weiß jemand wie ich das Kinder Zimmer feucht bekomme??

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo, also wir haben einen Luftbefeuchter im Kinderzimmer. Aber nicht immer. Die meiste Zeit geht es gut mit der Luftfeuchtigkeit. Wenn die Kinder im Winter krank sind, bzw. trockenen Husten haben, stellen wir einen Luftbefeuchter auf. Wir haben da so einen von Wick, wo auch so ein ätherisches Öl drinnen ist. Das hilft ihnen immer sehr gut und vor allem schnell. :-)

Alles Gute.

NICHT BEFEUCHTEN es ist schimmel erzeugen ich konnte auch schlecht artmen weil es so trocken war einfach mal lüften ;)

Hallo Mama2, vielleicht kann ja auch ein Zimmerbrunnen gute Dienste leisten, der sollte natürlich für das Kind unerreichbar sein. Wichtig ist, dass die Luftfeuchtigkeit in dem Raum auch nicht zu hoch ist, da dies sonst die Schimmelbildung fördert.

Hallo Mama2,

zuerst ist einmal wichtig zu wissen wie es mit der Raumfeuchtigkeit real aussieht. Das heisst ein Messgerät kaufen (falls ...) was die Temperatur und Luftfeuchtigkeit misst. So etwas bekommt man für ca. 8 Euro z.B bei Ed.... da wo es den Kaffee gibt.

Das Problem die Luftfeuchtigkeit sollte nicht über 60 % steigen da es sonst zu Schimmel kommen kann.

  • Dauerbelüftung vermeiden
  • mehrmals am Tag Stosslüften
  • nicht zu stark heizen (Winter)
  • Zimmerpflanzen (z.B. Papyrus)

Da allerdings Papyrus nicht gerade klein ist

Alternativen - Einblatt (Spathiphyllum), Schusterpalme oder Bogenhanf (Sansevieria).- Grünlilie, Efeutute und Birkenfeige- Philodendron, Bergpalme, Drachenbaum.

Ich würde mich einmal beraten lassen welche dieser Pflanzen am sinnvollsten sind Größe , Pflegeaufwand - Lichtanspruch usw. am besten wäre wenn sie in Hydrotöpfen.... auch einmal nachfragen ob es bei einer Allergie evtl. Probleme geben könnte.

Man könnte auch einmal eine Wasserschale bzw. Verdunster die man früher in die Heizung gehangen hat. dabei ist immer wichtig ** 60 % Luftfeuchtigkeit nicht überschreiten (Schimmel)** und Hygiene....

Ob Dein Sohn sonst ein gesundheitliches Problem hat muss ein Kinderarzt abklären!

VG Stephan

Bei Grünlilien wäre ich da vorsichtig, wenn es sich um ein Kleinkind handelt, wenn es in der Phase ist, alles in den Mund zu stecken.Grünlilien sind an und für sich ungiftig, kann aber beim Menschen, vor allem bei Kindern, Bauchkrämpfe, Durchfall und Erbrechen erzeugen, wenn sie in sehr großen Mengen aufgenommen wird, Das gleiche gilt für die Efeutute. Alle Pflanzenteile sind aufgrund des Gehalts an Calciumoxalat – insbesondere für Kleinkinder und Haustiere – giftig, wenn sie in größeren Mengen verzehrt werden. Vergiftungssymptome sind Brennen bzw. Anschwellungen von Lippen, Mund und Rachen sowie Durchfall. Bei häufigem Kontakt kann es zu Irritationen der Haut kommen. Auch von einem Drachenbaum würde ich Abstand nehmen. Ich kenne mich da einigermaßen gut aus, weil ich Katzen habe und immer die Giftigkeit einer Pflanze berücksichtigen muss. Hier noch ein Link zu bedenklichen Zimmerpflanzen im Kinderzimmer

http://www.sparbaby.de/baby/kinderzimmer/zimmer-pflanzen-giftig-fuer-babys-und-kinder/

0
@gerdavh

Meine Glaskugel ist gerade heruntergefallen darum weis ich nicht wie alt das Kind ist. Darum mein Hinweis sie soll sich beraten lassen. Ob Das Kind dann so großen Hunger hat und halt sämtliche Grünpflanzen verzehrt (Zitat - giftig, wenn sie in größeren Mengen) weis ich nicht auch nicht

Sie hat gerade einen Satz als Frage geschrieben.- wenn wir hier nun auf alle Widrigkeiten die in einem Kinderzimmer passieren könnten eingehen wollte werden das ganze Romane. Ja und die Reaktion von 99 % der Fragesteller sehr bescheiden um das milde zu sagen! Egal wem man dazu einmal fragt...

Die meisten Punkte udgl. gibt man sich gegenseitig hier im Forum

2

Hallo Mama2,

Du solltest erst einmal mit deinem Kleinen zum Kinderarzt gehen um eine Erkrankung auszuschließen dort erhältst Du dann auch eine angemessene Therapie oder Tipps. Sicherlich könnte ich dir jetzt hier Tipps geben aber wie gesagt gehe bitte erst mal mit dem Kleinen zum Arzt und lass schauen ob da nicht etwas anderes hinter steckt.

LG bobbys

Feuchte Tücher im Zimmer aufhängen ist immer eine gute Idee. Das hilft auf jeden Fall. Über die Wintermonate zusätzlich Gefäße mit Wasser gefüllt auf die Heizkörper stellen und natürlich regelmässig lüften. Auch das gehört zu einer gesunden Zimmerluft dazu. Das Lüften ist wegen der feuchten Tücher auch wichtig, um Schimmelbildung vorzubeugen.

Am Besten hängst du feuchte Tücher auf, damit erhöht sich die Luftfeuchtigkeit und dein Kleiner kann wieder besser schlafen.

Leine durchs Kinderzimmer spannen und feuchte Tücher aufhängen.

Ich hoffe, das soll nicht einen Besuch beim Kinderarzt ersetzen?!

Hallo Mama2, das Kinderzimmer feucht bekommen: tgl. mehrmals lüften, es gibt Luftbefeuchter zu kaufen, man kann aber auch ein feuchtes tuch ins Zimmer hängen, ein Gefäß mit Wasser reicht auch oft aus. Hat das der Kinderarzt vorgeschlagen? Schlecht oder schwer atmen, das kann auch etwas anderes sein. LG

Was möchtest Du wissen?