Weiße Stippen auf den Mandeln: Was ist das?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du keine Mandelentzündung hast, dann hast du wahrscheinlich zerklüftete Mandeln, in diese Vertiefungen setzen sich Nahrungsmittelreste und Bakterien ab, die sich zerstzen und mit der Zeit schlecht riechen. Geh bitte mal zu einem HNO Arzt und lass dich mal untersuchen. Wenn dem so sein sollte, kann dir der Arzt evtl. zeigen, wie du die Reste selbst entfernen kannst.

Das kann ein so genannter Fropf durch Nahrungablagerungen in den Mandelecken sein. Man kann ihn häufig mit dem Finger, aber auch mit einem Q-Tipp entfernen, wenn man sanft an die Stelle unmittelbar neben dem weißen Stipp drückt.

Ich hatte genau das gleiche Problem: extrem geschwollene Mandeln, große Krater (als Folge von mehreren einstigen Entzündungen). In diesen "Kratern" lagern sich Speisereste und Speichel ab, die dann regelrecht vor sich hin faulen, was einen ekeligen Mundgeruch verursacht. Der HNO Arzt hat mir das homöopathische Mittel "Ferrum Phosphoricum" verschrieben; Mittags, Morgens und Abends je 2 Globoli...Nach wenigen Tagen sind die Mandeln sehr geschrumpft, sowie deren Krater und die weißen Brocken sind für immer verschwunden!!

Zwar ist Homöopathie eine individuelle Arznei, so ist nicht bei Jedermann Heilung garantiert, aber ich empfehle echt es zu probieren, denn schaden kann es nicht! Abgesehen davon hat mein Heuschnupfen nach Einnahme des Mittels so gut wie aufgehört!

Für mich war das ein echter Glücksfall,

in diesem Sinne

Viele Grüße

Was möchtest Du wissen?