Weit auseinanderstehende Vorderzähne - hilft noch eine Zahnspange?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch Erwachsenen hilft eine Zahnspange – bei Schieflagen in Mund und Kiefer.

Zahnspangen sind für Erwachsene kein billiges Vergnügen. Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen bei Personen ab 18 Jahren in der Regel nur dann einen Zuschuss, wenn die Behandlung in Kombination mit einem kieferchirurgischen Eingriff erfolgt. In allen anderen Fällen trägt der Patient die Kosten von mehreren Tausend Euro selbst. Der genaue Preis ist von Fall zu Fall unterschiedlich und hängt vom jeweiligen Modell und der Art der Behandlung ab. Für Brackets und Aligner werden etwa 4000 bis 5000 Euro fällig, für Lingualsysteme noch etwas mehr. http://www.apotheken-umschau.de/Zaehne/Zahnspangen-fuer-Erwachsene-Da-geht-noch-was-124979.html

Hallo Schiwago,

eine Zahnspange hilft auch wenn man schon älter ist. Leider wird das Ganze nicht von der Kasse bezahlt, sondern muss aus eigener Tasche bezahlt werden.

Liebe Grüße!

Da kann Dich Dein Zahnarzt ausführlich beraten. Bei mir wurde als Kind das Lippenbändchen gekappt und das "wilde" Zahnfleisch zwischen den Vorderzähnen entfernt. Dann bekam ich eine Art Gummibändchen um die beiden vorderen Schneidezähne und siehe da, sie zogen sich zusammen und ich habe keine Lücke mehr. Da hatte ich gerade meine bleibenden Zähne bekommen und war so ca. 9 Jahre. Wie das aussieht im Erwachsenenalter kann ich Dir nicht beantworten, da müsstest Du Deinen Zahnarzt kontaktieren.

Was möchtest Du wissen?