Weiß jemand was gemacht wird wenn es heißt „die Nasenscheidewand wird durchtrennt“?

1 Antwort

Bei mir wurde das vor einigen Jahren gemacht. Im Krankenhaus/HNO wirst du unter örtlicher Betäubung wie folgt behandelt: Aus der Nasenscheidenwand wird ein kleines Viereck herausgesägt.(so hat es mir damals der operierende Arzt erklärt)Danach wird eine feste Tamponade in die Nase eingeführt, die da, wenn ich mich recht erinnern kann eine Woche lang bleiben muss. Dann wird die Tamponade entfernt. Nasenschneuzen ist jedoch auch danach nicht gleich erlaubt. Das Entfernen der Tamponade war übrigens unangenehm schmerzhaft. Durch das herausgesägte Quadrat ist die Nase wieder frei um zu atmen. Auch das Schnupfenrisiko wird geringer. Ich hatte vor der OP wirklich fast ununterbrochen Schnupfen, weil einfach eine Nasenseite viel zu eng war. Nach der OP bekam ich zwar auch noch Erkältungskrankheiten, hatte aber keinen Dauerschnupfen mehr. Der Eingriff selbst ist eher unangenehm. Für die Nase ist es aber eine echte Erholung, wenn man wieder so richtig "durchatmen" kann.

Geruch getrübt?

Vor ein paar jahren wurde eine Nasenscheidewandverengung diagnostiziert. Ich hab es aber noch nicht operieren lassen. Wenn ich durch die Nase atme hört man es deutlich und ich kann auch nicht frei atmen.

Mir ist aufgefallen dass ich auch wenig rieche. Nur das was dicht an meiner Nase ist. Meine Freundin weist mich in der Stadt oder in läden ab und zu mal auf üble gerüche hin und fragt mich ob ich das nicht riechen würde. Tu ich nicht.

  • Kommt das von der Nasenscheidewandverengung?
  • Kann der Geruchssinn langfristig dadurch geschädigt werden selbst bei Operation?
  • Sollte man eine Nasenscheidewandverengung unbedingt operieren lassen?
...zur Frage

Wie ist dieses Blutbild zu deuten?

Vor kurzem wurde bei mir ein kleines Blutbild gemacht, unter anderem auch um die Schilddrüßenwerte zu checken. Die Ärztin hat mir das aber nicht erklärt sondern mir lediglich das Blatt gegeben. Jetzt weiß ich nicht was ich damit anfangen soll. Hämoglobin: 14.2/ Erythrozyten:5.11/ Hämatokrit:43.9/ MCH :27.8/ MCHC : 32.3/ MCV: 85.9/ Thrombozyten: 266/ Leukozyten: 4.81/ TSH basal (CMIA):2.60/ weiß auch gar nicht was das alles bedeutet ? wäre nett, wenn mir das jemand erklären könnte und was die ganzen werte zu bedeuten haben. Danke :)

...zur Frage

Ist eine Septum-Korrektur / Nasenscheidewand-OP ein kleiner oder schwererer Eingriff?

Mir wurde eine empfohlen (auch von einem 2. Arzt), aber ich weiss nicht so recht. Unbedingt nötig ist es ja scheinbar nicht, würde nur helfen für besseres Atmen. Ist das eine kompliziertere Sache, oder nur eine Kleinigkeit?

...zur Frage

Was bedeutet genau "muskulärer Hartspann"?

Ich hatte jetzt ein paar Wochen Rückenschmerzen und bin dann zum Orthopäden. Da wurde auch ein Röntgenbild gemacht und nichts festgestellt. Aber anscheinend habe ich einen "muskulären Hartspann". Was genau heisst das und was kann man dagegen machen?

...zur Frage

Nasen-Verdacht!! :D

Guten Tag,

also: ich hatte vor 6 Monaten eine Nasenscheidewand Begradigung (OP) und alles verlief gut, die Nase ist wieder gerade. Habe mir aber heute beim Schnäuzen eine Seite etwas fester zugedrückt und das hat dann etwas wehgetan in der Nase. Könnte sich dadurch die Nasenscheidewand wieder verkrümmt haben, weil ich gelesen habe, dass das auch aufgrund einen Schlag auf die Nase passieren kann ...? Ich hatte ja nicht wirklich nen Schlag äug auf die Nase, nur halt ein Nasenloch etwas zu fest kurz zugedrückt. Habe nun irgendwie Angst, dass das wieder verschoben ist ...! Könnt ihr mit bitte helfen, Termin bei HNO hab ich erst in 3 Wochen! :D

Vielen Dank für Antworten!! :D :D

...zur Frage

Zweite Mal Nasenmuschel verkleinert trotz Nasenscheidewand op?

Ich wurde das zweite Mal an der Nase operiert. Beim ersten Mal vor ca. 5 Jahren wurden die Nasenmuscheln verkleinert. Vor ca. 1 Monat die Nasenscheidewand beim anderen Arzt. Jedoch habe ich im letzten Arzttermin erfahren, dass meine Nasenmuscheln auch verkleinert worden sind, obwohl ich dem Arzt schon gesagt habe die Nasenmuscheln vekleinert worden sind und ich habe auch nur unterschrieben, da ich nur die Nasenscheidewand begradigen wollte.

Jetzt habe ich das Problem, dass meine Nase schneller (deutlich schneller) läuft und dass ich auch schlechter Luft bekomme.

Was sollte ich nun tun? Gibt es eine Möglichkeit die Nasenmuscheln wieder bisschen wachsen zu lassen? Oder sollte ich den Arzt anzeigen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?