Welche Alternative zur Rasur bei empfindlicher Haut?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin auch hautempfindlich, ich eppiliere meine Beinbehaarung und trage anschließend Wundschutzcreme von Bübchen mit Lebertran auf, seitdem habe ich keine Probleme mehr.

Hm. Meine Freundin sagt, rasieren wäre das einzige, was sie verträgt. Ist das nicht viel schonender als die Haare aus der Haut herauszureißen oder so eine Chemiebombe darauf zu verteilen? Vielleicht gibts ja andere Rasiergele oder so? Ich hatte auch mal einen Rasierschaum, auf den ich allergisch reagiert habe.

Hast du vielleicht schon mal was von der Lamaseo
Haarentfernung gehört?!

Es ist eine Art Schmirgelpapier aber viel weicher mit damit
gehst du über die Stellen wo die Haare weg sollen und schon sind die Ställen
Haar frei. Ohne rasieren ohne Wasser und vor allem tut es 0 weh. Ich habe rasieren auch nicht vertragen, hatte über all rote
punkte die sehr gejuckt haben. Doch seit dem ich mir auf lamaseo.com den Enthaarungshandschuh bestelle, habe ich keine Beschwerden mehr.

Enthaarungscreme oder Rasur im Intimbereich?

Da ich nach der Rasur im Intimbereich immer Pickel bekomme (bzw. die gehen gar nicht mehr weg, sie tun nicht weh, aber die Haut ist gerötet und es sieht nicht besonders toll aus ...) möchte ich jetzt eine Enthaarungscreme ausprobieren. Ich habe aber bis jetzt im Internet keine Enthaarungscreme gefunden, auf der genau steht, dass man sie im Intimbereich nutzen kann. Gibt es eine Creme für den Intimbereich? Ich würde sie auch nicht auf die Schleimhäute auftragen, sondern nur vorne (also Biknizone). Oder kann ich irgendtwas gegen die Pickel und die gerötete Haut machen? Ich rasiere nass und creme die Haut danach mit Bepanthen oder Körpermilch (von Alverde) ein, aber die Pickel bleiben :/ (als ich jünger war und damit angefangen habe, habe ich keine Creme danach angewendet ... kann es daran liegen?) Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Was tun bei empfindlicher Haut beim Rasieren?

Hallo,

ich habe vor etwa nem Jahr angefangen mich zu rasieren. Das Problem ist aber, das ich im Vergleich zu heute überhaupt keinen Bartwuchs hatte und sich überhaupt die ganze Idee als Dummheit herausgestellt hat:

Ich bin also mit meinem Rasierer über meine Haut gefahren, speziell Wangen, und nachher habe ich mich ein paar Tage lang gekratzt, weil es so gejuckt hat. In weniger als 2 Wochen habe ich meine damals komplett reine Haut somit zerstört, weil sich Unreinheiten gebildet haben.

Heute hat sich eigentlich nicht viel verändert. Mein Gesicht ist immer noch teilweise unrein. Das Problem ist, dass es nicht wirklich Pickel sind, sondern eher Rötungen und kleine Mitesser, die wie kleine Krater auf der Haut aussehen. Und wenn ich unvorsichtig bin,d.h. wenn ich mich dort kratzen würde, würde innerhalb von wenigen Stunden daraus ein Pickel entstehen. Selbstredend ist es deshalb nicht einfach, mich zu Rasieren.

Das ist insofern uncool, da sich auf meinen Wangen ein spärlicher Bartwuchs entwickelt hat, der lächerlich aussehen würde, wenn ich den nicht abrasieren würde. Ich benutze kein Aftershave mehr, weil ich Angst vor einer Überempfindlichkeit seitens meiner Haut hab. Stattdessen wasche ich mein Gesicht nach dem Rasieren gründlich mit warmen Wasser.

Hat jemand ne Idee, wie ich mich bei meiner empfindlichen Haut besser rasieren könnte? Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?