Weisheitszahn keine Schmerzen, aber Ohren und Gaumen geschwollen?

2 Antworten

Hallo Markus,

ich hatte das Problem, das mein Kiefer zu klein ist und meine Weisheitszähne rausoperiert werden musten da sie es nicht raus geschaft haben ! Mein Gaumen wahr geschwollen und ich hatte ständig Kopfschmerzen !

Es kommt bei vielen vor das Kopfschmerzen an schlechte Zähne oder Augen liegt !

Geh doch einfach zum Zahnarzt und lass in schauen was bei dir sache ist ... wenn du pech hast muss der Zahn raus :(

viel Glück und gute Besserung

Hallo,

danke für Deine Antwort.

Ich war heute schon beim Zahnarzt er sagte nur das der Nerv in Ordnung sei aber nicht entzündet, allerdings hat sich Karies gebildet der schon fast am Nerv war.

Eine Schwellung ist aber nicht dort nur das hinten am Kiefer eine Schwellung ist, kann das von dem Weisheitszahn mit Karies her kommen? Der Zahnarzt meinte das kann man nicht genau sagen und man muss abwarten ob es nun nach der Behandlung zurück geht.

Grüße Markus

0

Es ist ganz typisch, dass die Zahnschmerzen, etwa durch eine Zahnentzündung, bis in den Ohren- und Kopfbereich strahlen. Wenn du schon eine deutliche Schwellung in dem Zahnbereich fühlst, solltest du damit unbedingt zum Zahnarzt.

Hallo,

danke für Deine Antwort.

Ich war heute schon beim Zahnarzt er sagte nur das der Nerv in Ordnung sei aber nicht entzündet, allerdings hat sich Karies gebildet der schon fast am Nerv war.

Eine Schwellung ist aber nicht dort nur das hinten am Kiefer eine Schwellung ist, kann das von dem Weisheitszahn mit Karies her kommen? Der Zahnarzt meinte das kann man nicht genau sagen und man muss abwarten ob es nun nach der Behandlung zurück geht.

Grüße Markus

0

Seit einem Monat Husten, Schnupfen und jetzt auch noch starke Kopfschmerzen und Ohrenschmerzen - was kann ich dagegen tun?

ok also ein drittes mal tippen...

hallo ich habe jetzt seit fast einen Monat husten, auch so schleimigen also keinen trockenen husten und schnupfen, es kommt auch oftmals gelb raus, wenn ich meinen kopf nach unten tue tut das auch weh. außerdem hab ich ab und zu auch Ohrenschmerzen, das knistert und knackt dann, wenn ich tief schlucke und das tut weh. außerdem hab ich seit tagen jetzt Kopfschmerzen, mein kopf pocht richtig. ich war heute auch beim Arzt, der hat mir aber nur ein Asthma spray verschrieben.

ich danke euch schion mal für eure antworten leamarlotte

...zur Frage

Heftiges Herzklopfen, leichter Schwindel, leichte Kopfschmerzen, weiß vor Augen und linkes Ohr verlegt - was ist da bloß los?

Hallo Leute :)

Seit ein paar Tagen habe ich heftiges Herzklopfen. Kombiniert mit leichtem Schwindel, leichten Kopfschmerzen (eher ein Druckgefühl als würde der Kopf von einer Autoschrottanlage gepresst werden), mir wird manchmal weiß vor Augen und mein linkes Ohr ist verlegt. Langsam mach ich mir echt Sorgen.

Es könnte evtl. Pyschosomatisch sein, da ich in letzter Zeit viel mit meiner damaligen Fehldiagnose konfrontiert werde (Autistin). Das erkläre ich jetzt nicht extra. Wie gesagt, das ist eine Fehldiagnose und doch setzt sie mir zu. Es macht mich verrückt, dass ich vom System unbedingt eingeordnet werden muss, nur weil ich viele besondere Talente habe und keine Menschenmassen leiden kann.

Ich hab das aber wirklich gut beobachtet. Das ist erst, seit ich in einem Jobcoaching für Autisten mit mache. Trotzdem bin ich mir nicht sicher, ob es daran liegt.

Dies soll aber nun wirklich kein Ratespiel werden. Ich würde nur gerne wissen, was ihr machen würdet. Soll ich zuerst zum Hausarzt? Wenn der dort nichts macht, ihm sagen, dass er mich zum Kardiologen (also Herz-arzt oder wie man den nennt) oder sonstiges Überweisen soll? Ich habe einen Hausarzt ganz in der Nähe.

Das Gefühl vom Herzklopfen kenne ich bisher nur von Baldrian (komisch, was?). Aber den habe ich damals auch nicht noch einmal genommen, weil es so unangenehm war. Ich habe außerdem bemerkt, dass mein Herz manchmal kurze Aussetzer hat. Nur selten, also etwa 1x ein stolperer in der Stunde. Ich hoffe wirklich, dass es keine Rythmusstörungen sind. Bin 18 und dafür eigentlich noch ein wenig zu Jung. Eigenartig!

Zudem ist mein Ohr verlegt. Ich höre am linken Ohr total dumpf. Der Druckausgleich hat nichts geholfen. Es kommt und geht. Mal höre ich kaum etwas, mal ists wieder viel besser. Ohrenschmerzen kommen dazu.

Ich bin zum Glück kein Mensch, der gleich Panik schiebt. Aber sorgen mache ich mir trotzdem darum.

L.g. Peppi44

...zur Frage

Geschwollener Seitenstrang seit 2 Monaten?

Hallo zusammen , weiß echt nicht mehr weiter. Hab vor 2 Monaten Halsschmerzen bekommen ( seitenstrangangina) hab Antibiotika genommen , doch die schmerzen gingne nicht ganz weg , auch blieb ein seitenstrang bis heute dauerhaft geschwollen. In der Zwischenzeit hatte ich 2 weitere Erkältungen . Wieder Antibiotika. Ich hab mittlerweile echt Angst das es was schlimmes sein könnte. Die Entzündung geht einfach nicht weg und macht mich echt fertig. Die Schmerzen sind nicht mega stark ziehen aber teilweise bis ins Ohr. Hab an sämtlichen Gurgel Lösungen bis hin zu allen pflanzlichen Tabletten fast alles ausprobiert. Zu mir , ich habe keine Gaumen Mandeln mehr, bin 27 Jahre alt. Soll bald zum ct und bin echt fix und fertig .gong es jemanden ähnlich?

...zur Frage

Ohrenschmerzen: Erkältung/Entzündung oder Disko

hallo, und zwar hab ich folgendes Problem: ich war am freitag schwimmen(Leistungsschwimerin), kurz danach hab ich gemerkt das mir die Nase zuging..bin dann sofort aus dem wasser hab mir ordentlich die Haare geföhnt und mir ne mütze aufgezogen und heimgegange...am morgen war die Nase wieder offen. Am Samstag bin ich dann in die Disko gegangen...ging auch gut bis zu dem Moment in dem meine Nase (nach zwei Stunden) wieder komplett zuging und ich Kopfschmerzen bekam...bin dann raus und draußen habe ich dann fast gar nix mehr gehört...wie alles in watte gepackt..was ich schon öfters hatte. Bin aber dennoch heimgegangen. Hatte dann bis gestern abend noch so ein Piepsen im rechten ohr( was ich auf die Disko zurückgeführt habe). Dann heute morgen hatte ich auf einmal rechts extreme Halsschmerzen und meine Lymphknoten sind angeschwollen rechts. Da mein HNO erst ab morgen mittag wieder da ist, hab ich noch ein bisschen abgewartet . Jetzt sind zu den Halsschmerzen rechts seitlich und den Lymphknoten noch Ohrenschmerzen rechts dazu gekommen. hab so ein Gefühl als würden mein ohr gleich platzen und hin und wieder so ein leichten Tinnitus. gleich vorab: ich werde auf jeden Fall morgen zum HNO gehen auch ohne Termin, da ich denke dass ich ne Erkältung hab. nur das mich das mit den Ohren ein wenig verwirrt, da ich bei einer Erkältung noch nie Ohrenschmerzen hatte. Ich hatte als kleines Kind (vor über 10 jahren) einmal eine starke Mittelohrenzündung...kann es sowas wieder sein? Kommt das eher durch die Disko ( geh so zweimal pro Monat und höre auch sonst oft mit Kopfhörern..was ich aber demnächst mal lassen werde) oder eher durch das Schwimmen verbunden mit einer Erkältung? Mir ist auch ab und an schwindelig..

...zur Frage

Weisheitszahn sehr nah am unteren Trigeminus-Ast

Hallo alle zusammen.

Ich hatte ja schon mehrfach Fragen zu meinen schlimmen Zahnschmerzen gestellt und viele nette Antworten bekommen.

Nun ist es so, dass heute dem Zahnnotdienst auf meinem Röntgenbild aufgefallen ist, dass mein unterer linker Weisheitszahn ganz nah am dritten Trigeminus-Ast liegt und darum soll ich am Montag in die Klinik fahren und mir das doofe Ding ziehen lassen.

Nun wollte ich mich mal erkundigen: hatte schon einmal jemand ähnliche Probleme? Kann so ein Schmerz auch in den oberen Kiefer strahlen? Dort sitzt ja eigentlich der zweite Trigeminus-Ast. Es ist nämlich so, dass mir der obere Weisheitszahn nun seit einigen Tagen ganz schlimm wehtut, wenn man daran kommt und da würde mich jetzt natürlich interessieren, ob das auch von unten da hoch ziehen kann. Auch in die vorderen Zähne oben? Die tun nämlich auch weh.

Zudem würde ich gerne wissen: wenn der Weisheitszahn hinten so nah am Nerven liegt, kann das dann weiter nach vorne ziehen? Weil, mir tun so ziemlich alle Zähne auf der Seite ziemlich weh.

Außerdem bin ich etwas aufgeregt wegen Montag. Ich denke, in der Klinik wird man mir viel erklären, aber dennoch würde ich mich freuen, wenn mir jetzt schon einmal jemand antworten würde: ist so etwas gefährlich? Kann der Nerv Schaden nehmen, wenn der Zahn gezogen wird?

Ihr seht, Fragen über Fragen, aber dennoch bin ich sehr zufrieden, weil jetzt endlich ein Grund für meine saumäßigen Schmerzen gefunden ist :))

Vielen Dank im Voraus und viele, viele Grüße :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?