Welche Alternativmedizin bei Chemotherapie?

1 Antwort

Es gibt beim Heilpraktiker durchaus Medikamente, die der Chemotherapie entgegenwirken. Chemo ist absolutes Gift, es muß aus den Organen möglichst wieder abgebaut werden. Lymphomyosot ist ein Mittel, zusätzlich nimmt man Colibiogen. Diese Mittel regen den Stoffwechsel im Darm und in den Lymphdrüsen an. So werden die Giftstoffe wieder ausgeschieden. Um die Leber zu unterstützen, nimmt man Hepeel. Das sind auch Tabletten. Wer sich selber spritzen kann läßt sich für die Leber Hepar comp. Heel verordnen. Diese Mittel sind allesamt vom Heilpraktiker und keineswegs schädlich!! Sie unterstützen lediglich den Giftabbau im Körper, was bei einer Chemotherapie, auch bei einer Bestrahlung dringend erforderlich ist!! Sag das Deiner Freundin und fangt frühzeitig an. Mit dieser Krankheit ist nicht zu spaßen !!

Was möchtest Du wissen?