Welche Ablenkung hilft gegen Übelkeit beim Autofahren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da hast du Recht: Gameboy würde das Ganze bestimmt nur verschlimmern.

Wer fährt denn das Auto? Du? Es sollte sich jemand (der nicht das Steuer in der Hand hat!!!) mit deiner Tochter beschäftigen = mit ihr kleine Spielchen machen z.B. "Ich sehe was was du nicht siehst" oder Witze erzählen oder Geschichten o.ä. Das hilft bestimmt besser.

Oder versuch ihr einen Walkman/Discman aufzusetzen und sie Hörspiele (wenn sie noch in dem Alter ist) hören zu lassen.

Wenn das alles nichts hilft, gibt es Medikamente (Antihistaminika), die man Rezeptfrei in der Apotheke bekommt.

Schau mal hier, diese Seite habe ich gerade gefunden. Man findet viele hilfreiche Informationen und Maßnahmen über/bei Reisübelkeit: http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Reisemedizin/Erste-Hilfe/Reiseuebelkeit-2729.html

Gib deinem Kind bitte keine unnötige Medikamente, sondern versuche es mit den Armbändchen.

0

Gameboy spielen ist wirklich nicht gut! Der stete Blick auf den Monitor kombiniert mit der Fahrbewegung verwirrt den Gleichgewichtssinn und begünstigt Schwindel und Übelkeit. Deine Tochter sollte möglichst vorne sitzen und rausblicken. Ein Hörbuch könnte ablenken. So kann sie zuhören und gleichzeitig raus schauen. Ein paar Pausen an der frischen Luft sind auch nicht verkehrt!

Was möchtest Du wissen?