit verbreitete Krankheit ist, findest Du selbst in allen DM-Märkten ein reichhaltiges Angebot an glutenfreier Nahrung. Reformhaus ist auf Dauer sehr kostspielig. Brot z.B. backe ich immer selbst. Probier das doch mal konsequent für mind. 3 Wochen aus. Ich schicke Dir auch gerne Rezepte, die leicht nachzubacken sind. Tip: Die indische Küche ist völlig glutenfrei und meine familie ist begeistert. Kortison unterdrückt lediglich die krankheit, heilt aber nicht und belastet den Organismus. Glutenfreie Lebensmittel kannst Du, wenn Du nicht die Zeit zum Selbstmachen hast, z.B. bei der Firma "Querfood" bestellen. lg Gerda

Hallo Kraaake,

bei so vielen Armen (Krake)wird es schwierig (lach).

Nun es gibt verschiedene Ersatzsalben bei Neurodermitis. (Elidel, Douglan und Protopic mit Tacrolimus oder Pimecrolimus). Die genannten Salben sind keine Wundermittel man kann allerdings mit dem Dermatologen sprechen ob sie als Alternative zeitlich begrenzt sinnvoll sind! Diese Salben werden bei mittelschweren bis schweren Neurodermitis Schüben eingesetzt.

Man kann aber versuchen selbst etwas zu tun - ich weis nicht ob Du Kosmetik von Seba... schon verwendest Auch Regividerm könnte man einmal versuchen! Es gibt in Deutschland einige Solebäder in Bad Windsheim (Franken) oder in Bad Belzig (Steintherme).

Das heißt nicht nur zum Dermatologen und Cortisonsalbe drauf, sondern mit was pflege ich meine Haut (seifenfrei) es gibt nicht nur Waschgel ph 5,5 sondern auch Shampoo und Duschgel.Soweit man diese verträgt! Die oben genannte Pflegecreme ... . Ja und kann ich mir einmal eine Woche Urlaub oder verlängertes Wochenende abzwacken und da ein paar Tage... in einem Solebad. (auch einmal da im Solebad nachfragen was über die Krankenkasse möglich und sinnvoll ist)! Wichtig wäre auch einmal nach Foren im Internet zu sehen da gibt es Einige. Ich weis nicht ob Jucknix.de eher für Schuppenflechte oder für Neurodermitis .? Es gibt da drei oder vier Foren. Ja und da kann man Dir evtl. noch mehr dazu sagen!

VG Stephan

37

Sollten dir Salben, Creme und Kosmetikas von Seba helfen, dann hast du keine Neurodermitis, selbst Solebaeder sind dagegen immun. Ich kannte genuegend Personen mit Neurodermitis, die nach Marburg in die Uni-Klinik zum Einschmieren mit Salben und Cremen gefahren sind, nach Israel ans Tode Meer geflogen sind, und was hat das alles gebracht? Ueberhaupt nichts, nur kurzfristig eine Besserung des Hautbildes, und anschliessend sahen sie wieder wie ein Streusel- oder Pflaumenkuchen aus. Ich kenne auch einige Personen, welche an sich selbst was gemacht haben, wie eine Ernaehrungsaenderung, oder eine Suplementierung von Multivitaminen (Vitamin C, A,, E, B-Carotin, Selen, Zink und Leinsamenoel und Linolensaeure, und diesen Erfolg und Heilung gebracht haben. Warum gleich so negativ eingestellt sein anderen gegenueber? Ich glaube, dass du das Buch von S. R. Knaak noch nicht einmal gelesen hast, aber fuer manch einen war es hilfreich.

1
47
@pferdezahn

Nun ja wenn eine Sophie Ruth Knaak - Neurodermitis geheilt in 40 Tagen - schreibt dann stellt man sich die Frage ob das irgendwo realistisch ist!

Wenn Patienten so aussehen wie Streusel- oder Pflaumenkuchen weil sie das Problem schon über Jahrzehnte haben wird es natürlich innerhalb von etwas mehr als fünf Wochen weg sein und der / die Patienten werden eine Babyhaut haben ....

Ich halte nichts von solchen Versprechen. Wenn man sich gesund ernährt gibt es auch keine Probleme mit C, A,, E, B-Carotin, Selen, Zink. Wobei ein zu viel an fettlöslichen Vitaminen sogar gesundheitlich schädlich sein kann!!

Wenn man selbst betroffen ist über viele Jahre kennt man sich so ein ganz klein wenig aus. Natürlich gibt es Zeiten wo Neurodermitiserkrankte fast weniger Beschwerden haben. Aber wer damit zu tun hat weis das der nächste Schub kommt.

Darum ist jede Linderung die man bekommen kann sinnvoll. Auch wenn man persönlich sieht, das das Problem wieder anfängt! Solche Versprechungen - geheilt in 40 Tagen - sind nicht das Papier wert auf das sie gedruckt sind! Aber es ist wie bei Krebs wenn dann im Endstadium die Menschen nach Hilfe suchen und dann die seltsamsten Angebote kommen und nur einem helfen der Börse des Anbieters..!

Wie das Betroffene sehen möchte ich hier nicht noch....

0
40
@StephanZehnt

Du kannst ja erstmal das Buch lesen und danach dann urteilen - das wäre ehrlicher.

Es ist jedenfalls bei etlichen ihrer Bekannten so gewesen, und wenn es mehrere Male selbst erlebt wurde, dann kann man das ja so schreiben, denke ich. Die Neuauflage titelt übrigens anders, nämlih "Heilung von innen".

0

Erfolgschancen Fersensporn-OP?

Seit anfang des Jahren schlage ich mich mit einem schmerzhaften Fersensporn herum. Ich habe schon Cortison-Spritzen und Einlagen erfolglos probiert. Stoßwelle hat nur zeitweilige Erleichterung gebracht. Mein Arzt empfiehlt mir eine OP. In meinem Alter macht man sowas nicht mal so eben, daher will ich mich vorher mal kundig machen, was die Erfolgschancen angeht. Hat schon jemand eine OP hinter sich? Mit welchem Ergebnis? Oder gibt es vielleicht doch noch eine Alternative?

...zur Frage

Haut wird einfach nicht besser

Hab bereits geschrieben, dass ich die Pille abgesetzt hab und seither ziemlich unreine Haut habe. War schon beim Hautarzt, alles was er mir bis jetzt verschrieben hat bringt nichts :-( Das ärgerliche ist, dass ich ohne Pille eigentlich nie Pickel hatte. Brauch dringend gute Tipps, will eigentlich nicht wieder mit der Pille anfangen, aber das mit der Haut macht mich echt fertig :-( Gibt es vieleicht Ernährungstipps oder ähnliches? Danke euch für eure Tipps...

...zur Frage

Welche Alternative zur Pille bei Akne?

Eine Freundin von mir leidet an hornomell bedingter Akne. Sie ist 28 und hat schon so viel ausprobiert. Der Frauenarzt wollte ihr eine Pille dagegen verschreiben, aber das möchte sie nicht. Die Cremes vom Hautarzt machen ihre Haut schuppig und dünn. Auch mit der Ernährungsumstellung hat sie nur bedingt Erfolge erzielt. Was gibt es noch für Alternativen gegen hormonell bedingte Akne?

...zur Frage

Ganglion im Finger-Was tun? Operation? Alternativen?

Hey Leute,

ich bin Torwart beim Fußball. Irgendwann muss ich einen festeren Ball an die Hand bekommen haben, bei dem ich mir meinen Mittelfinger umgebogen habe. Jetzt habe ich ein Ganglion im Fingergelenk! ;( Immer wenn ich an das Ganglion oder Überbein hinkomme tut das richtig weh. Ist eine Operation die einzige Möglichkeit dieses weg zubekommen? Jetzt habe ich es seit gut einem Monat und ist größer geworden. Einiger Zeit davor hatte ich am gleichen Finger schon mal ein Überbein, das dann allerdings nach einer Woche von alleine verschwunden ist. Jetzt weiß ich nicht was ich tun soll?! Ich möchte eigentlich keine Operation, doch komme ich da herum? Gibt es Alternativen? Und wenn Nein, wie sieht so eine OP dann aus?

Danke

...zur Frage

Ist das noch Fußpilz?

Hallo zusammen,

ich möchte mich jetzt kurz fassen, aber dennoch die wichtigsten Infos bereitstellen. Meine Geschichte beginnt 2010. Fußpilz an der Seite des Fußes, Abstrich, gemixte Salbe aus der Apotheke mit Kortison, paar Wochen später Feierabend. 2011 kam er an der selben Stelle wieder. Wieder die gemixte Salbe mit Kortison, paar Wochen später Feierabend.

Ende 2012 kam er an der selben Stelle wieder. Gleiches Aussehen, gleiche Symptome. Ich hatte keine Lust wieder zum Arzt zu rennen, versuchte es erst mit Cltorimazol und Bifon. Half nichts bis wenig. Ich Anfang 2013 doch zum Hautarzt, die gemixte Salbe aus der Apotheke gibt es nicht mehr. Dafür eine Salbe, die genau das gleiche enthält: Vobaderm mit Kortison (mittelstark). Tatsächlich, die Schuppung ging endlich zurück, der Juckreiz hörte auf. Aber irgendwie weegehen wollte die rote Stelle nicht. Bei Nachbehandlung mit einer kortisonfreien Salbe kam der Juckreiz wieder. Ich wieder zum Hautarzt, er mir eine andere Salbe verschrieben: Clotrimazol mit Kortison. Juckreiz ging zurück. Doch die rote Stelle will und will nicht weniger werden.

Jetzt bin ich auf die teure aber vielversprechende Lamisil Creme gestoßen, ein pilztötendes Mittel (die anderen Salben waren nur pilzvermehrungshemmend). Creme deswegen, weil sie auch der Haut Feuchtigkeit spendet und hilft, sie zu regenerieren. Eigentlich soll eine Woche Anwendung reichen, die Symtopme schon nach wenigen Tagen abklingen. Jetzt nehme ich die Salbe seit einer Woche jeden abend und reibe die Stelle jeden abend vor der Salbe mit Apfelessig ab, die Stelle ist aber immer noch rot. Beim Duschen unter Wasser sogar knallrot. Jucken tut nix mehr, schuppen auch nicht. Die Haut ist einfach nur rot und fühlt sich etwas spröde an.

Kann es sein, dass das gar kein Pilz mehr ist? Muss man das irgendwie anders behandeln?

Ich bin langsam echt verzweifelt.

P.S.: Hygiene in aller Form ist bekannt und wird angewandt (Heiße Wäsche mit Desinfektionsspüler, Schuhe aussprühen usw.)

...zur Frage

Rissige Haut an Händen und Lippen im Winter - Linderung durch Lebertran?

Ich hab immer eine ziemlich rissige Haut, die heilt auch recht schlecht. Nun meinte meine Oma, dagegen würde Lebertran helfen, sie hätte davon in ihrer Kindheit immer einen Teelöffel voll essen müssen ....

Abgesehen davon, dass ich gar nicht wüsste, wo ich das Zeug herbekomme, stelle ich mir das auch ziemlich ekelig vor. Gibt es da evt. Alternativen? Welche, die nicht ganz so unappetitlich sind? ;-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?