Weisheitszahn-OP, verhalte ich mich richtig?

1 Antwort

Danke für die Antworten! Genauso werde ich es machen. Kennt sich einer aus mit Schüssler Salzen? Hab die Nr.5 Kalium hier, nehme ich gerne mal in Stresssituationen, hab auch mal gehört das könnte bei sowas wie nach ner Zahn-OP helfen - das müsste ich dann lutschen, ist das ok bei ner verheilenden Wunde oder schadet das eher?

Weisheitszahn OP - was danach?

Hey Leute, ich hab gestern meine vier Weisheitszähne rausbekommen und ich wollte einfach nur mal fragen, wie das bei euch so ablief nach der OP, z.B. - wann bzw wie ihr Zähne geputzt habt, - wie ihr die Wunde gepflegt habt, - was ihr gemacht habt wenn Essensreste in der Wunde hängen geblieben sind, - was ihr überhaupt gegessen / getrunken habt, - und was ihr gegen die Schwellung gemacht habt, - und zum Schluss: wie lange die Schwellung gedauert hat. Ich würde mich sehr über ein paar Antworten und Erfahrungsberichte freuen :) Danke schon mal im Voraus! Liebe Grüße =)

...zur Frage

Alkohol nach Weisheitszahn-op

Mir wurden am Montag 2 Weisheitszähne gezogen Die wunde blutet nicht mehr und die fäden wurden noch nicht gezogen Kann ich am freitag (4 tage danach) wieder alkohol trinken?

...zur Frage

Stück vom Weisheitszahn vergessen - passiert das öfter?

Hallo ihr Lieben! Da ich momentan starke Schmerzen im Hals und im Ohr habe, klappere ich einen Arzt nach dem andren ab, in der Hoffnung, dass jemand einen Grund findet. Nun war ich auf Rat meines HNOs auch beim Zahnarzt, der provisorisch geröntgt hat. Dabei kam heraus, dass man bei meiner Weisheitszahn-OP vor drei Jahren ein ziemlich großes Stück einfach vergessen hat. Das muss jetzt nächste Woche raus! Da frag ich mich aber, wie man sowas einfach übersehen kann. Passiert sowas denn öfter oder hatte ich nur mal wieder besonderes Glück mit meinem Arzt? Und könnte das auch der Auslöser für Halsschmerzen sein oder war das einfach nur ein Zufall? Danke schonmal für eure Antworten! Lg, Hannah

...zur Frage

Wie sollte man nach einer Weisheitszahn-OP die Wunde behandeln?

Hallo liebe Community! Mir wurden am Dienstag die beiden unteren Weisheitszähne entfernt. Schmerzen habe ich leider immer noch und auch angeschwollene und vorallem harte Wangen. Ich habe nicht viele Infos von meinen Chirugen bekommen, nur die Anweisung das ich meinen Kiefer trainieren und massieren soll (wegen dem Wundsekret). Mich würde aber interessieren wie ich am besten die Wunde reinige, da spalten sich die Meinungen. Reicht es mit lauwarmen Kamillentee zu spülen? Entzündet hat sich bisher glaube ich nichts und das möchte ich mit dem spülen vermeiden. Was darf ich nun am vierten Tag alles so essen? Ich komme fast um vor Hunger, denn nur Babygläschen mit pürierten Früchten hängen mir schon zum Hals raus. Gestern habe ich klein geschnittene Spaghetti versucht, aber die Stückchen hingen dann an den Wunden feste und musste sie mit Wattestäbchen da weg holen. Können diese Stückchen überhaupt in die Wunde, oder mach ich mir zu große Sorgen? Könnte ich heute schon wieder weichgekochte Nudeln mit Sahnesoße und eventuell mit Käse überbacken essen? Das mit der Milch in der Sauße sollte ja nein Probldm sein, wird ja gekocht. Hoffentlich könnt ihr mir helfen und vielen Dank für die Antworten!

LG

...zur Frage

Starke Schmerzen nach Weisheitszahn - OP

Hallo, Vor 9 tagen wurden mir unter Vollnarkose allevier wWeisheitszähne heraus operiert. Die oberen whz waren schon draussen und konnten leicht gezogen werden. Die unteren whz lagen schief unter dem Zahnfleisch, so als ob sie zur Seite schauen. Diese beiden wurden zertrümmert und heraus geholt. Dabei hat der zahnchirurg auf beiden seiten meine wangeninnenseite mit aufgeschnitten und wie einen Lappen umgelegt damit er an die verborgenen Zähne kam. Nach der OP hatte ich starke Halsschmerzen und musste zwei tage lang husten weil der hals so trocken war... aehnlich wie ein reizhusten wo bei jedem atemzug die augen traenen... was wohl vom tubus kam ( ein guter narkosearzt kann das bestimmt so, das man keine Beschwerden nach der op hat). Nach der OP bekam ich unten drenagen die in antibiotika getränkt waren die am nächsten Tag wieder entfernt wurden. Ich habe an dem abend nach der OP eine antibiotikatablette genommen und anschließend 3tage lang drei mal täglich Antibiotika ( amoxicillin al 1000) genommen. Bis heute habe ich starke Kieferschmerzen und alle Zähne vor allem die Backenzähne tun sehr weh. Hinzu kommt ein leichter kaum spürbarer Druck/schmerz im Ohr und dauern Kopfschmerzen aehnlich einer Migräne. Seit der op nehme ich täglich 2-4 schmerztabletten am tag. 6 Tage nach der op wurden mir die Fäden gezogen und alles sieht gut aus. Ist das normal das ich noch so starke schmerzen habe? Sorry für den langen Text und die vielen tipfehler bin mit dem Handy on. Ich hatte eine mittel starke Schwellung an der Wange die aber zu 95% wieder weg ist und den Mund bekomme ich auch wieder weiter auf.

...zur Frage

Karies am Weisheitszahn entfernt, nun doch ziehen?

Hallo liebe Community!

Vor knappe einem 3/4 Jahr war ich aufgrund einer etwas stärkeren Karies am Weisheitszahn (unten links) beim Zahnarzt und hab mir diese entfernen lassen. Der Zahnarzt meinte damals, dass die Karies gerade noch so mit einer Füllung gerettet werden konnte, bevor diese die Wurzel erreichen konnte. Ich hatte also nochmal Glück.

Jetzt war ich vor einigen Tagen wieder beim Zahnarzt, aufgrund von einer weiteren Karies an einem Zahn, der in der Nähe vom Weisheitszahn liegt. Der Zahnarzt hat einen sogenannten Kältetest gemacht, bei dem ich an meinem damals mit Karies befallenem Weisheitszahn am meisten Schmerzen gespürt habe.

Daraufhin meinte mein Zahnarzt, es sei wohl ratsam den Weisheitszahn doch zu entfernen, falls die Schmerzen schlimmer werden sollten.

Nun mache ich mir seit meinem letzten Termin ziemlich Gedanken und bilde mir teilweise ein, mein Zahn würde weh tun, obwohl das gar nicht der Fall ist?

Wie seht ihr das, sollte ich den Weisheitszahn doch entfernen, da die Karies von letztem Jahr ziemlich tief saß? Wie aussagekräftig ist denn so ein Kältetest? Denn eigentlich bedeutet es ja was gutes, wenn ich bei einem solchen Test was spüre, da der Zahn lebt, oder liege ich da falsch?

Ich mache mir nun ziemlich Gedanken, ob das wirklich sinnvoll mit dem Ziehen ist, oder eben nicht. Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?