Weiße Flecken im Gesicht und an den Händen - Kennt das jemand?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mein Vater hat diese Flecken mit Ringelblumen weg bekommen. Er nimmt sich einen "Strauss", reibt sie heftig zwischen den Händen bis der Pflanzensaft austritt und wäscht sich damit die Hände bzw. reibt sich damit die Flecken ein. Bei meinem Mann hat die verordnete Salbe, die man selber zahlen muß, nix geholfen. Dann hat er die Flecken auch mit Ringelblumen behandelt und hatte Erfolg. Wenn Du keinen Garten hast, da kannst Du die Blumen in einem Blumenkasten aussähen.

Ich kenne ähnliche Beschreibungen nur als Nebenwirkungen von Medikamenten bzw Wirkstoffen, wie z.B. JOhanniskraut. Da wird man u.a. lichtempfindlicher und sonnenbrandgefärdeter. sonst kenne ich das nut als typische alterserscheinung. wenn du sonnenempfindlicher geworden bist, solltest du das auf jedenfall ärztlich abklären, um sonnenbrand u. anderes zu vermeiden.

Hallo bubadu, hast Du das mit den Ringelblumen ausprobiert? Würde mich über eine Antwort sehr freuen!

Hallo bubadu, es könnte sich um die Weißfleckenkrankheit (Vitiligo) handeln. Geh bitte mal zu einem Dermatologen. Alles Gute!

Weiße, scharf begrenzte Hautflecken an Gesicht und Hals, Handrücken und Beinen geben der Krankheit ihren Namen - Weißfleckenkrankheit oder Vitiligo. Vitiligo tut nicht weh, juckt nicht und verursachen auch keine anderen körperlichen Beschwerden. Der psychische Druck auf die Betroffenen aber ist erheblich. Er kann sich auf die Persönlichkeit, das Sozialverhalten und auf Beruf auswirken. Etwa 0,5 bis 2 Prozent der Weltbevölkerung leiden an Vitiligo. Die Krankheit zählt damit zu den häufigsten chronischen Hauterkrankungen.

Hier findest du weitere Informationen über diese Hauterkrankung:

http://www.medizinfo.de/hautundhaar/vitiligo/start.shtml

Was möchtest Du wissen?