Weisheitszahn gezogen, wie lange darf ich keinen Alkohol trinken?

1 Antwort

Hallo...ich würde mind.3.Tage lang Nikotin und Alkohol "vergessen"!Wenn dann Dein Kreislauf/Schmerzen okay ist/sind---->"Prost"!!! Frohes Fest!AH

Wie bekomme ich Essensreste aus Wunde von Weisheitszahn-OP?

Hallo :)

ich hatte vor 11 Tagen eine OP, bei der alle 4 Weisheitszähne entfernt wurden. Montag wurden mir die Fäden gezogen und Tampoden im Unterkiefer entfernt. Gestern war ich nochmal zum spülen. Heute habe ich dann das erste mal feste Nahrung zu mir genommen und jetzt hängen Essensreste in den "Löchern" im Unterkiefer, die ich mit normalem Spülen mit Kamillentee nicht rausbekomme. Der Arzt meinte schon, dass sowas passiert. Deshalb habe ich am Dienstag wieder einen Termin zum spülen aber so lange möchte ich das nicht da drin lassen. Gibt es einen Weg, wie ich das da raus bekomme? Mit einem Zahnstocher möchte ich nicht unbedingt in der Wunde pulen.

Danke im Voraus

Mirosmaus

...zur Frage

Schwellung nach Weisheitszahn OP

Hab am Donnerstag alle vier WZ gezogen bekommen. Die ersten drei Tage verlief alles gut. Das Bluten hat aufgehört, gegessen hab ich wieder vorsichtig und natürlich gekühlt. Bin mal versehentlich an bisschen Milchprodukte geraten aber sonst habe ich keinen Tabak, Alkohol oder sontiges schädliches zu mir genommen.

Gestern am Sonntag bin ich morgens um 4 aufgewacht und konnt meinen Mund nicht mehr schließen. Nachdem drei Wunden super verheilt sind, ist jetzt an einem Zahn unten die Backe nach innen angeschwollen und zwar so dass ich nicht mehr beisen kann. Noch weniger wie vorher :-(... Zu sehen ist sowas wie ne kleine Blase die von der Wunde absteht. Da bekommt man richtig Lust mit der Nadel reinzustechen :-D

Der Notfalldienst hat mir dann einen Faden gelöst und gemeint ich soll doch gleich am Montag (also heute) zu meinem ZA gehen. Dieser meinte das müsste man beobachten und es wurde ein Streifen gelegt. Wenn es in zwei bis drei Tagen nicht besser ist soll sich das der Kieferorthopäde nochmal anschauen...

Vom Gefühl her, wenn ich mit der Zunge fühle, ist das alles etwas kleiner geworden seit gestern, ich denke auch ich werds überleben aber mich würde trotzdem interessieren ob jemand sowas schonmal gehabt hat. Ich hab ja ne Entzündung in Vermutung aber kein Arzt hat das bisher bestätigt.. :-/

ps. Medikamente nehm ich seit heute nur noch Chlorhexamed gel und Fluid. Übers Wochenende hab ich Antibiotika und Schmerzmittel genommen. Die waren für vier Tage angesetzt.

Vielen Dank für Antworten.Grüße

...zur Frage

Alkohol nach Weisheitszahn-op

Mir wurden am Montag 2 Weisheitszähne gezogen Die wunde blutet nicht mehr und die fäden wurden noch nicht gezogen Kann ich am freitag (4 tage danach) wieder alkohol trinken?

...zur Frage

Weisheitszahn wächst - Schmerzen normal?

Mein Weisheitszahn im Unterkiefer wächst und ich habe richtige Schmerzen. Ist das normal? Kann ich da normale Schmerzmittel nehmen oder hilft das nicht?

...zur Frage

Erneute Entzündung nach Weisheitszahn-OP?

Hallo alle zusammen,

Folgendes Problem:

Vor einigen Monaten hatte ich eine Weisheitszahn OP bei der alle Zähne operativ entfernt wurden.

Dabei gab es eine Stelle, die sich nach der OP entzündete.

Genau diese Stelle hat sich erneut entzündet:

Die Symptome: - Geschwollene, rötliche Stelle - Eitrige Zahntasche

Andererseits habe ich KEINE Schmerzen, KEINE Schluckbeschwerden und KEIN Blut beim Zähneputzen etc.

Nun war ich beim Zahnarzt und der meinte es hätte sich eine eitrige Zahntasche gebildet. Er hat einmal rein gestochen (das hat NICHT weh getan) jedoch ist da wohl Eiter rausgeflossen. Ich solle Aufpassen beim Zähneputzen und Antibiotika muss ich nicht nehmen, aber kann ich, wenn ich will.

Leider wirkte der Arzt nicht so, als würde er sich Zeit nehmen. Daher hier die Frage: wie soll ich nun vorgehen?

  • Chlorhexamed nehmen?
  • Antibiotika nehmen? (Amoxicillin)
  • Soll ich die Stelle noch reinigen mit einer weichen Zahnbürste oder am besten da gar nicht mehr reinigen sondern lieber Chlorhexamed an der Stelle belassen?

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Karies am Weisheitszahn entfernt, nun doch ziehen?

Hallo liebe Community!

Vor knappe einem 3/4 Jahr war ich aufgrund einer etwas stärkeren Karies am Weisheitszahn (unten links) beim Zahnarzt und hab mir diese entfernen lassen. Der Zahnarzt meinte damals, dass die Karies gerade noch so mit einer Füllung gerettet werden konnte, bevor diese die Wurzel erreichen konnte. Ich hatte also nochmal Glück.

Jetzt war ich vor einigen Tagen wieder beim Zahnarzt, aufgrund von einer weiteren Karies an einem Zahn, der in der Nähe vom Weisheitszahn liegt. Der Zahnarzt hat einen sogenannten Kältetest gemacht, bei dem ich an meinem damals mit Karies befallenem Weisheitszahn am meisten Schmerzen gespürt habe.

Daraufhin meinte mein Zahnarzt, es sei wohl ratsam den Weisheitszahn doch zu entfernen, falls die Schmerzen schlimmer werden sollten.

Nun mache ich mir seit meinem letzten Termin ziemlich Gedanken und bilde mir teilweise ein, mein Zahn würde weh tun, obwohl das gar nicht der Fall ist?

Wie seht ihr das, sollte ich den Weisheitszahn doch entfernen, da die Karies von letztem Jahr ziemlich tief saß? Wie aussagekräftig ist denn so ein Kältetest? Denn eigentlich bedeutet es ja was gutes, wenn ich bei einem solchen Test was spüre, da der Zahn lebt, oder liege ich da falsch?

Ich mache mir nun ziemlich Gedanken, ob das wirklich sinnvoll mit dem Ziehen ist, oder eben nicht. Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?